Eredivisie 2005/06

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eredivisie 2005/06
Logo der Eredivisie
Meister PSV Eindhoven
Champions League PSV Eindhoven, Ajax Amsterdam (Qualifikation)
UEFA-Pokal SC Heerenveen, FC Groningen, Feyenoord Rotterdam, AZ Alkmaar
UI-Cup FC Twente Enschede
Pokalsieger Ajax Amsterdam
Absteiger RBC Roosendaal
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 912  (ø 2,98 pro Spiel)
Zuschauer 5.142.500  (ø 16.805 pro Spiel)
Torschützenkönig Klaas-Jan Huntelaar (SC Heerenveen / Ajax Amsterdam)
Eredivisie 2004/05

Die Saison 2005/06 war die 50. Saison der Eredivisie, der höchsten niederländischen Fußballliga. Die Saison begann am 12. August 2005 und ging bis zum 16. April 2006. Meister wurde zum 19. Mal die PSV Eindhoven. Absteigen musste RBC Roosendaal.

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein Sp S U N T Diff. Punkte
01. PSV Eindhoven 34 26 6 2 71:23 +48 84
02. AZ Alkmaar 34 23 5 6 78:32 +46 74
03. Feyenoord Rotterdam 34 21 8 5 79:34 +45 71
04. Ajax Amsterdam 34 18 6 10 66:41 +25 60
05. FC Groningen 34 16 8 10 46:43 +03 56
06. FC Utrecht 34 16 7 11 48:44 +04 55
07. SC Heerenveen 34 14 8 12 63:58 +05 50
08. Roda JC Kerkrade 34 15 5 14 57:54 +03 50
09. FC Twente Enschede 34 13 8 13 44:36 +08 47
010. NEC Nijmegen 34 13 8 13 43:43 ±00 47
011. Vitesse Arnheim 34 13 5 16 52:54 02 44
012. RKC Waalwijk 34 11 6 17 48:58 −10 39
013. Heracles Almelo 34 11 6 17 35:58 −23 39
014. Sparta Rotterdam 34 10 7 17 34:50 −16 37
015. ADO Den Haag 34 10 8 19 36:62 −26 35
016. NAC Breda 34 8 9 17 45:66 02 33
017. Willem II Tilburg 34 7 7 20 45:66 −21 28
018. RBC Roosendaal 34 1 6 27 22:90 −68 9

Legende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Farbe Qualifikation
UEFA Champions League 2006/07 Gruppenphase
Play-Off für UEFA Champions League 2006/07
3. Qualifikationsrunde
Play-Off für UEFA-Pokal 2006/07 Erste Runde
Play-Off für UEFA Intertoto Cup 2006
Relegation
Direkter Abstieg in die Eerste Divisie

Play-offs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UEFA Champions League[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
FC Groningen 4:3 AZ Alkmaar
Ajax Amsterdam 7:2 Feyenoord Rotterdam

2. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
FC Groningen 2:3 Ajax Amsterdam

Damit ist Ajax Amsterdam für die UEFA Champions League 2006/07 Qualifiziert.

UEFA-Pokal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
FC Twente Enschede 5:1 FC Utrecht
Roda JC Kerkrade 0:1 SC Heerenveen

2. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
FC Twente Enschede 0:6 SC Heerenveen

Damit ist SC Heerenveen für den UEFA-Pokal 2006/07 Qualifiziert.

Intertoto Cup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
Heracles Almelo 3:4 NEC Nijmegen
RKC Waalwijk 4:6 Vitesse Arnheim

2. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
Vitesse Arnheim 2:1 NEC Nijmegen

3. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
FC Twente Enschede 3:1 Vitesse Arnheim

Damit ist FC Twente Enschede für den UEFA Intertoto Cup 2006 Qualifiziert.

Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Zwolle 4:2 HFC Haarlem 1:1 3:1
TOP Oss 5:0 AGOVV Apeldoorn 3:0 2:0

2. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel Spiel 3
TOP Oss 2:5 NAC Breda 0:0 2:2 1:3
De Graafschap 4:1 VVV-Venlo 1:1 4:2 -
Helmond Sport 3:6 FC Volendam 0:1 3:2 1:2
FC Zwolle 0:6 Willem II Tilburg 2:4 2:6 -

3. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
De Graafschap 0:6 Willem II Tilburg 0:1 1:2
FC Volendam 1:4 NAC Breda 1:2 0:0

Damit Spielen NAC Breda und Willem II Tilburg weiterhin in der Eredivisie 2006/07

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005/2006 ADO Ajax Amsterdam AZ Alkmaar Feyenoord Rotterdam FC Groningen SC Heerenveen Heracles Almelo NAC Breda NEC Nijmegen PSV Eindhoven RBC Roosendaal RKC Waalwijk Roda JC Kerkrade SPA FC Twente Enschede FC Utrecht Vitesse Arnheim Willem II Tilburg
ADO Den Haag 1:2 0:2 2:1 2:1 1:0 0:0 0:3 0:1 0:2 3:0 2:1 1:1 0:2 0:0 2:3 2:0 1:1
Ajax Amsterdam 2:2 1:0 1:2 3:2 0:0 0:0 3:2 1:1 0:0 6:0 4:1 4:1 6:0 2:0 1:4 2:1 1:0
AZ Alkmaar 3:1 4:2 1:0 1:1 2:1 2:2 3:2 3:2 1:2 7:0 3:0 2:0 3:0 0:0 2:3 1:0 5:1
Feyenoord Rotterdam 0:2 3:2 2:0 4:1 5:1 7:1 2:0 3:0 1:0 2:0 1:1 0:0 4:0 4:2 3:0 0:0 6:1
FC Groningen 3:1 3:2 0:0 1:1 2:0 0:0 3:2 3:0 1:0 1:0 1:0 1:0 0:1 1:0 2:1 2:1 2:0
SC Heerenveen 3:0 4:2 2:4 1:1 4:0 1:0 2:1 2:1 2:3 2:0 2:1 5:4 0:0 3:1 1:1 4:1 3:3
Heracles Almelo 1:3 1:3 0:2 0:4 2:1 1:1 4:2 0:2 1:1 0:2 1:1 0:1 1:0 0:4 1:1 3:1 1:0
NAC Breda 4:1 0:2 2:1 3:3 2:2 0:3 2:1 2:1 2:6 2:1 1:2 0:4 0:0 1:1 0:1 2:2 1:0
NEC Nijmegen 5:0 1:0 0:2 1:2 2:2 4:1 2:0 1:1 0:2 3:1 1:3 0:3 0:0 0:3 0:0 1:0 2:0
PSV Eindhoven 3:0 1:0 3:0 1:1 1:1 4:1 1:0 3:0 1:0 2:0 2:0 3:2 3:0 1:1 1:0 2:1 4:1
RBC Roosendaal 1:2 0:2 0:5 2:2 1:2 0:2 1:2 1:2 2:0 1:2 1:1 0:2 1:1 1:1 1:2 0:3 1:1
RKC Waalwijk 3:0 2:4 0:1 2:1 2:1 2:2 0:2 4:1 1:3 4:4 1:1 2:0 3:2 2:3 2:3 0:1 1:0
Roda JC Kerkrade 3:1 2:1 1:4 2:3 1:3 2:1 2:1 3:3 0:1 0:3 5:1 1:0 1:1 2:0 2:1 3:2 0:2
Sparta Rotterdam 2:3 1:2 0:1 1:3 1:0 1:2 2:0 1:0 1:3 0:1 5:0 3:2 2:3 1:0 0:1 1:0 3:2
FC Twente Enschede 2:0 2:3 1:3 1:3 1:1 1:2 2:0 1:0 0:1 0:1 4:1 2:0 1:0 1:0 3:0 0:1 3:1
FC Utrecht 1:1 1:0 1:2 3:1 0:2 2:0 1:0 2:2 1:1 1:2 4:1 3:1 2:1 1:1 1:3 1:1 1:4
Vitesse Arnheim 3:1 0:2 0:5 0:1 2:0 2:2 0:1 2:1 1:1 1:3 5:1 4:2 1:3 3:1 1:2 1:0 2:1
Willem II Tilburg 1:0 0:2 1:3 1:3 5:0 4:3 1:2 2:0 2:2 0:3 3:1 1:2 2:2 0:0 0:0 0:1 3:4

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klaas-Jan Huntelaar. Torschützenkönig der Saison 2005/06

Nur Tore in der regulären Saison werden berücksichtigt.

Spieler Mannschaft Tore
1. Klaas-Jan Huntelaar SC Heerenveen / Ajax Amsterdam 33
2. Shota Arveladze AZ Alkmaar 22
Dirk Kuyt Feyenoord Rotterdam 22
4. Jefferson Farfán PSV Eindhoven 21
5. Salomon Kalou Feyenoord Rotterdam 15
6. Arouna Koné Roda JC Kerkrade / PSV Eindhoven 13
7. Rick Hoogendorp RKC Waalwijk 12
Blaise Nkufo FC Twente Enschede 12
Markus Rosenberg Ajax Amsterdam 12
10. Jan Vennegoor of Hesselink PSV Eindhoven 11

Die Meistermannschaft des PSV Eindhoven[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. PSV Eindhoven
PSV Eindhoven

* Wilfred Bouma (3/-) und Lee Young-pyo (3/-) haben den Verein während der Saison verlassen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]