Premjer-Liga 2006

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Saison 2006 war die 5. der Premjer-Liga, der obersten russischen Fußballliga. Sie startete am 17. März 2006 mit der Partie Torpedo Moskau gegen Tom Tomsk und endete am 26. November 2006. Vom 17. Mai bis zum 5. Juli pausierte die Liga, damit die Spieler an der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 teilnehmen konnten.

Am Ende der Saison hatten ZSKA Moskau und Spartak Moskau die gleiche Punktzahl, ZSKA wurde aufgrund der mehr eingefahrenen Siege russischer Meister.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine Premjer-Liga 2006

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaft Spiele S U N T GT Diff. Punkte Kommentar
1 ZSKA Moskau (M, P) 30 17 7 6 47 28 +19 58 UEFA Champions League 2007/08
2 Spartak Moskau 30 15 13 2 60 36 +24 58 3. Qualifikationsrunde UEFA Champions League 2007/08
3 Lokomotive Moskau 30 15 8 7 47 34 +13 53 UEFA-Pokal 2007/08
4 Zenit St. Petersburg 30 13 11 6 42 30 +12 50 2. Qualifikationsrunde UEFA-Pokal 2007/08
5 Rubin Kasan 30 13 7 10 43 37 +6 46 2. Runde UEFA Intertoto Cup 2007
6 FK Moskau 30 10 13 7 41 37 +4 43
7 Lutsch-Energija Wladiwostok (N) 30 12 5 13 37 39 –2 41
8 Tom Tomsk 30 11 8 11 35 33 +2 41
9 Spartak Naltschik (N) 30 11 8 11 33 32 +1 41
10 Krylja Sowetow Samara 30 10 8 12 37 35 +2 38
11 Saturn Ramenskoje 30 7 16 7 29 24 +5 37
12 FK Rostow 30 10 6 14 42 48 –6 36
13 Amkar Perm 30 8 11 11 22 36 –14 35
14 Dynamo Moskau 30 8 10 12 31 40 –9 34
15 Torpedo Moskau 30 3 13 14 22 40 –18 22 Abstieg in die 1. Division
16 Schinnik Jaroslawl 30 1 8 21 17 56 –39 11

(N = Aufsteiger aus 1. Division; P = Pokalsieger 2005/06; M = Meister 2005)

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Position Name Tore Mannschaft
1 RusslandRussland Roman Pawljutschenko 18 Spartak Moskau
2 BrasilienBrasilien 14 ZSKA Moskau
3 ArgentinienArgentinien Alejandro Domínguez 13 Rubin Kasan
RusslandRussland Pawel Pogrebnjak 13 Tom Tomsk
RusslandRussland Dmitri Loskow 13 Lokomotive Moskau
6 RusslandRussland Dmitri Kiritschenko 12 FK Moskau
RusslandRussland Michail Ossinow 12 FK Rostow
8 BrasilienBrasilien Vágner Love 9 ZSKA Moskau
KroatienKroatien Ivica Olić 9 ZSKA Moskau
10 RusslandRussland Jegor Titow 8 Spartak Moskau
RusslandRussland Roman Adamow 8 FK Moskau