Dreiband-Weltcup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dreiband-Weltcup
Billard Picto 2-white.svg
UMB Logo 2016.svg
Aktuelles Logo der UMB
Turnierdaten
Turnierart: Weltranglistenturnier
(3 bis 10 Mal im Jahr)
Turnierformat: Round Robin / K.-o.-System
Verband/Ausrichter: UMB; bis 2003 BWA
Turnierdetails
Austragungsort: wechselnd
Spielzeit: seit 1986
Akt. Titelträger: NiederlandeNiederlande Dick Jaspers (2019)
Rekorde
Meisten Siege: 44
SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl
Bester GD: 2,777
SpanienSpanien Daniel Sánchez (2017 in Luxor Agypten)
Bester ED: 6,666
Turkei Semih Saygıner (2018 in La Baule FrankreichFrankreich)
Höchstserie (HS): 24
FrankreichFrankreich Jérémy Bury (2013 in Guri Korea Sud)
Korea Sud Cho Myung-woo (2018 in Seoul Korea Sud)
NiederlandeNiederlande Dick Jaspers (2019 in Veghel NiederlandeNiederlande)
Positionskarte
Aufgrund der Menge der Spielstätten
wurde auf eine Karte verzichtet.
Um die Spielstätten auf einer Karte zu betrachten,
bitte die Kartenlinks rechts oben benutzen.
3-Cushion World Cup 2017-7-Trophy for overall winner 2017.jpg
Pokal des Jahresgesamtsiegers (2017)
3-Cushion World Cup 2013-4 Medellin, Columbia-Columbian team at the last 32-round.jpg
Der typische, blau bezogene Tisch beim 4. Weltcup 2013 in Medellin, Kolumbien
BWA-UMB-Vertrag, Billard Nr. 80 12-1995.jpg
Vertragszustand zwischen der BWA und UMB zwischen 1988 und 1991 (billard, Nr. 80, 12-1995)

Der Dreiband-Weltcup ist eine internationale Turnierserie im Karambolage, die seit 1986 jährlich zwischen drei- und zehnmal ausgetragen wird.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Weltcup wurde 1985 von Werner Bayer, einem Billardenthusiasten und Mäzen, gegründet. Er wollte den Amateurspielern die Chance, durch einen besseren Verdienst, auf eine Profikarriere geben. Um sich auch beim Spiel von den Amateuren zu unterscheiden, führte er das blaue Tuch bei den Weltcups ein. Das Buch, das er später über die Geschichte „seines“ Weltcups veröffentlichte, trägt daher auch den Namen „Das Blaue Karree - The Blue Square“. Das blaue Tuch fand später bis in die Bundesliga Einzug und ist bis heute Erkennungszeichen des Karambolagebillards.

Den Verband nannte er „Billiards Worldcup Association“ (BWA) und 1986 wurde das erste Turnier in Paris ausgetragen. Als Mäzen hatte er gute Kontakte zu Sponsoren, schnell entwickelte sich das Turnier zu einem beliebten Treffpunkt für Spieler und Zuschauer. Der Weltcup hatte eines der höchsten Preisgelder zu dieser Zeit. Von 1986 bis 1989 betrug das Preisgeld pro Turnier circa 100.000 DM, der Sieger bekam 50.000 DM. Die BWA organisierte den Weltcup zusammen mit dem Weltverband, der Union Mondiale de Billard (UMB).

Zwischen 1988 und 1994 richtete die UMB selber keine Weltmeisterschaften mehr aus und so wurde der Weltcup für vier Jahre (1988–1991) zur Quasi-WM in dem die Weltcupgesamtsieger zum Weltmeister ernannt wurden. 1994 kam es zu Differenzen zwischen den beiden Verbänden. Die UMB sperrte daraufhin Spieler (incl. Spielerfrauen!), Schiedsrichter und Organisatoren, die am Weltcup teilnahmen, zur Teilnahme an den Turnieren der UMB und CEB. So existierten in den Jahren von 1994 bis 1997 zwei parallel geführte Weltcups. Die BWA ließ, wie gewohnt, den 3. Platz ausspielen (einzige Ausnahme war das Turnier 1997/7), wohingegen die UMB dies nicht tat und es folglich zwei 3. Plätze gab (seit der Übernahme des Turniers 1999 ist dies, mit einigen wenigen Ausnahmen, bis dato so geregelt).

Nach Beilegung der Zwistigkeiten führten die UMB und die BWA das Turnier gemeinsam bis Ende 2003 (Weltcup Las Vegas) weiter. Nachdem sich Herr Bayer 1999 (Weltcup Berlin) aus gesundheitlichen Gründen von der BWA zurückgezogen hatte, wurden die Weltcup-Turniere unter der neuen Führung der BWA Cor van Erp erst einmal weitergeführt. Es traten aber wieder Differenzen mit der UMB auf. 2003 löste sich die BWA auf und seit 2004 werden die Weltcup-Turniere alleinig von der UMB in Zusammenarbeit mit einem lokalen Ausrichter veranstaltet.

Die ab 1994 von der UMB organisierten Turniere bewältigte sie in Zusammenarbeit mit dem europäischen Unterverband Confédération Européenne de Billard (CEB). Seit 2004 wird der Weltcup als UMB/CEB- (in Europa), UMB/CPB- (in Amerika), UMB/ACBC-Weltcup (in Asien) und seit 2014 als UMB/ACC in Afrika ausgetragen. Das Preisgeld beträgt seit 2018 106,500 € je Turnier.

Die Einzelergebnisse des Weltcups 1997/1 gingen direkt nach dem Turnier verloren und ließen sich auch von den in Fachkreisen bekannten Billardarchivaren Heinrich Weingartner und Dieter Haase (beide Herausgeber der dreibändigen „Enzyklopädie des Billardsports“) bis heute nicht mehr recherchieren.

2017 wurde erstmals ein Asiate Jahresgesamtsieger. Der Koreaner Kim Haeng-jik war der erst zweite nicht-europäische Spieler, der seit Sang Chun Lee 1993 diesen Titel gewinnen konnte. Er hatte diesen Sieg mit zwei Turniersiegen 2017 möglich gemacht.

Bis Ende 2019 wurden 184 Weltcupturniere ausgetragen. Die Niederlande führt mit 25 Ausrichtungen vor der Türkei mit 24 und Ägypten mit 22. Bei den Ausrichtungsorten führt der ägyptische Urlaubsort Hurghada mit 13 vor Porto mit 11 und Oosterhout mit 10. Berlin und Antalya richteten jeweils 9 Turniere aus.

Medienberichtübertragung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis zur Saison 2019/20 übertrug das französische Billardportal Kozoom[1] alle UMB-Turniere im Internet und wurde auch teilweise von ausrichtenden nationalen Sendern übernommen. Ab der Saison 2021/22 übernimmt diese Aufgabe der koreanische Partner von Kozoom Five&Six.[2]

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfangs wurde zunächst im Satzsystem bis 15 Punkte gespielt, wobei in der Qualifikation zwei Gewinnsätze und in der Finalrunde dann drei Gewinnsätze zu absolvieren waren. 2013 wechselte man ins Punktesystem, wobei in der Qualifikation bis 30 Punkte und in der Finalrunde bis 40 Punkte gespielt wird. Zum Saisonwechsel 2019 wird die erste Finalrunde ebenfalls als Gruppenrunde (8 ×) zu je 4 Spielern ausgetragen.[3]

Bis einschließlich 2012 stand die Shot clock auf 50 Sekunden, von 2013 bis 2019 wurde sie dann auf 40 Sekunden verkürzt, wobei jeder Spieler maximal drei Verlängerungen (Extensions) zur Verfügung hatte.

Ab 2020 gibt es einen neuen Spielmodi:

Neuregelungen ab 1. Januar 2020
Runde Modus Distanz Nachstoß Penalty Shot clock
Prä-Qualis 3er-Gruppe, Round Robin 30 Grünes Häkchensymbol für ja Rotes X oder Kreuzchensymbol für nein 3× 30s
Quali 3er-Gruppe, Round Robin 40 Grünes Häkchensymbol für ja Rotes X oder Kreuzchensymbol für nein 4× 30s
Letzten 32 4er-Gruppe, Round Robin 40 Grünes Häkchensymbol für ja Rotes X oder Kreuzchensymbol für nein 4× 30s
ab 8el-Finale K.-o.-System 50 Rotes X oder Kreuzchensymbol für nein Rotes X oder Kreuzchensymbol für nein 5× 30s

Quellen:[4][5]

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die gewertete Spielsaison beim Weltcup läuft, im Gegensatz zur normalen Saison, von Januar bis Dezember. Der Gesamtsieger wird nach Beendigung des letzten Jahresturniers anhand der erzielten WC-Punkte ermittelt. Ein gesondertes Turnier findet nicht statt. Für die Kürung eines Gesamtsiegers müssen mindestens vier Turniere während der laufenden Saison abgehalten werden (Stand: Mai 2018).[6] In Antwerpen findet beim World Super-Cup & Player of the Year ein Match zwischen dem Weltmeister und dem Weltcup-Gesamtsieger statt, organisiert vom Ex-Weltmeister und Weltcup-Sieger Ludo Dielis.

Bei den Einzelturnieren erhalten die besten 53 Spieler ein Preisgeld von insgesamt 106.500 €. Alle Teilnehmer erhalten darüber hinaus noch Weltranglistenpunkte (= Weltcup-Punkte).[6]

Am Jahresende, wenn der Gesamtsieger gekürt wird, erhalten die besten zwölf Spieler eine weitere Preisgeldzahlung. Die in der folgenden Tabelle ausgewiesenen Preisgelder gelten ab 2018.[7] Die Preisgelder für die Gesamtsieger entfallen seit 2018.

[7] Preisgeld ()
Einzelturnier
Weltrang-
listenpunkte
Sieger (1×) 16.000 80
Finalist (1×) 10.000 54
Halbfinalisten (2×) 6.000 38
05. – 08. (4×) 3.500 26
09. – 16. (8×) 2.500 16
17. – 32. (16×) 1.500 8
Quali (21×) 500 5
P-Quali 4
PP-Quali 3
PPP-Quali 2
Insgesamt 106.500
Preisgelder für
Gesamtsieger[7]
Platz
1 5.000
2 3.700
3 2.500
4 2.000
5 1.700
6 1.600
7 1.500
8 1.400
9 1.300
10 1.200
11 1.100
12 1.000
Insgesamt 24.000

(Stand: 20. Dezember 2017)

Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partiezettel von Jérémy Burys Weltcuprekord von 24 Punkten in der HS (Achtelfinale gegen Filipos Kasidokostas)
  • Rekordsieger ist Torbjörn Blomdahl mit 44 Einzel- und 11 Gesamtsiegen.
  • Der Generaldurchschnitt (GD) von 2,777 wurde von Daniel Sánchez gespielt (2017 in Luxor).
  • Den besten Einzeldurchschnitt (ED) erzielte Semih Saygıner mit 6,666 (40 Punkte in 6 Aufnahmen, gespielt am 27. Oktober 2018 in La Baule).[8]
  • Die Höchstserie bei Weltcupturnieren steht seit 2013 bei 24 Points, aufgestellt von Jérémy Bury beim Weltcupturnier im koreanischen Guri. Bury stieß die Partie, die auf 40 Punkte angesetzt war, mit einer Schlussserie von 24 aus. Diese endete also nicht durch einen Fehler, sondern durch das Erreichen des Spielzieles. Am 15. November 2018 egalisierte Cho Myung-woo aus Südkorea den Rekord. Am 25. Oktober 2019 in Veghel schaffte es Dick Jaspers ebenfalls den Rekord einzustellen.
  • Einen Satz in 1 Aufnahme (was bis 2012 auch Höchstserie war) bei einem Weltcupturnier erzielten bisher:
  1. Nobuaki Kobayashi (Valkenburg 1986)
  2. Torbjörn Blomdahl (Gent 1991, Istanbul 1995)
  3. Marco Zanetti (Halle 1997, Antwerpen 2004, Sluiskil 2007, Alcalá de Guadaira 2008)
  4. Semih Saygıner (Antwerpen 1997)
  5. Eddy Leppens (Oosterhout 1998, Sluiskil 2007)
  6. Raimond Burgman (Las Vegas 1999)
  7. Raymond Ceulemans (Oosterhout 1999)
  8. Paul Stroobants (Porto 2006)
  9. Frédéric Caudron (Sevilla 2004, Hurghada 2007)
  10. Daniel Sánchez (Sevilla 2004, Hurghada 2009, Antalya 2012)
  11. Dick Jaspers (Sluiskil 2005)
  12. Peter de Backer (Barendrecht 2005)
  13. Choi Jae-dong (Barendrecht 2005)
  14. Jérémy Bury (Hurghada 2006, Antalya 2009)
  15. Tayfun Taşdemir (Istanbul 2006)
  16. Barry van Beers (Sluiskil 2008)
  17. Kim Kyung-roul (Hurghada 2009, Hurghada 2011)
  18. Kim Bong-soo (Suwon 2010)
  19. Murat Naci Çoklu (Hurghada 2010)
  20. Antonio Ortiz Torrent (Suwon 2011)
  21. Dave Christiani (Wien 2011)
  22. Um Sang-pil (Suwon 2012)

Turnierrekordentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Satzsystem wird der beste Einzeldurchschnitt (ED) nur im Spiel mit 3 Gewinnsätzen gewertet. Dies gilt ebenso für den GD, wobei mindestens fünf Partien gespielt werden müssen. Da zu Zeiten des Satzsystems insgesamt 42 Mal die maximale Höchstserie von 15 Punkten erzielt wurde, sind Spieler, die mehrfach diese Punktezahl erreicht haben, nur mit ihrer ersten Serie erwähnt. Die Klammerzahlen geben die Häufigkeit an.

Generaldurchschnitt (GD)
GD Name Jahr
1,257 JapanJapan Nobuaki Kobayashi 1986/1
1,516 Belgien Raymond Ceulemans 1986/2
1,643 JapanJapan Nobuaki Kobayashi 1986/4
1,728 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1987/2
1,891 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1988/2
1,947 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1988/6
2,204 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1992/5
2,250 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1994/4
2,308 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1995/9
2,420 Belgien Frédéric Caudron 2011/4
2,465 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2013/1
2,739 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 2013/3
2,777 SpanienSpanien Daniel Sánchez 2017/2
Einzeldurchschnitt (ED)
BED Name Jahr
1,956 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Allen Gilbert 1986/1
1,960 JapanJapan Nobuaki Kobayashi 1986/4
2,093 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1987/2
2,142 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1988/1
2,812 JapanJapan Nobuaki Kobayashi 1988/2
SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1991/1
3,214 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1994/3
SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1994/4
5,000 Belgien Frédéric Caudron 1996/6
5,714 Belgien Eddy Merckx 2013/1
Belgien Frédéric Caudron 2017/1
Belgien Eddy Leppens 2017/4
6,666 Turkei Semih Saygıner 2018/5
Höchstserie (HS)
HS Name Jahr
13 JapanJapan Nobuaki Kobayashi 1986/1
15 JapanJapan Nobuaki Kobayashi 1986/4
SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl (4) 1991/1
Turkei Semih Saygıner 1997/8
Belgien Eddy Leppens (2) 1998/8
NiederlandeNiederlande Raimond Burgman 1999/2
Belgien Raymond Ceulemans 1999/5
SpanienSpanien Daniel Sánchez (3) 2004/3
Belgien Frédéric Caudron (2) 2004/3
ItalienItalien Marco Zanetti (4) 2004/5
NiederlandeNiederlande Dick Jaspers (2) 2005/1
Belgien Peter de Backer 2005/3
Korea Sud Choi Jae-dong 2005/3
Belgien Paul Stroobants 2006/2
FrankreichFrankreich Jérémy Bury (3) 2006/2
Turkei Tayfun Taşdemir 2006/5
NiederlandeNiederlande Jean Paul de Bruijn 2007/6
NiederlandeNiederlande Barry van Beers 2008/1
OsterreichÖsterreich Andreas Efler 2008/5
Belgien Eddy Merckx 2009/3
Korea Sud Kim Kyung-roul (2) 2009/5
Korea Sud Kim Bong-soo 2010/2
Turkei Murat Naci Çoklu 2010/4
Belgien Roland Forthomme 2010/4
SpanienSpanien Antonio Ortiz-Torrent 2011/3
NiederlandeNiederlande Dave Christiani 2011/4
Turkei Adnan Yüksel 2011/5
Korea Sud Kim Hyun-suk 2012/2
Korea Sud Um Sang-pil 2012/2
17 Belgien Eddy Merckx 2013/1
24 FrankreichFrankreich Jérémy Bury 2013/2
Korea Sud Cho Myung-woo 2018/6
NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2019/5

Turnierstatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Farblegende
  • BWA Weltcups
  • UMB/CEB Parallelweltcups (1994 bis 1997)
  • als Weltmeisterschaften gewertet
  • gemeinsam organisierte Weltcups (UMB/BWA)
  • UMB Weltcups
  • Aktueller Weltcuprekord im GD (Stand 1. April 2017)
  • Einzelsieger[9]
    Nr. Jahr Ort Sieger GD Platz 2 GD Platz 3 GD
    001 1986/1 FrankreichFrankreich Paris Belgien Raymond Ceulemans 1,157 JapanJapan Nobuaki Kobayashi 1,257 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Allen Gilbert 1,029
    002 1986/2 Belgien Brüssel JapanJapan Nobuaki Kobayashi 1,515 Belgien Raymond Ceulemans 1,516 NiederlandeNiederlande Rini van Bracht 1,198
    003 1986/3 Deutschland Berlin FrankreichFrankreich Egidio Vierat 1,098 Belgien Raymond Ceulemans 1,116 Argentinien Luis Mario Doyharzabal 1,250
    004 1986/4 NiederlandeNiederlande Valkenburg JapanJapan Nobuaki Kobayashi 1,643 Belgien Raymond Ceulemans 1,430 JapanJapan Junichi Komori 1,305
    005 1987/1 FrankreichFrankreich Paris Belgien Raymond Ceulemans 1,303 ItalienItalien Marco Zanetti 1,145 JapanJapan Nobuaki Kobayashi 1,213
    006 1987/2 Belgien Antwerpen SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,728 Belgien Raymond Ceulemans 1,253 Belgien Ludo Dielis 1,409
    007 1987/3 Deutschland Berlin JapanJapan Junichi Komori 1,364 Belgien Raymond Ceulemans 1,726 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,496
    008 1987/4 NiederlandeNiederlande Valkenburg SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,500 ItalienItalien Marco Zanetti 1,130 JapanJapan Junichi Komori 1,142
    009 1988/1 FrankreichFrankreich Paris SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,360 Deutschland Dieter Müller 1,168 Belgien Raymond Ceulemans 1,442
    010 1988/2 Belgien Antwerpen JapanJapan Nobuaki Kobayashi 1,507 JapanJapan Junichi Komori 1,724 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,891
    011 1988/3 Deutschland Berlin SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,764 JapanJapan Junichi Komori 1,380 Belgien Raymond Ceulemans 1,375
    012 1988/4 SpanienSpanien Palma SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,298 JapanJapan Junichi Komori 1,212 Belgien Ludo Dielis 1,404
    013 1988/5 NiederlandeNiederlande Valkenburg Belgien Laurent Boulanger 1,395 JapanJapan Nobuaki Kobayashi 1,318 Belgien Raymond Ceulemans 1,267
    014 1988/6 JapanJapan Tokio SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,947 JapanJapan Akio Shimada 1,145 Belgien Raymond Ceulemans 1,180
    015 1989/1 Belgien Antwerpen FrankreichFrankreich Richard Bitalis 1,311 Belgien Ludo Dielis 1,406 NiederlandeNiederlande Rini van Bracht 1,238
    016 1989/2 Deutschland Berlin Belgien Ludo Dielis 1,466 JapanJapan Nobuaki Kobayashi 1,311 JapanJapan Yoshihiko Mano 1,170
    017 1989/3 SpanienSpanien Palma Belgien Raymond Ceulemans 1,280 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,275 Belgien Ludo Dielis 1,352
    018 1989/4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Las Vegas SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,558 JapanJapan Junichi Komori 0,971 Belgien Raymond Ceulemans 1,406
    019 1989/5 JapanJapan Yokohama SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,406 Belgien Ludo Dielis 1,310 JapanJapan Junichi Komori 1,342
    020 1990/1 Belgien Antwerpen SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,671 Belgien Raymond Ceulemans 1,500 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,266
    021 1990/2 FrankreichFrankreich Paris Belgien Raymond Ceulemans 1,521 FrankreichFrankreich Richard Bitalis 1,356 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,503
    022 1990/3 Deutschland Berlin Belgien Ludo Dielis 1,644 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,909 Belgien Raymond Ceulemans 1,330
    023 1990/4 SchwedenSchweden Norrköping Belgien Raymond Ceulemans 1,648 FrankreichFrankreich Richard Bitalis 1,425 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,484
    024 1990/5 SpanienSpanien Palma ItalienItalien Marco Zanetti 1,760 Belgien Raymond Ceulemans 1,603 FrankreichFrankreich Richard Bitalis 1,447
    025 1990/6 JapanJapan Tokio SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,632 Belgien Ludo Dielis 1,284 Belgien Raymond Ceulemans 1,584
    026 1991/1 Belgien Gent SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,758 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sang Chun Lee 1,482 FrankreichFrankreich Richard Bitalis 1,315
    027 1991/2 Deutschland Berlin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sang Chun Lee 1,492 Belgien Raymond Ceulemans 1,570 FrankreichFrankreich Richard Bitalis 1,335
    028 1991/3 SpanienSpanien Palma SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,616 Belgien Raymond Ceulemans 1,857 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,579
    029 1991/4 Korea Sud Seoul Belgien Raymond Ceulemans 1,356 JapanJapan Yoshihiko Mano 1,024 Belgien Ludo Dielis 1,106
    030 1991/5 JapanJapan Tokio NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,712 ItalienItalien Marco Zanetti 1,587 Belgien Ludo Dielis 1,161
    031 1992/1 NiederlandeNiederlande Oosterhout NiederlandeNiederlande Rini van Bracht 1,488 Belgien Frédéric Caudron 1,215 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,756
    032 1992/2 Belgien Gent Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sang Chun Lee 1,578 Belgien Ludo Dielis 1,505 Belgien Raymond Ceulemans 1,469
    033 1992/3 Deutschland Berlin SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,796 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,413 Mexiko Jose Paniagua 1,181
    034 1992/4 FrankreichFrankreich Orléans Belgien Raymond Ceulemans 1,492 JapanJapan Junichi Komori 1,248 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,432
    035 1992/5 JapanJapan Tokio SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 2,204 Belgien Raymond Ceulemans 1,396 FrankreichFrankreich Richard Bitalis 1,424
    036 1992/6 SpanienSpanien Palma SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,658 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sang Chun Lee 1,648 Belgien Raymond Ceulemans 1,441
    037 1993/1 NiederlandeNiederlande Oosterhout SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,462 Belgien Raymond Ceulemans 1,540 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sang Chun Lee 1,516
    038 1993/2 Turkei Istanbul Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sang Chun Lee 1,524 Belgien Raymond Ceulemans 1,539 Belgien Ludo Dielis 1,224
    039 1993/3 Deutschland Berlin SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,681 ItalienItalien Marco Zanetti 1,401 Turkei Semih Saygıner 1,566
    040 1993/4 JapanJapan Tokio Belgien Raymond Ceulemans 1,461 JapanJapan Nobuaki Kobayashi 1,485 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,472
    041 1993/5 ItalienItalien Bozen SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,904 Danemark Tonny Carlsen 1,678 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,621
    042 1994/1 Belgien Gent Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sang Chun Lee 1,181 Belgien Frédéric Caudron 1,358 ItalienItalien Marco Zanetti 1,539
    043 1994/2 Agypten 1972 Kairo Belgien Koen Ceulemans 1,231 SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,263 Deutschland Christian Rudolph 1,095
    044 1994/3 Turkei Istanbul NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,758 Belgien Raymond Ceulemans 1,590 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,576
    045 1994/4 NiederlandeNiederlande Oosterhout OsterreichÖsterreich Christoph Pilss 1,402 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 2,250 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sang Chun Lee 1,666
    046 1994/5 Deutschland Halle (Saale) NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,007 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,660 NiederlandeNiederlande Raimond Burgman 1,432
    047 1994/6 NiederlandeNiederlande Dongen Portugal Jorge Theriaga 1,409 NiederlandeNiederlande Rini van Bracht 1,160 NiederlandeNiederlande John Tijssens 1,176
    048 1994/7 Belgien Gent Turkei Semih Saygıner 1,567 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,672 Belgien Ludo Dielis 1,428
    049 1995/1 Danemark Vejle Schweiz Andreas Efler 1,377 SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,363 NiederlandeNiederlande John Tijssens 1,347
    050 1995/2 Griechenland Athen SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,456 Portugal Jorge Theriaga 1,282 Belgien Eddy Merckx 1,484
    051 1995/3 Luxemburg Bad Mondorf NiederlandeNiederlande Rini van Bracht 1,376 Deutschland Christian Rudolph 1,513 Portugal Jorge Theriaga 1,335
    052 1995/4 Portugal Porto SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,366 Belgien Leon Smolders 1,142 Belgien Eddy Merckx 1,215
    053 1995/5 Belgien Hooglede Danemark Hans Laursen 1,247 NiederlandeNiederlande Rini van Bracht 1,111 Danemark Dion Nelin 1,236
    054 1995/6 NiederlandeNiederlande Oosterhout NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,807 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,842 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sang Chun Lee 1,316
    055 1995/7 Deutschland Halle (Saale) SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,824 Belgien Raymond Ceulemans 1,388 Danemark Tonny Carlsen 1,431
    056 1995/8 Belgien Antwerpen Belgien Raymond Ceulemans 1,757 ItalienItalien Marco Zanetti 1,473 NiederlandeNiederlande Louis Havermans 1,258
    057 1995/9 Turkei Istanbul SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 2,308 Belgien Raymond Ceulemans 1,535 NiederlandeNiederlande Raimond Burgman 1,170
    Nr. Jahr Ort Sieger GD Platz 2 GD 3. Platz bzw.
    Halbfinalisten
    GD
    058 1996/1 Turkei Antalya Portugal Jorge Theriaga 1,295 Belgien Eddy Leppens 1,324 SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,288
    Belgien Koen Ceulemans 1,187
    059 1996/2 Portugal Porto Danemark Dion Nelin 1,489 Belgien Jozef Philipoom 1,270 SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,300
    Danemark Hans Laursen 1,069
    060 1996/3 Belgien Hooglede Belgien Ludo Dielis 1,347 SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,581 Belgien Eddy Merckx 1,410
    Belgien Peter de Backer 1,244
    061 1996/4 Griechenland Athen Belgien Francis Forton 1,228 Deutschland Christian Rudolph 1,327 Portugal Jorge Theriaga 1,246
    Portugal Egidio Vieira 1,244
    062 1996/5 NiederlandeNiederlande Oosterhout NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,690 ItalienItalien Marco Zanetti 1,704 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,914
    063 1996/6 Korea Sud Daegu NiederlandeNiederlande Raimond Burgman 1,379 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sang Chun Lee 1,433 ItalienItalien Marco Zanetti 1,573
    064 1996/7 Belgien Antwerpen SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,524 Turkei Semih Saygıner 1,375 Belgien Raymond Ceulemans 1,488
    065 1996/8 Turkei Istanbul SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,651 Danemark Tonny Carlsen 1,285 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,532
    066 1997/1 Korea Sud Seoul Deutschland Christian Rudolph ?,??? Portugal Jorge Theriaga ?,??? SpanienSpanien Daniel Sánchez ?,???
    Korea Sud Kim Chul-min ?,???
    067 1997/2 ItalienItalien Salsomaggiore Terme Turkei Yilmaz Özcan 1,325 Deutschland Martin Horn 1,145 Danemark Dion Nelin 1,038
    Deutschland Stefan Galla 1,230
    068 1997/3 Portugal Porto Danemark Dion Nelin 1,575 SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,685 Belgien Eddy Leppens 1,268
    Deutschland Stefan Galla 1,137
    069 1997/4 Belgien Hooglede Belgien Eddy Merckx 1,343 Deutschland Martin Horn 1,389 Turkei Yilmaz Özcan 1,356
    Belgien Eddy Leppens 1,423
    070 1997/5 Deutschland Herne Deutschland Christian Rudolph 1,410 Belgien Eddy Leppens 1,189 Luxemburg Fonsy Grethen 1,073
    Belgien Peter de Backer 1,385
    071 1997/6 NiederlandeNiederlande Oosterhout Belgien Frédéric Caudron 1,662 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,685 Turkei Semih Saygıner 1,244
    072 1997/7 Turkei Antalya NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,805 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,964 SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,605
    OsterreichÖsterreich Andreas Efler 1,324
    073 1997/8 Belgien Antwerpen NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,583 NiederlandeNiederlande Gerwin Valentijn 1,500 Belgien Frédéric Caudron 1,475
    074 1998/1 NiederlandeNiederlande Barendrecht SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 2,089 Danemark Dion Nelin 1,296 ItalienItalien Marco Zanetti 1,692
    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sang Chun Lee 1,482
    075 1998/2 NiederlandeNiederlande Bussum SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,983 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,150 ItalienItalien Marco Zanetti 1,598
    NiederlandeNiederlande Henk Habraken 1,239
    076 1998/3 Portugal Lissabon NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,660 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,704 Danemark Dion Nelin 1,518
    Turkei Semih Saygıner 1,366
    077 1998/4 Belgien Hooglede SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 2,033 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,314 Belgien Frédéric Caudron 1,321
    Deutschland Christian Rudolph 1,475
    078 1998/5 Griechenland Korfu NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,568 Portugal Jorge Theriaga 1,244 NiederlandeNiederlande Ben Velthuis 1,230
    NiederlandeNiederlande Raimond Burgman 1,456
    079 1998/6 Kolumbien Bogotá Belgien Frédéric Caudron 1,532 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Carlos Hallon 1,153 NiederlandeNiederlande Raimond Burgman 1,363
    Turkei Semih Saygıner 1,224
    080 1998/7 SpanienSpanien Torremolinos SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,486 Belgien Eddy Leppens 1,318 Belgien Raymond Ceulemans 1,516
    Turkei Semih Saygıner 1,295
    081 1998/8 NiederlandeNiederlande Oosterhout SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,773 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,094 Turkei Semih Saygıner 1,906
    082 1998/9 Turkei Antalya Turkei Semih Saygıner 1,639 NiederlandeNiederlande Gerwin Valentijn 1,503 ItalienItalien Marco Zanetti 1,331
    Deutschland Christian Rudolph 1,311
    083 1998/10 NiederlandeNiederlande Roermond Belgien Frédéric Caudron 1,658 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,503 ItalienItalien Marco Zanetti 1,551
    Danemark Dion Nelin 1,544
    084 1999/1 Korea Sud Seoul NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,103 Danemark Tonny Carlsen 1,491 Turkei Semih Saygıner 1,608
    Deutschland Christian Rudolph 1,437
    085 1999/2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Las Vegas Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sang Chun Lee 1,625 Turkei Semih Saygıner 1,712 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,813
    NiederlandeNiederlande Raimond Burgman 1,550
    086 1999/3 Deutschland Berlin ItalienItalien Marco Zanetti 2,082 Deutschland Martin Horn 1,289 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sang Chun Lee 1,512
    Belgien Eddy Leppens 1,331
    087 1999/4 Turkei Kemer City SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 2,055 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sang Chun Lee 1,461 Danemark Jakob Haack-Sörensen 1,586
    NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,757
    088 1999/5 NiederlandeNiederlande Oosterhout NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,815 Portugal Jorge Theriaga 1,288 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sang Chun Lee 1,954
    089 2000/1 Kolumbien Bogotá Turkei Semih Saygıner 1,404 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,672 Belgien Frédéric Caudron 1,381
    Danemark Dion Nelin 1,466
    090 2000/2 NiederlandeNiederlande Oosterhout SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,893 Danemark Dion Nelin 1,379 SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,513
    091 2001/1 Kolumbien Bogotá Turkei Semih Saygıner 1,452 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,660 Belgien Frédéric Caudron 1,626
    Kolumbien Jaime Bedoya 1,337
    092 2001/2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Las Vegas SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 2,055 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,891 ItalienItalien Marco Zanetti 1,397
    Danemark Tonny Carlsen 1,317
    093 2001/3 Turkei Kuşadası NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,497 SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,429 Turkei Semih Saygıner 1,615
    ItalienItalien Marco Zanetti 1,441
    094 2001/4 SpanienSpanien Lugo SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,794 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,546 Turkei Semih Saygıner 1,572
    Belgien Eddy Merckx 1,431
    095 2001/5 NiederlandeNiederlande Oosterhout SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,538 Turkei Semih Saygıner 1,321 ItalienItalien Marco Zanetti 1,368
    2002 Nicht abgehalten
    096 2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Las Vegas Turkei Semih Saygıner 1,606 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,719 SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,623
    ItalienItalien Marco Zanetti 1,286
    097 2004/1 NiederlandeNiederlande Barendrecht SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 2,076 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,058 Turkei Semih Saygıner 1,464
    Nr. Jahr Ort Sieger GD Platz 2 GD Halbfinalisten GD
    098 2004/2 Griechenland Athen Turkei Semih Saygıner 2,000 Belgien Frédéric Caudron 1,404 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,794
    Belgien Eddy Merckx 1,457
    099 2004/3 SpanienSpanien Sevilla Belgien Frédéric Caudron 1,777 SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,570 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,626
    Turkei Semih Saygıner 1,532
    100 2004/4 Agypten Hurghada SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,277 Turkei Murat Naci Çoklu 1,494 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,546
    Danemark Brian Knudsen 1,211
    101 2004/5 Belgien Antwerpen SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,938 Turkei Semih Saygıner 1,838 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,918
    Deutschland Martin Horn 1,589
    102 2005/1 NiederlandeNiederlande Sluiskil NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,181 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,754 Turkei Semih Saygıner 1,570
    SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,566
    103 2005/2 Agypten Hurghada Belgien Roland Forthomme 1,636 Belgien Frédéric Caudron 1,553 Turkei Semih Saygıner 1,478
    Korea Sud Choi Jae-dong 1,324
    104 2005/3 NiederlandeNiederlande Barendrecht Belgien Eddy Merckx 2,062 Belgien Frédéric Caudron 2,058 ItalienItalien Marco Zanetti 1,368
    NiederlandeNiederlande Raimond Burgman 1,651
    105 2005/4 Turkei Istanbul SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,786 Belgien Frédéric Caudron 2,032 NiederlandeNiederlande Jean Paul de Bruijn 1,405
    Turkei Tayfun Taşdemir 1,694
    106 2006/1 NiederlandeNiederlande Sluiskil NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,925 Turkei Adnan Yüksel 1,656 SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,678
    Belgien Roland Forthomme 1,569
    107 2006/2 Portugal Porto SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,505 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,810 NiederlandeNiederlande John Tijssens 1,109
    Belgien Frédéric Caudron 1,790
    108 2006/3 Griechenland Volos Belgien Roland Forthomme 1,907 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,946 ItalienItalien Marco Zanetti 1,542
    Korea Sud Kim Kyung-roul 1,488
    109 2006/4 Agypten Hurghada SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,741 Belgien Peter de Backer 1,342 NiederlandeNiederlande Jean Paul de Bruijn 1,474
    SchwedenSchweden Michael Nilsson 1,424
    110 2006/5 Turkei Istanbul SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,787 Turkei Semih Saygıner 1,690 Turkei Tayfun Taşdemir 1,672
    Deutschland Martin Horn 1,568
    111 2007/1 NiederlandeNiederlande Sluiskil SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,925 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,032 Belgien Roland Forthomme 1,517
    Deutschland Martin Horn 1,715
    112 2007/2 Turkei Manisa SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,862 SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,783 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,966
    Turkei Semih Saygıner 1,571
    113 2007/3 Griechenland Korfu Belgien Frédéric Caudron 1,755 Turkei Semih Saygıner 1,736 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,612
    SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,410
    114 2007/4 Portugal Matosinhos SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 2,153 Belgien Roland Forthomme 1,443 Belgien Frédéric Caudron 1,800
    Griechenland Filipos Kasidokostas 1,595
    115 2007/5 Agypten Hurghada SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,468 Deutschland Martin Horn 1,612 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,259
    Belgien Frédéric Caudron 1,910
    116 2007/6 Mexiko Mexiko-Stadt Belgien Frédéric Caudron 1,880 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,955 Belgien Roland Forthomme 1,600
    Korea Sud Kim Kyung-roul 1,519
    117 2007/7 Korea Sud Suwon SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,992 Vietnam Tran Chi Thanh 1,322 Belgien Frédéric Caudron 2,074
    Peru Ramon Rodriguez 1,640
    118 2008/1 NiederlandeNiederlande Sluiskil Belgien Frédéric Caudron 1,948 Griechenland Nikos Polychronopoulos 1,642 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,847
    Korea Sud Kim Kyung-roul 1,610
    119 2008/2 Portugal Matosinhos NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,992 SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,755 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,716
    Korea Sud Kim Kyung-roul 1,645
    120 2008/3 Mexiko Irapuato NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,729 SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,535 ItalienItalien Marco Zanetti 1,697
    Belgien Frédéric Caudron 1,760
    121 2008/4 Korea Sud Suwon NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,782 Korea Sud Kim Kyung-roul 1,494 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,564
    Belgien Frédéric Caudron 1,471
    122 2008/5 Agypten Hurghada SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,779 Belgien Eddy Merckx 1,544 NiederlandeNiederlande Jean Paul de Bruijn 1,273
    Belgien Peter de Backer*1
    123 2008/6 SpanienSpanien Alcalá de Guadaíra NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,770 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,786 Deutschland Martin Horn 1,722
    SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,787
    124 2009/1 NiederlandeNiederlande Sluiskil Belgien Frédéric Caudron 1,695 Belgien Jozef Philipoom 1,685 Turkei Tayfun Taşdemir 1,710
    SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,649
    125 2009/2 Turkei Antalya Deutschland Martin Horn 1,626 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,600 Belgien Frédéric Caudron 1,713
    SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,343
    126 2009/3 Portugal Matosinhos Belgien Eddy Merckx 1,751 Griechenland Nikos Polychronopoulos 1,592 Korea Sud Cho Jae-ho 1,656
    FrankreichFrankreich Jérémy Bury 1,483
    127 2009/4 Korea Sud Suwon Belgien Frédéric Caudron 1,950 ItalienItalien Marco Zanetti 1,892 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,712
    Korea Sud Kim Kyung-roul 1,585
    128 2009/5 Agypten Hurghada Belgien Jozef Philipoom 1,443 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,654 Turkei Tayfun Taşdemir 1,589
    SpanienSpanien Rubén Legazpi 1,544
    129 2010/1 Turkei Antalya Korea Sud Kim Kyung-roul 1,601 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,815 Deutschland Martin Horn 1,744
    Griechenland Filipos Kasidokostas 1,532
    130 2010/2 Korea Sud Suwon NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,153 Griechenland Filipos Kasidokostas 1,715 FrankreichFrankreich Jérémy Bury 1,533
    Turkei Tayfun Taşdemir 1,891
    131 2010/3 Portugal Matosinhos Belgien Frédéric Caudron 1,476 Deutschland Martin Horn 1,550 FrankreichFrankreich Jérémy Bury 1,620
    NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,729
    132 2010/4 Agypten Hurghada Griechenland Filipos Kasidokostas 1,860 Belgien Frédéric Caudron 1,802 FrankreichFrankreich Jérémy Bury 1,853
    JapanJapan Kouji Funaki 1,686
    133 2011/1 Turkei Trabzon Belgien Eddy Merckx 1,655 Korea Sud Kim Kyung-roul 1,800 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,911
    Griechenland Filipos Kasidokostas 1,639
    134 2011/2 Portugal Matosinhos SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,834 Belgien Frédéric Caudron 1,825 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,953
    Korea Sud Cho Jae-ho 1,573
    135 2011/3 Korea Sud Suwon SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,736 Korea Sud Cho Jae-ho 1,908 FrankreichFrankreich Jérémy Bury 1,402
    Vietnam Ma Xuan Cuong 1,756
    136 2011/4 OsterreichÖsterreich Wien Belgien Frédéric Caudron 2,420 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,867 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,216
    Turkei Lütfi Çenet 1,523
    137 2011/5 Agypten Hurghada Turkei Adnan Yüksel 1,757 FrankreichFrankreich Jérémy Bury 1,701 Korea Sud Kim Kyung-roul 1,669
    Belgien Eddy Leppens 1,707
    138 2012/1 Turkei Antalya Korea Sud Choi Sung-won 1,581 Turkei Tayfun Taşdemir 1,637 Belgien Frédéric Caudron 2,195
    SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,657
    139 2012/2 Korea Sud Suwon SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 2,370 ItalienItalien Marco Zanetti 1,746 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,053
    Belgien Eddy Merckx 1,639
    140 2012/3 Agypten Hurghada Belgien Frédéric Caudron 1,826 Turkei Lütfi Çenet 1,684 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,676
    FrankreichFrankreich Jérémy Bury 1,500
    141 2013/1 Turkei Antalya SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,834 FrankreichFrankreich Jérémy Bury 2,076 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,465
    Belgien Eddy Merckx 2,276
    142 2013/2 Korea Sud Guri Korea Sud Kang Dong-koong 2,000 SpanienSpanien Daniel Sánchez 2,000 FrankreichFrankreich Jérémy Bury 1,756
    Vietnam Ngô Đình Nại 1,622
    143 2013/3 Griechenland Korinth SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 2,739 SpanienSpanien Rubén Legazpi 2,011 Griechenland Filipos Kasidokostas 1,857
    Turkei Tayfun Taşdemir 1,693
    144 2013/4 Kolumbien Medellín Belgien Frédéric Caudron 1,941 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,532 Belgien Eddy Leppens 2,283
    Griechenland Filipos Kasidokostas 1,892
    145 2013/5 Agypten Hurghada Belgien Eddy Merckx 2,222 Turkei Tayfun Taşdemir 1,876 Belgien Frédéric Caudron 1,985
    Korea Sud Choi Sung-won 1,704
    146 2014/1 Turkei Istanbul Korea Sud Cho Jae-ho 2,150 Korea Sud Choi Sung-won 1,351 Belgien Eddy Merckx 2,025
    Korea Sud Kim Kyung-roul 1,817
    147 2014/2 Agypten Luxor Belgien Frédéric Caudron 2,272 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,482 Griechenland Nikos Polychronopoulos 1,709
    Korea Sud Lee Choong-bok 1,547
    148 2014/3 Portugal Porto NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,923 Belgien Roland Forthomme 1,825 Korea Sud Choi Sung-won 1,678
    Belgien Peter Ceulemans 1,589
    149 2014/4 Korea Sud Guri Belgien Eddy Merckx 1,980 Belgien Frédéric Caudron 2,091 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 2,264
    Vietnam Nguyễn Quốc Nguyện 1,923
    150 2014/5 Agypten Hurghada ItalienItalien Marco Zanetti 1,834 Korea Sud Kang Dong-koong 1,867 Korea Sud Hwang Hyung-bum 1,915
    SpanienSpanien Javier Palazón 1,816
    151 2015/1 Agypten Luxor NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,247 Korea Sud Kim Haeng-jik 2,000 SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,740
    SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,734
    152 2015/2 Portugal Porto SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 2,000 Korea Sud Hwang Hyung-bum 1,453 SpanienSpanien Daniel Sánchez 2,390
    NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,790
    153 2015/3 Vietnam Ho-Chi-Minh-Stadt Turkei Tayfun Taşdemir 2,298 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 2,108 Korea Sud Cho Jae-ho 2,191
    Belgien Eddy Merckx 1,807
    154 2015/4 Korea Sud Guri SpanienSpanien Daniel Sánchez 2,739 Turkei Tayfun Taşdemir 2,160 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,942
    Belgien Frédéric Caudron 1,818
    155 2015/5 Turkei Istanbul Turkei Murat Naci Çoklu 1,612 Belgien Roland Forthomme 1,576 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,666
    Belgien Eddy Merckx 1,500
    156 2015/6 Agypten Hurghada Belgien Frédéric Caudron 2,197 ItalienItalien Marco Zanetti 2,217 Turkei Lütfi Çenet 1,866
    SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,851
    157 2016/1 Turkei Bursa NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,325 Belgien Frédéric Caudron 2,063 Belgien Eddy Merckx 2,260
    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pedro Piedrabuena 1,462
    158 2016/2 Agypten Luxor Belgien Eddy Merckx 1,801 FrankreichFrankreich Jérémy Bury 1,520 Griechenland Nikos Polychronopoulos 1,764
    Korea Sud Cho Jae-ho 1,470
    159 2016/3 Vietnam Ho-Chi-Minh-Stadt Belgien Frédéric Caudron 1,980 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,935 Vietnam Nguyễn Quốc Nguyện 2,173
    ItalienItalien Marco Zanetti 2,000
    160 2016/4 Portugal Porto Belgien Frédéric Caudron 2,197 Griechenland Nikos Polychronopoulos 1,989 SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,986
    ItalienItalien Marco Zanetti 1,869
    161 2016/5 Korea Sud Guri FrankreichFrankreich Jérémy Bury 2,020 Vietnam Trần Quyết Chiến 1,900 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,181
    Korea Sud Cho Myung-woo 1,726
    162 2016/6 FrankreichFrankreich La Baule Turkei Murat Naci Çoklu 1,980 SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,636 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,795
    ItalienItalien Marco Zanetti 1,632
    163 2016/7 Agypten el-Guna Korea Sud Heo Jung-han 1,680 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,852 Deutschland Martin Horn 1,678
    Vietnam Trần Quyết Chiến 1,644
    164 2017/1 Turkei Bursa Belgien Frédéric Caudron 2,105 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,636 FrankreichFrankreich Jérémy Bury 2,274
    Korea Sud Kang Dong-koong 1,536
    165 2017/2 Agypten Luxor SpanienSpanien Daniel Sánchez 2,777 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,540 Turkei Tayfun Taşdemir 2,343
    Korea Sud Cho Myung-woo 2,073
    166 2017/3 Vietnam Ho-Chi-Minh-Stadt Belgien Eddy Merckx 1,923 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,959 Turkei Murat Naci Çoklu 1,773
    ItalienItalien Marco Zanetti 1,728
    167 2017/4 Portugal Porto Korea Sud Kim Haeng-jik 1,681 Vietnam Nguyễn Quốc Nguyện 1,748 Turkei Lütfi Çenet 2,053
    Korea Sud Heo Jung-han 1,591
    168 2017/5 Korea Sud Cheongju Korea Sud Kim Haeng-jik 1,923 Turkei Murat Naci Çoklu 2,021 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,112
    Turkei Lütfi Çenet 1,562
    169 2017/6 FrankreichFrankreich La Baule SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 2,020 Belgien Frédéric Caudron 1,947 Korea Sud Cho Myung-woo 1,855
    Vietnam Mã Xuân Cường 1,707
    170 2017/7 Agypten el-Guna Belgien Eddy Merckx 2,272 Belgien Roland Forthomme 1,887 ItalienItalien Marco Zanetti 1,764
    Belgien Frédéric Caudron 1,666
    171 2018/1 Turkei Antalya Belgien Frédéric Caudron 2,739 Turkei Murat Naci Çoklu 1,906 Korea Sud Cho Jae-ho 2,393
    SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,563
    172 2018/2 Vietnam Ho-Chi-Minh-Stadt Vietnam Trần Quyết Chiến 2,000 Vietnam Ngô Đình Nại 2,072 Vietnam Nguyễn Quốc Nguyện 1,876
    Belgien Frédéric Caudron 1,709
    173 2018/3 Belgien Blankenberge NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,061 Turkei Semih Saygıner 2,010 Belgien Eddy Merckx 2,465
    Griechenland Nikos Polychronopoulos 2,208
    174 2018/4 Portugal Porto Belgien Frédéric Caudron 2,380 Turkei Tayfun Taşdemir 2,320 Korea Sud Heo Jung-han 1,750
    Korea Sud Choi Sung-won 1,584
    175 2018/5 FrankreichFrankreich La Baule Deutschland Martin Horn 2,020 Korea Sud Cho Jae-ho 1,970 Belgien Frédéric Caudron 2,053
    Turkei Semih Saygıner 1,921
    176 2018/6 Korea Sud Seoul Belgien Eddy Merckx 2,000 Griechenland Filipos Kasidokostas 2,057 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,949
    Korea Sud Kim Bong-chul 1,888
    177 2018/7 Agypten Hurghada NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,040 Belgien Frédéric Caudron 2,086 Korea Sud Kim Haeng-jik 2,239
    Turkei Semih Saygıner 2,038
    178 2019/1 Turkei Antalya Turkei Tayfun Taşdemir 1,758 Korea Sud Cho Jae-ho 1,516 Vietnam Trần Quyết Chiến 1,963
    Turkei Murat Naci Çoklu 1,746
    179 2019/2 Vietnam Ho-Chi-Minh-Stadt Belgien Frédéric Caudron 2,368 Belgien Roland Forthomme 1,717 ItalienItalien Marco Zanetti 2,257
    Belgien Eddy Merckx 1,770
    180 2019/3 Belgien Blankenberge SpanienSpanien Javier Palazón 1,666 Deutschland Martin Horn 1,954 Korea Sud Heo Jung-han 2,090
    SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,580
    181 2019/4 Portugal Porto NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,029 Korea Sud Kim Haeng-jik 1,935 Turkei Lütfi Çenet 1,818
    Korea Sud Cho Myung-woo 1,773
    182 2019/5 NiederlandeNiederlande Veghel Korea Sud Kim Haeng-jik 1,956 Turkei Lütfi Çenet 1,707 Vietnam Nguyễn Đức Anh Chiến 1,697
    SpanienSpanien Antonio Montes 1,685
    183 2019/6 Korea Sud Guri Belgien Eddy Merckx 2,044 FrankreichFrankreich Jérémy Bury 1,640 Turkei Tayfun Taşdemir 2,018
    Korea Sud Kim Jun-tae 1,331
    184 2019/7 Agypten Scharm asch-Schaich ItalienItalien Marco Zanetti 2,718 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,078 Deutschland Martin Horn 1,691
    FrankreichFrankreich Jérémy Bury 1,791
    185 2020/1 Turkei Antalya SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,879 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,276 Korea Sud Kim Haeng-jik 1,827
    Turkei Murat Naci Çoklu 1,605
    186 2021/1 NiederlandeNiederlande Veghel SpanienSpanien Daniel Sánchez 1,757 Korea Sud Heo Jung-han 2,012 Turkei Tayfun Taşdemir 1,768
    Korea Sud Kim Jun-tae 1,556
    187 2021/2 Agypten Scharm asch-Schaich Turkei Semih Saygıner 1,839 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,967 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,875
    Korea Sud Choi Sung-won 1,753
    188 2022/1 Turkei Ankara NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,842 Vietnam Trần Quyết Chiến 1,703 Turkei Tayfun Taşdemir 1,968
    ItalienItalien Marco Zanetti 1,729
    189 2022/2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Las Vegas NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,807 Agypten Sameh Sidhom 1,701 FrankreichFrankreich Jérémy Bury 1,726
    Korea Sud Kim Haeng-jik 1,694
    190 2022/3 Vietnam Ho-Chi-Minh-Stadt Belgien Eddy Merckx 1,898 ItalienItalien Marco Zanetti 1,802 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 2,101
    SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 1,703
    191 2022/4 Korea Sud Seoul SpanienSpanien Daniel Sánchez 2,206 Korea Sud Cha Myeong-jong 1,505 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 1,921
    FrankreichFrankreich Gwendal Marechal 1,604
    192 2022/5 NiederlandeNiederlande Veghel Flag of None.svg Silhouette man front outline bw.svg Flag of None.svg Silhouette man front outline bw.svg Flag of None.svg Silhouette man front outline bw.svg
    Flag of None.svg Silhouette man front outline bw.svg

    Anmerkungen: *1 Peter de Backer wurde wegen einer positiven Dopingprobe im Halbfinale gegen Daniel Sánchez disqualifiziert.[10]

    Weltcup-Gesamtsieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzeljahre[9]
    Jahr Sieger
    1986 Belgien Raymond Ceulemans->Dreiband-Weltcup 1986/4
    1987 Belgien Raymond Ceulemans->Dreiband-Weltcup 1987/4
    1988*1 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl->Dreiband-Weltcup 1988/6
    1989*1 Belgien Ludo Dielis->Dreiband-Weltcup 1989/5
    1990*1 Belgien Raymond Ceulemans->Dreiband-Weltcup 1990/6
    1991*1 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl->Dreiband-Weltcup 1991/5
    1992 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl->Dreiband-Weltcup 1992/6
    1993 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sang Chun Lee->Dreiband-Weltcup 1999/5
    1994 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl->Dreiband-Weltcup 1994/7
    1995 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl (BWA)->Dreiband-Weltcup 1995/9
    1995 SpanienSpanien Daniel Sánchez (UMB)->Dreiband-Weltcup 1995/9
    1996 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl (BWA)->Dreiband-Weltcup 1996/8
    1996 Portugal Jorge Theriaga (UMB)->Dreiband-Weltcup 1996/8
    1997 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers (BWA)->Dreiband-Weltcup 1997/8
    1997 Deutschland Christian Rudolph (UMB)->Dreiband-Weltcup 1997/8
    1998 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl->Dreiband-Weltcup 1998/10
    1999 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers->Dreiband-Weltcup 1999/5
    2000/01 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl->Dreiband-Weltcup 2001/5*2
    2002 kein Turnier
    Einzeljahre[9]
    Jahr Sieger
    2003 *3
    2004 SpanienSpanien Daniel Sánchez->Dreiband-Weltcup 2004/5
    2005 Belgien Frédéric Caudron->Dreiband-Weltcup 2005/4
    2006 SpanienSpanien Daniel Sánchez->Dreiband-Weltcup 2006/5
    2007 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl->Dreiband-Weltcup 2007/7
    2008 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers->Dreiband-Weltcup 2008/6
    2009 Belgien Frédéric Caudron->Dreiband-Weltcup 2009/5
    2010 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers->Dreiband-Weltcup 2010/4
    2011 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl->Dreiband-Weltcup 2011/5
    2012 *3
    2013 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl->Dreiband-Weltcup 2013/5
    2014 Belgien Frédéric Caudron->Dreiband-Weltcup 2014/5
    2015 SpanienSpanien Daniel Sánchez->Dreiband-Weltcup 2015/6
    2016 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers->Dreiband-Weltcup 2016/7
    2017 Korea Sud Kim Haeng-jik->Dreiband-Weltcup 2017/7
    2018 Belgien Frédéric Caudron->Dreiband-Weltcup 2018/7
    2019 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers->Dreiband-Weltcup 2019/7
    2020 *4
    2021 *4

    Anmerkungen:

    • *1 Wurden gleichzeitig von der UMB zum Weltmeister ernannt.
    • *2 2000 und 2001 wurden als eine Saison zusammengelegt.
    • *3 Ohne Vergabe, da zu wenig Turniere gespielt wurden.[11]
    • *4 Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurden im Jahr 2020 sechs der sieben und im Jahr 2021 fünf der sieben Weltcup-Turniere abgesagt.
    Ewigenliste[9]
    Platz Name Anz. Jahre
    1 SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 11 1988, 1991, 1992, 1994, 1995, 1996, 1998, 2000/01, 2007, 2011, 2013
    2 NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 6 1997, 1999, 2008, 2010, 2016, 2019
    3 SpanienSpanien Daniel Sánchez 4 1995, 2004, 2006, 2015
    Belgien Frédéric Caudron 2005, 2009, 2014, 2018
    5 Belgien Raymond Ceulemans 3 1986, 1987, 1990
    6 Belgien Ludo Dielis 0 1 1989
    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sang Chun Lee 1993
    Portugal Jorge Theriaga 1996
    Deutschland Christian Rudolph 1997
    Korea Sud Kim Haeng-jik 2017

    Weltcup-Einzelsieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    (Stand: 28. August 2022)

    Name Siege Erster Sieg
    Jahr/Turnier
    Ort
    SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 44 1987/2 Belgien Antwerpen
    NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 27 1991/5 JapanJapan Tokio
    Belgien Frédéric Caudron 21 1997/6 NiederlandeNiederlande Oosterhout
    SpanienSpanien Daniel Sánchez 15 1995/2 Griechenland Athen
    Belgien Eddy Merckx 12 1997/4 Belgien Hooglede
    Belgien Raymond Ceulemans 9 1986/1 FrankreichFrankreich Paris
    Turkei Semih Saygıner 7 1994/7 Belgien Gent
    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sang Chun Lee 5 1991/2 Deutschland Berlin
    ItalienItalien Marco Zanetti 4 1990/5 SpanienSpanien Palma de Mallorca
    JapanJapan Nobuaki Kobayashi 3 1986/2 Belgien Brüssel
    Belgien Ludo Dielis 3 1989/2 Deutschland Berlin
    Korea Sud Kim Haeng-jik 3 2017/4 Portugal Porto
    NiederlandeNiederlande Rini van Bracht 2 1992/1 NiederlandeNiederlande Oosterhout
    Portugal Jorge Theriaga 2 1994/6 NiederlandeNiederlande Dongen
    Danemark Dion Nelin 2 1996/2 Portugal Porto
    Deutschland Christian Rudolph 2 1997/1 Korea Sud Seoul
    Belgien Roland Forthomme 2 2005/2 Agypten Hurghada
    Deutschland Martin Horn 2 2009/2 Turkei Antalya
    Turkei Tayfun Taşdemir 2 2015/3 Vietnam Ho-Chi-Minh-Stadt
    Turkei Murat Naci Çoklu 2 2015/5 Turkei Istanbul
    PortugalFrankreichFrankreich Egidio Vierat 1 1986/3 Deutschland Berlin
    Name Siege Erster Sieg
    Jahr/Turnier
    Ort
    JapanJapan Junichi Komori 1 1987/3 Deutschland Berlin
    Belgien Laurent Boulanger 1 1988/5 NiederlandeNiederlande Valkenburg
    FrankreichFrankreich Richard Bitalis 1 1989/1 Belgien Antwerpen
    Belgien Koen Ceulemans 1 1994/2 Agypten Kairo
    OsterreichÖsterreich Christoph Pilss 1 1994/4 NiederlandeNiederlande Oosterhout
    SchweizOsterreichÖsterreich Andreas Efler 1 1995/1 Danemark Vejle
    Danemark Hans Laursen 1 1995/5 Belgien Hooglede
    Belgien Francis Forton 1 1996/4 Griechenland Athen
    NiederlandeNiederlande Raimond Burgman 1 1996/6 Korea Sud Daegu
    Turkei Yilmaz Özcan 1 1997/2 ItalienItalien Salsomaggiore Terme
    Belgien Jozef Philipoom 1 2009/5 Agypten Hurghada
    Korea Sud Kim Kyung-roul 1 2010/1 Turkei Antalya
    Griechenland Filipos Kasidokostas 1 2010/4 Agypten Hurghada
    Turkei Adnan Yüksel 1 2011/5 Agypten Hurghada
    Korea Sud Choi Sung-won 1 2012/1 Turkei Antalya
    Korea Sud Kang Dong-koong 1 2013/2 Korea Sud Guri
    Korea Sud Cho Jae-ho 1 2014/1 Turkei Istanbul
    FrankreichFrankreich Jérémy Bury 1 2016/5 Korea Sud Guri
    Korea Sud Heo Jung-han 1 2016/7 Agypten El Gouna
    Vietnam Tran Quyet Chien 1 2018/2 Vietnam Ho-Chi-Minh-Stadt
    SpanienSpanien Javier Palazón 1 2019/3 Belgien Blankenberge

    Die erfolgreichsten Weltcup-Teilnehmer (Nach Ranglistenpunkten)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    (Stand: 28. August 2022)

    Platz Name RP Teil-
    nahmen
    Gold Silber Bronze Spiele G U V MP Pkte Aufn. GD BED HS
    01. SchwedenSchweden Torbjörn Blomdahl 5778 169 44 19 27 575 436 0 139 872:278 26584 15849 1,677 4,000 22
    02. NiederlandeNiederlande Dick Jaspers 5089 154 27 22 21 524 387 0 137 774:274 23918 13685 1,747 5,000 0 24
    03. Belgien Frédéric Caudron 4021 130 21 12 18 406 292 1 113 585:227 19107 11477 1,664 5,714 19
    04. SpanienSpanien Daniel Sánchez 3588 143 15 11 16 427 290 3 134 583:271 19324 12069 1,601 4,444 19
    05. ItalienItalien Marco Zanetti 3238 173 4 9 20 444 263 2 179 528:360 19952 13184 1,513 3,636 17
    06. Belgien Eddy Merckx 2542 118 12 1 13 305 190 1 114 381:229 12533 8007 1,565 5,714 21
    07. Turkei Semih Saygıner 2286 108 7 7 16 287 182 4 101 368:206 13078 8526 1,533 6,666 17
    08. Turkei Tayfun Taşdemir 1733 97 2 4 10 215 121 5 89 247:183 8915 5490 1,623 4,444 20
    09. Belgien Raymond Ceulemans 1667 74 9 15 12 213 145 0 68 290:136 10713 7572 1,414 2,647 15
    10. Belgien Roland Forthomme 1657 110 2 5 3 198 107 0 91 214:182 8068 5434 1,484 4,000 15
    11. Deutschland Martin Horn 1543 93 2 6 7 205 119 2 84 240:170 9055 6213 1,457 2,857 18
    12. FrankreichFrankreich Jérémy Bury 1481 91 1 4 10 185 95 1 89 191:179 7605 5040 1,508 4,444 0 24
    13. Turkei Murat Naci Çoklu 1397 92 2 3 3 180 86 4 90 176:184 6901 4555 1,515 3,333 15
    14. Griechenland Nikos Polychronopoulos 1349 108 0 3 3 180 88 0 92 176:184 7702 5402 1,425 4,444 22
    15. Korea Sud Choi Sung-won 1248 71 1 1 5 160 88 0 72 176:144 6155 4017 1,532 3,333 19
    16. Belgien Eddy Leppens 1181 119 0 3 5 173 76 0 97 152:194 6942 5123 1,355 5,714 20
    17. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sang Chun Lee 1131 49 5 4 6 143 93 0 50 186:100 7220 5127 1,408 2,647 14
    18. Korea Sud Kim Kyung-roul 1089 50 1 2 7 116 68 0 48 136:96 5468 3587 1,524 3,105 15
    19. Korea Sud Cho Jae-ho 1084 62 1 3 5 131 68 2 61 138:124 4883 2873 1,699 4,444 21
    20. Griechenland Filipos Kasidokostas 1047 66 1 2 5 111 58 0 53 116:106 5275 3452 1,528 2,857 18
    21. Turkei Lütfi Çenet 1022 73 0 2 5 129 62 2 65 126:132 4852 3217 1,508 4,000 17
    22. Danemark Tonny Carlsen 984 89 0 2 3 152 78 0 73 156:146 6915 5289 1,307 3,750 13
    23. Korea Sud Heo Jung-han 979 65 1 1 3 134 60 4 70 124:144 4937 2959 1,668 4,444 18
    24. Deutschland Christian Rudolph 954 95 2 2 4 156 85 0 71 170:142 6454 5256 1,227 2,944 13
    25. Korea Sud Kim Heang-jik 931 56 3 2 3 114 62 3 49 127:101 4215 2439 1,728 3,333 19
    26. Danemark Dion Nelin 881 59 2 2 5 129 73 1 55 147:111 6264 4596 1,362 2,666 17
    27. Belgien Ludo Dielis 836 52 3 4 7 138 80 0 58 160:116 6619 5271 1,255 2,176 14
    28. Vietnam Trần Quyết Chiến 819 45 1 2 2 105 60 3 42 123:87 3974 2402 1,654 4,000 19
    29. Korea Sud Kang-Doong-kong 817 54 1 1 1 87 43 0 44 86:88 3189 2031 1,570 3,636 15
    30. NiederlandeNiederlande Raimond Burgman 782 60 1 0 6 117 64 0 53 128:106 5518 4064 1,357 2,368 15
    31. Turkei Adnan Yüksel 772 92 1 1 0 93 30 0 64 60:128 3884 3001 1,294 3,076 21
    32. NiederlandeNiederlande Jean Paul de Bruijn 769 73 0 0 3 75 30 0 45 60:90 3212 2438 1,317 2,666 15
    33. Agypten Sameh Sidhom 720 67 0 1 0 106 38 3 65 79:133 3805 2680 1,419 2,222 16
    34. SpanienSpanien Javier Palazón 696 65 1 0 1 69 32 1 36 65:73 2807 1989 1,411 3,333 16
    35. FrankreichFrankreich Richard Bitalis 662 50 1 2 5 115 60 0 55 120:110 5549 4510 1,230 2,304 13
    36. Belgien Peter de Backer 631 58 0 1 2 95 50 0 45 100:90 4338 3446 1,258 2,208 12
    37. Vietnam Nguyễn Quốc Nguyện 602 43 0 1 3 82 38 0 44 76:88 2765 1758 1,572 4,000 20
    38. Belgien Jozef Philipoom 576 51 1 2 0 71 35 0 36 70:72 3280 2497 1,313 2,400 12
    39. JapanJapan Junichi Komori 535 64 1 5 3 126 63 0 63 126:126 6498 5441 1,194 2,045 13
    40. Korea Sud Cho Myung-woo 532 44 0 0 4 72 37 3 32 77:67 2544 1474 1,725 3,636 0 24
    41. Portugal Jorge Theriaga 529 53 2 4 2 112 64 0 48 128:96 4799 4005 1,198 2,368 14
    42. SpanienSpanien Rubén Legazpi 497 49 0 1 1 47 20 0 27 40:54 1915 1383 1,384 2,666 13
    43. Korea Sud Lee Choong-bok 480 47 0 0 1 54 21 2 31 44:64 2102 1356 1,550 2,857 15
    44. SchweizOsterreichÖsterreich Andreas Efler 471 65 0 1 2 82 38 0 44 76:88 3775 3273 1,153 2,142 15
    45. Turkei Can Çapak 448 60 0 0 0 44 15 0 29 30:58 1837 1366 1,344 3,076 14
    46. Korea Sud Hwang Hyung-bum 441 46 0 0 1 35 18 0 17 36:34 1245 937 1,328 2,666 14
    47. Vietnam Dương Anh Vũ 434 52 0 0 0 39 13 0 26 26:52 1330 1030 1,291 2,222 12
    48. Vietnam Ngô Đình Nại 428 39 0 1 1 52 22 4 26 48:56 1797 1101 1,632 3,076 18
    49. Griechenland Kostas Papakonstantinou 423 53 0 0 0 43 16 0 27 32:54 1895 1652 1,147 3,076 16
    50. JapanJapan Ryūji Umeda 422 49 0 0 0 65 19 0 46 38:92 2797 2320 1,205 2,250 12

    Anmerkung 1: RP sind die Weltranglistenpunkte (früher nur Ranglistenpunkte)
    Anmerkung 2: GD: Gewertet wurden nur die Ergebnisse der Finalrunde

    Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    • Werner Bayer: Das Blaue Karree, The Blue Square. Fascination Billiards. Hrsg.: Dr. Werner Bayer-Stiftung. Druckerei H&P, Berlin 2004, S. 280.

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Commons: Dreiband-Weltcup – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Kozoom. (PDF) Kozoom, abgerufen am 24. Oktober 2021 (englisch).
    2. FIVE&SIX Intl. FIVE&SIX Intl., abgerufen am 24. Oktober 2021 (englisch).
    3. Markus Schönhoff: Weltcup-Finale 2018 in Hurghada. Kozoom, 2. Dezember 2018, abgerufen am 6. Dezember 2018.
    4. New UMB 3-Cushion Events Rules Changes! The UMB Board during its meeting last week in Sharm El Sheikh, decided to make changes for UMB 3-Cushion events Sports Rules. UMB, 17. Dezember 2019, abgerufen am 20. Dezember 2019 (englisch).
    5. Dreiband-Weltcup Regelwerk 17. Dezember 2019. (PDF) gültig ab 1. Januar 2020. UMB, 16. Dezember 2019, abgerufen am 20. Dezember 2019 (englisch).
    6. a b Weltcup Reglement. (PDF) Mai 2018. UMB, 2. Mai 2018, abgerufen am 6. Dezember 2018 (englisch).
    7. a b c Regelwerk mit Update der Preisgelder von Dezember 2017. (PDF) UMB, 20. Dezember 2017, archiviert vom Original am 19. Dezember 2017; abgerufen am 19. Dezember 2017 (englisch).
    8. Markus Schönhoff: 40 in 6 - neuer Weltcuprekord durch Sayginer; Horn im Semi. Kozoom, 27. Oktober 2018, abgerufen am 28. Oktober 2018.
    9. a b c d Bert van Manen: Weltcup-Sieger seit 1986. (PDF) UMB, 2018, archiviert vom Original am 23. November 2018; abgerufen am 7. Dezember 2019 (englisch).
    10. Announcement About The Suspension Of Player P. De Backer (englisch) UMB. 19. Dezember 2008. Archiviert vom Original am 20. August 2012. Abgerufen am 20. August 2012.
    11. Weltcupfinale ohne Gesamtsieger. Auf: Kozoom.com. Abgerufen am 9. Januar 2013.