Escaro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Escaro
Escaro (Frankreich)
Escaro
Region Okzitanien
Département Pyrénées-Orientales
Arrondissement Prades
Kanton Les Pyrénées catalanes
Gemeindeverband Conflent-Canigó
Koordinaten 42° 32′ N, 2° 19′ OKoordinaten: 42° 32′ N, 2° 19′ O
Höhe 588–2.082 m
Fläche 15,21 km2
Einwohner 109 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km2
Postleitzahl 66360
INSEE-Code

Kirche Saint-Martin

Escaro ist eine französische Gemeinde mit 109 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Pyrénées-Orientales in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Prades und zum Kanton Les Pyrénées catalanes.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden von Escaro sind Serdinya im Norden, Fuilla im Nordosten, Sahorre im Osten, Py im Süden, Nyer im Südwesten, Souanyas im Westen und Olette im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2013
Einwohner 315 164 92 82 102 84 121

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Romanische Kirche Saint-Martin (1930 zerstört)
  • Kapelle Sainte-Christine (16. Jahrhundert)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Escaro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien