Fuilla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fuilla
Fuilla (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Pyrénées-Orientales (66)
Arrondissement Prades
Kanton Le Canigou
Gemeindeverband Conflent-Canigó
Koordinaten 42° 34′ N, 2° 22′ OKoordinaten: 42° 34′ N, 2° 22′ O
Höhe 430–1171 m
Fläche 9,67 km²
Einwohner 443 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 46 Einw./km²
Postleitzahl 66820
INSEE-Code

Kirche Sainte-Eulalie

Fuilla (katalanisch Fullà) ist eine französische Gemeinde mit 443 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Pyrénées-Orientales in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Prades und zum Kanton Le Canigou.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden von Fuilla sind Villefranche-de-Conflent im Norden, Corneilla-de-Conflent im Osten, Vernet-les-Bains im Südosten, Sahorre im Süden, Escaro im Südwesten, sowie Serdinya im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2017
Einwohner 273 266 233 254 297 329 448

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • romanische Kirche Sainte-Eulalie (1031) in Fuilla-d‘Avall
  • romanische Kirche Saint-Jean-Baptiste in Fuilla-d‘Amunt
  • ehemalige romanische Kapelle Saint-Clément in La Serra

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Fuilla – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien