Flughafen Limoges

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aéroport international de Limoges
Flughafen Limoges Logo.svg
Limoges-Bellegarde aérogare.JPG
Kenndaten
ICAO-Code LFBL
IATA-Code LIG
Koordinaten
45° 51′ 39″ N, 1° 10′ 49″ OKoordinaten: 45° 51′ 39″ N, 1° 10′ 49″ O
396 m (1299 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 8 km westlich von Limoges
Basisdaten
Fläche 140 ha
Terminals 1
Passagiere 291.023 (2016)[1]
Luftfracht 0 (2016)[1]
Flug-
bewegungen
4.403 (2016)[1]
Kapazität
(PAX pro Jahr)
300.000
Start- und Landebahnen
03/21 2500 m × 45 m Asphalt
03/21 800 m × 80 m Gras

Der Flughafen Limoges (IATA-Code LIG, ICAO-Code LFBL, frz. Aéroport international de Limoges) liegt rund neun Kilometer nordwestlich der französischen Kommune Limoges im Departement Haute-Vienne. Betreiber des Flughafens ist die Industrie- und Handelskammer zu Limoges und Haute-Vienne. Er ist von 8 bis 23 Uhr geöffnet, an einigen Tagen auch länger.

Technik am Flughafen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Flughafen kann JET A1 AVGAS getankt werden. Auf einer Fläche von 3819 m² können maximal 300.000 Passagiere jährlich abgefertigt werden.

ILS Cat III ist vorhanden. HI und PAPI stehen zur Verfügung

Flugverbindungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen wird angeflogen von Ryanair, Air France, Airlinair, Flybe und Twin Jet.[2]

Flugziele sind Ajaccio, Bristol, Leeds, Liverpool, London-Stansted, Lyon, Newcastle, Nizza, Nottingham, Paris-Orly und Southampton.[3]

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es besteht eine regelmäßige Busverbindung vom Flughafen nach Limoges. Zudem stehen am Flughafenterminal Taxis und zahlreiche Mietwagenunternehmen bereit.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Statistik auf der Website des Ministère de l'écologie, du développement durable et de l'énergie. In: developpement-durable.gouv.fr. Ministère de l'écologie, du développement durable et de l'énergie, abgerufen am 12. Mai 2017 (PDF; 2,55 MB, französisch).
  2. Fluglinien
  3. Flugziele