Fußball-Weltmeisterschaft 1994/Deutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieser Artikel behandelt die deutsche Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1994 in den Vereinigten Staaten.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als amtierender Weltmeister musste sich die deutsche Mannschaft nicht für die Endrunde qualifizieren.

Aufgebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Name[1] Damaliger Verein Geburtstag Länderspiele/Tore(a) Sp. Tor Rot Gelb
Torhüter
1 Bodo Illgner 1. FC Köln 07.04.1967 49 (00) 5 0 0 0
22 Oliver Kahn Karlsruher SC 15.06.1969 00 (00) 0 0 0 0
12 Andreas Köpke 1. FC Nürnberg 12.03.1962 14 (00) 0 0 0 0
Abwehr
14 Thomas Berthold VfB Stuttgart 12.11.1964 54 (01) 5 0 0 0
3 Andreas Brehme 1. FC Kaiserslautern 09.11.1960 81 (08) 5 0 0 1
6 Guido Buchwald VfB Stuttgart 24.01.1961 73 (04) 3 0 0 0
5 Thomas Helmer FC Bayern München 21.04.1965 25 (00) 3 0 0 2
4 Jürgen Kohler Juventus Turin 06.10.1965 65 (00) 5 0 0 1
10 Lothar Matthäus FC Bayern München 21.03.1961 112 (19) 5 1 0 0
16 Matthias Sammer Borussia Dortmund 05.09.1967 47 (09) 4 0 0 0
Mittelfeld
21 Mario Basler Werder Bremen 18.12.1968 05 (01) 1 0 0 0
20 Stefan Effenberg AC Florenz 02.08.1968 30 (00) 3 0 0 2
15 Maurizio Gaudino Eintracht Frankfurt 12.12.1966 05 (01) 0 0 0 0
8 Thomas Häßler AS Rom 30.05.1966 50 (06) 5 0 0 1
7 Andreas Möller Juventus Turin 02.09.1967 40 (14) 4 0 0 1
2 Thomas Strunz VfB Stuttgart 25.04.1968 13 (00) 3 0 0 0
17 Martin Wagner 1. FC Kaiserslautern 24.02.1968 03 (00) 2 0 0 2
Angriff
19 Ulf Kirsten Bayer 04 Leverkusen 04.12.1965 59 (17) 0 0 0 0
18 Jürgen Klinsmann AS Monaco 30.07.1964 60 (20) 5 5 0 2
11 Stefan Kuntz 1. FC Kaiserslautern 30.10.1962 04 (01) 1 0 0 0
9 Karl-Heinz Riedle Borussia Dortmund 16.09.1965 39 (15) 2 1 0 0
13 Rudi Völler Olympique Marseille 13.04.1960 87 (45) 3 2 0 1
Trainer
  Berti Vogts (Bundestrainer)   30.12.1946
(a) A-Länderspiele (in Klammern Länderspieltore) vor Beginn des Turniers

Deutsche Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußball-Weltmeisterschaft 1994/Deutschland (USA 48)
Chicago (Q + VR + AF)
Chicago (Q + VR + AF)
Dallas (VR)
Dallas (VR)
Spielorte und Quartier (Q)

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 17. Juni 1994 DeutschlandDeutschland Deutschland – BolivienBolivien Bolivien 1:0 (0:0)

Deutschland: Bodo Illgner – Lothar Matthäus – Thomas Berthold, Jürgen Kohler, Andreas Brehme – Thomas Häßler (83. Thomas Strunz), Stefan Effenberg, Matthias Sammer, Andreas Möller – Karl-Heinz Riedle (61. Mario Basler), Jürgen Klinsmann

Bolivien: Carlos Trucco – Carlos Borja, Gustavo Quinteros, Miguel Rimba, Marco Sandy – Luis Cristaldo, Vladimir Soria, Jose Melgar, Erwin Sanchez – Julio Baldivieso (66. Jaime Moreno), Luis Ramallo (79. Marco Etcheverry)

Stadion: Chicago, Soldier Field

Zuschauer: 63 117

Schiedsrichter: Arturo Brizio Carter (Mexiko)

Tore: 1:0 Jürgen Klinsmann (61.)

  • 21. Juni 1994 DeutschlandDeutschland Deutschland – SpanienSpanien Spanien 1:1 (0:1)

Deutschland: Bodo Illgner – Lothar Matthäus – Thomas Berthold, Jürgen Kohler, Andreas Brehme – Thomas Häßler, Thomas Strunz, Stefan Effenberg, Matthias Sammer, Andreas Möller (62. Rudi Völler) – Jürgen Klinsmann

Spanien: Andoni Zubizarreta – Alberto Ferrer, Rafael Alkorta, Abelardo, Sergi – Josep Guardiola (67. Francisco Camarasa), Fernando Hierro, José Luis Caminero, Luis Enrique – Juan Antonio Goicoechea (77. José Maria Bakero), Julio Salinas

Stadion: Chicago, Soldier Field

Zuschauer: 63.113

Schiedsrichter: Ernesto Filippi Cavani (Uruguay)

Tore: 0:1 Juan Antonio Goicoechea (14.), 1:1 Jürgen Klinsmann (48.)

  • 27. Juni 1994 DeutschlandDeutschland Deutschland – Korea SudSüdkorea Südkorea 3:2 (3:0)

Deutschland: Bodo Illgner – Lothar Matthäus (64. Andreas Möller)- Thomas Berthold, Jürgen Kohler, Andreas Brehme – Guido Buchwald, Thomas Häßler, Stefan Effenberg (75. Thomas Helmer), Matthias Sammer – Karl-Heinz Riedle, Jürgen Klinsmann

Südkorea: In Young Choi (46. Woon Jae Lee) – Pan Keun Kim, Jung Bae Park, Myung Bo Hong, Hong Gi Shin – Young Jin Lee (40. Jong Soo Chung), Yoo-Sung Kim, Young Il Choi, Jeong Woon Ko, Jin Ho Cho (46. Jung Won Seo) – Sun Hong Hwang

Stadion: Dallas, Cotton Bowl

Zuschauer: 63.998

Schiedsrichter: Joël Quiniou (Frankreich)

Tore: 1:0 Jürgen Klinsmann (11.), 2:0 Karl-Heinz Riedle (18.), 3:0 Jürgen Klinsmann (35.), 3:1 Sun Hong Hwang (52.), 3:2 Myung Bo Hong (63.)

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2. Juli 1994 DeutschlandDeutschland Deutschland – BelgienBelgien Belgien 3:2 (3:1)

Deutschland: Bodo Illgner – Lothar Matthäus (46. Andreas Brehme) – Thomas Berthold, Jürgen Kohler, Thomas Helmer – Thomas Häßler, Guido Buchwald, Matthias Sammer, Martin Wagner – Rudi Völler, Jürgen Klinsmann (86. Stefan Kuntz)

Belgien: Michel Preud'homme – Philippe Albert, Michel de Wolf, Georges Grün, Rudi Smidts (66. Danny Boffin) – Lorenzo Staelens, Franky van der Elst, Vincenzo Scifo, Marc Emmers – Luc Nilis (77. Alexandre Czerniatynski), Josip Weber

Stadion: Chicago, Soldier Field

Zuschauer: 60.246

Schiedsrichter: Kurt Röthlisberger (Schweiz)

Tore: 1:0 Rudi Völler (5.), 1:1 Georges Grün (7.), 2:1 Jürgen Klinsmann (10.), 3:1 Rudi Völler (39.), 3:2 Philippe Albert (90.)

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 10. Juli 1994 DeutschlandDeutschland Deutschland – BulgarienBulgarien Bulgarien 1:2 (0:0)

Deutschland: Bodo Illgner – Lothar Matthäus – Thomas Berthold, Jürgen Kohler, Thomas Helmer – Thomas Häßler (83. Andreas Brehme), Guido Buchwald, Andreas Möller, Martin Wagner (59. Thomas Strunz) – Rudi Völler, Jürgen Klinsmann

Bulgarien: Borislav Mihailov – Zlatko Yankov, Petar Hubtchev, Trifon Ivanov, Ilian Kiriakov – Zanko Zwetanow, Yordan Letchkov, Krassimir Balakov, Nasko Sirakov – Emil Kostadinov (89. Bontcho Guentchev), Hristo Stoitchkov (84. Ivaylo Iordanov)

Stadion: East Rutherford, Giants Stadium

Zuschauer: 72.416

Schiedsrichter: José Torres Cadena (Kolumbien)

Tore: 1:0 Lothar Matthäus (49., Foulelfmeter), 1:1 Hristo Stoitchkov (76.), 1:2 Yordan Letchkov (79.)

Besondere Vorkommnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vor Beginn der Weltmeisterschaft nahm die Nationalmannschaft gemeinsam mit der Band Village People ihren offiziellen WM-Song Far Away in America auf.
  • Stefan Effenberg wurde, nachdem er nach seiner Auswechslung im Spiel gegen Südkorea einigen unzufriedenen deutschen Zuschauern den erhobenen Mittelfinger gezeigt hatte, von Bundestrainer Berti Vogts aus der Mannschaft ausgeschlossen.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Homepage des DFB Aus dem Menü muss noch die WM 1994 ausgewählt werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]