Gumbaynggirr-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gumbaynggirr-Nationalpark
Gumbaynggirr-Nationalpark (New South Wales)
Paris plan pointer b jms.svg
-30.536168328056152.60241508472Koordinaten: 30° 32′ 10″ S, 152° 36′ 9″ O
Lage: New South Wales, Australien
Besonderheit: Eukalyptuswald, Regenwald
Nächste Stadt: Argents Hill
Fläche: 49,38 km²
Gründung: August 2007
i2i3i6

Der Gumbaynggirr-Nationalpark ist ein Nationalpark im Nordosten des australischen Bundesstaates New South Wales, ca. 60 Kilometer südwestlich von Coffs Harbour und ca. 92 Kilometer östlich von Armidale.[1]

Der Park schließt bei östlich an den New-England-Nationalpark und westlich an den Dunggir-Nationalpark an[1]. In seinem nordwestlichen Teil entspringt der Nambucca River.[2] Der Nationalpark ist nach dem dortigen Aboriginesstamm benannt. Auf dem Tafelland wächst Eukalyptuswald und in den Fluss- und Bachcanyons subtropischer Regenwald.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing Pty. Ltd. Archerfield QLD (2007). ISBN 978174193232-4. S. 29
  2. Gumbaynggirr National Park. NSW Environment & Heritage Office