Kabinett Shinzō Abe II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kabinett Shinzō Abe II
96. japanisches Kabinett
dai-96-dai naikaku
Das Kabinett nach der Amtseinführungszeremonie für die Minister
Premierminister
naikaku sōri-daijin
Shinzō Abe
Wahl Abgeordnetenhauswahl 2012
Legislaturperiode 182.–186. NV
(46. Abg.haus, 22.–23. Senat)
Ernannt durch Kaiser Akihito
Bildung 26. Dezember 2012
Ende 3. September 2014
Dauer 1 Jahr und 251 Tage
Vorgänger Kabinett Noda (3. Umbildung)
Nachfolger Kabinett Shinzō Abe II (Umbildung)
Zusammensetzung
Partei(en) LDP-Kōmeitō-Koalitionsregierung
ji-kō renritsu seiken
Minister 19
Staatssekretäre 5 Sonderberater des Premierministers
3 parlamentarische Vizechefs des Kabinettssekretariats
44 „Vizeminister“
43 „parlamentarische Staatssekretäre“
Repräsentation
Abgeordnetenhaus
328/480

(bei Premierswahl 26.12.2012)[1]
Senat
107/242

(bei Premierswahl)[2]
Oppositionsführer Banri Kaieda (Abg., DPJ)

Das zweite Kabinett Abe (jap. 第2次安倍内閣, dainiji Abe naikaku) regierte Japan unter Führung von Premierminister Shinzō Abe vom 26. Dezember 2012 in dieser Form bis zu einer Kabinettsumbildung am 3. September 2014.

Abe wurde am 26. Dezember von beiden Kammern des Parlaments zum Premierminister gewählt, er und das Kabinett wurden noch am gleichen Tag ernannt. Am 16. Dezember 2012 hatte die Liberaldemokratische Partei (LDP) bei der Shūgiin-Wahl 2012 die Mehrheit im Shūgiin, dem Unterhaus des nationalen Parlaments, gewonnen und bildete anschließend eine Regierungskoalition mit der Kōmeitō. Abe ist der erste Premierminister seit Shigeru Yoshida 1948, der nach einer Unterbrechung erneut Premierminister wurde.

Die Regierung begann kurz nach ihrem Amtsantritt eine radikale Wirtschafts- und Finanzpolitik; diese wurde als Abenomics bekannt.[3]

Staatsminister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kabinett Abe II – vom 26. Dezember 2012 bis zur Kabinettsumbildung am 3. September 2014[4]
Amt Name Bild Kammer Fraktion Faktion
Premierminister Shinzō Abe Shinzō Abe Shūgiin LDP (Machimura)
Erster designierter Minister nach Artikel 9 des Kabinettsgesetzes (Vizepremierminister)
Finanzminister
Minister für den Finanzsektor
   zuständig für das Überwinden der Deflation und Bekämpfung der Yen-Stärke (defure dakkyaku・en-daka taisaku)
Tarō Asō Tarō Asō Shūgiin LDP Asō
Staatsminister, die ein Ministerium leiten
Minister für Innere Angelegenheiten und Kommunikation
Minister für Dezentralisierungsreform (chihō bunken kaikaku), nationale strategische Sonderzonen (kokka senryaku tokubetsu kuiki, ab 13. Dezember 2013)
   zuständig für die „Belebung der Regionen“ (chiiki kasseika), das Dōshūsei
Yoshitaka Shindō Yoshitaka Shindō  Shūgiin LDP Nukaga
Justizminister Sadakazu Tanigaki Sadakazu Tanigaki  Shūgiin LDP Tanigaki
Außenminister Fumio Kishida Fumio Kishida Shūgiin LDP Kishida
Minister für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie
   zuständig für die „Regeneration der Bildung“ (kyōiku saisei), die Olympischen und Paralympischen Spiele Tokio (Tōkyō Olympic・Paralympic; ab 13. September 2013)
Hakubun Shimomura Hakubun Shimomura Shūgiin LDP Machimura
Minister für Gesundheit, Arbeit und Soziales Norihisa Tamura Norihisa Tamura Shūgiin LDP Nukaga
Minister für Landwirtschaft, Forsten und Fischerei Yoshimasa Hayashi Yoshimasa Hayashi Sangiin LDP Kishida
Minister für Wirtschaft, Handel und Industrie
Minister für die „Organisation zur Unterstützung der Atomkraftentschädigungen“ (genshiryoku songai baishō shien kikō)
   zuständig für „wirtschaftliche Schäden durch die Atomkraft“ (genshiryoku keizai higai), die „Wettbewerbsfähigkeit der Industrie“ (sangyō kyōsōryoku)
Toshimitsu Motegi Toshimitsu Motegi Shūgiin LDP Nukaga
Minister für Land, Infrastruktur und Verkehr Akihiro Ōta Akihiro Ōta Shūgiin Kōmeitō
Umweltminister
Minister für „Atomkraftkatastrophenschutz“ (genshiryoku bōsai)
Nobuteru Ishihara Nobuteru Ishihara  Shūgiin LDP Ishihara
Verteidigungsminister Itsunori Onodera Itsunori Onodera Shūgiin LDP Kishida
Chefkabinettssekretär
Leiter des Kabinettssekretariats
   zuständig für die „Stärkung der nationalen Sicherheit“ (kokka anzen hoshō kyoka)
Yoshihide Suga Yoshihide Suga Shūgiin LDP
Staatsminister ohne Ministerium
Wiederaufbauminister
   pauschal zuständig für die Erholung vom Atomkraftunfall von Fukushima (Fukushima gempatsu jiko saisei sōkatsu tantō)
Takumi Nemoto Takumi Nemoto  Shūgiin LDP Kishida
Vorsitzender der Nationalen Kommission für Öffentliche Sicherheit
Minister für Katastrophenschutz
   zuständig für die „Entführungsfrage“ (rachi mondai), „Stärkung der Ausdauer des Landes“ (kokudo kyōjinka)
Keiji Furuya Keiji Furuya  Shūgiin LDP
Minister für Wissenschafts- und Technologiepolitik, Angelegenheiten von Okinawa und der Nördlichen Territorien, Weltraumpolitik
   zuständig für „maritime Angelegenheiten“ (kaiyō seisaku), „IT-Politik“ (jōhō tsūshin gijutsu seisaku), „Territorialkonflikte“ (ryōdo mondai)
Ichita Yamamoto Ichita Yamamoto  Sangiin LDP
Ministerin für Geburtenrückgang, Geschlechtergleichstellung, Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
   zuständig für die „Leistungskraft von Frauen und die Förderung des Aufziehens von Kindern“ (josei katsuryoku・kosodate shien)
Masako Mori Masako Mori Sangiin LDP Machimura
Minister für Wirtschafts- & Finanzpolitik
   zuständig für die „Belebung der Wirtschaft“ (keizai saisei), „integrierte Reform von Sozialversicherungen und Steuern“ (shakaihoshō・zei ittai kaikaku)
Akira Amari Akira Amari  Shūgiin LDP
Ministerin für Regulierungsreform (kisei kaikaku)
   zuständig für „Verwaltungsreform“ (gyōsei kaikaku), „Reform des öffentlichen Dienstes“ (kōmuin seido kaikaku), die „Cool-Japan-Strategie“ (kūru japan senryaku), Sai-Challenge (sai charenji)
Tomomi Inada Tomomi Inada Shūgiin LDP Machimura

Die Staatsminister ohne Ministerium sind naikaku-fu tokumei tantō daijin („Minister beim Kabinettsamt für besondere Aufgaben“). Zusätzliche besondere Verantwortungsbereiche (beim Kabinettssekretariat oder anderen Ministerien und Behörden) kursiv.

Vizechefkabinettssekretäre, Legislativbüroleiter, Berater des Premierministers, Staatssekretäre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Staatssekretäre (fukudaijin und daijinseimukan) wurden am 27. Dezember 2012 berufen.

Vizechefkabinettssekretäre, Legislativbüroleiter, Berater des Premierministers,[5] Staatssekretäre[6] des zweiten Kabinetts Abe
Amt Name Kammer Fraktion Faktion
Kabinettssekretariat, Legislativbüro
Stellvertretende Leiter des Kabinettssekretariats Katsunobu Katō Shūgiin LDP Nukaga
Hiroshige Sekō Sangiin LDP Machimura
Kazuhiro Sugita
Leiter des Legislativbüros des Kabinetts Tsuneyuki Yamamoto
(bis 8. August 2013)
Ichirō Komatsu
(8. August 2013 bis 16. Mai 2014)
Yūsuke Yokobatake
(ab 16. Mai 2014)
naikaku sōri-daijin hosakan („Berater des Premierministers“)
Berater für „Heimat“ (furusato) Tarō Kimura Shūgiin LDP Machimura
Berater für „den nationalen Sicherheitsrat und das Wahlsystem“ (kokka anzen hoshō kaigi oyobi senkyo seido) Yōsuke Isozaki Sangiin LDP
Berater für „wichtige Aufgaben der nationalen Politik“ (kokusei no jūyō kadai) Seiichi Etō Sangiin LDP Nikai
Berater für „politische Planung“ (seisaku kikaku) Eiichi Hasegawa
Berater für kokudo kyōjinka oyobi fukkō nado no shakai shihon seibi, chiiki kasseika narabi ni kenkō iryō ni kan suru seichō senryaku Hiroto Izumi
(ab Januar 2013)
Fukudaijin („Vizeminister“)
Wiederaufbau Kōichi Tani Shūgiin LDP Nikai
Masayoshi Hamada Sangiin Kōmeitō
Kabinettsamt Yasutoshi Nishimura Shūgiin LDP
Chūichi Date
(bis 30. September 2013)
Sangiin LDP Machimura
Masazumi Gotōda
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Kabinettsamt, Wiederaufbau Minoru Terada
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP Kishida
Hiroshi Okada
(ab 30. September 2013)
Sangiin LDP
Allgemeine Angelegenheiten Masahiko Shibayama
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP Machimura
Yōko Kamikawa
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Kishida
Allgemeine Angelegenheiten, Kabinettsamt Tetsushi Sakamoto
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP Ishihara
Masakazu Sekiguchi
(ab 30. September 2013)
Sangiin LDP Nukaga
Justiz Shigeyuki Gotō
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Shinsuke Okuno
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Machimura
Auswärtige Angelegenheiten Shun’ichi Suzuki
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP Kishida
Masaji Matsuyama
(bis 30. September 2013)
Sangiin LDP Kishida
Nobuo Kishi
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Machimura
Norio Mitsuya
(ab 30. September 2013)
Shūggin LDP Kishida/Tanigaki
Finanzen Yūko Obuchi
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP Nukaga
Shun’ichi Yamaguchi
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP Asō
Yoshihisa Furukawa
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Finanzen, Wiederaufbau Jirō Aichi
(ab 30. September 2013)
Sangiin LDP
Kultus und Wissenschaft Yaichi Tanigawa
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP Machimura
Teru Fukui
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP Kishida
Yoshitaka Sakurada
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Nukaga
Kyōko Nishikawa
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Asō
Soziales und Arbeit, Wiederaufbau Ken’ya Akiba
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Soziales und Arbeit Keigo Masuya
(bis 30. September 2013)
Shūgiin Kōmeitō
Shigeki Satō
(ab 30. September 2013)
Shūgiin Kōmeitō
Shinako Tsuchiya
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Landwirtschaft, Forsten und Fischerei Taku Etō Shūgiin LDP
Yoshito Kajiya
(bis 30. September 2013)
Sangiin LDP Kishida
Takamori Yoshikawa
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Nukaga
Wirtschaft und Industrie Isshū Sugawara
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Midori Matsushima
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Machimura
Wirtschaft und Industrie, Kabinettsamt Kazuyoshi Akaba Shūgiin Kōmeitō
Land und Verkehr Hiroshi Kajiyama
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Yōsuke Tsuruho
(bis 30. September 2013)
Sangiin LDP Nikai
Tsuyoshi Takagi
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Machimura
Kōtarō Nogami
(ab 30. September 2013)
Sangiin LDP Machimura
Umwelt Kazunori Tanaka
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Tomokatsu Kitagawa
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Ōshima
Umwelt, Kabinettsamt Shinji Inoue Shūgiin LDP Asō
Verteidigung Akinori Eto
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP Ōshima
Ryōta Takeda
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Daijinseimukan (Parlamentarische Staatssekretäre)
Kabinettsamt Daishirō Yamagiwa
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Kabinettsamt, Wiederaufbau Yoshitami Kameoka Shūgiin LDP
Aiko Shimajiri
(bis 30. September 2013)
Sangiin LDP
Shinjirō Koizumi
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Takamaro Fukuoka
(ab 30. September 2013)
Sangiin LDP Nukaga
Allgemeine Angelegenheiten Keiichirō Tachibana
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Satsuki Katayama
(bis 30. September 2013)
Sangiin LDP
Masahito Fujikawa
(ab 30. September 2013)
Sangiin LDP Asō
Allgemeine Angelegenheiten, Kabinettsamt Shigeo Kitamura
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Tadahiko Itō
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Nikai
Fumiaki Matsumoto
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Machimura
Justiz Masahito Moriyama
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Hiroshi Hiraguchi
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Nukaga
Auswärtige Angelegenheiten Toshiko Abe
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Minoru Kiuchi
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Kenta Wakabayashi
(bis 30. September 2013)
Sangiin LDP
Seiji Kihara
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Kishida
Takao Makino
(ab 30. September 2013)
Sangiin LDP Nukaga
Hirotaka Ishihara
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Ishihara
Finanzen Yoshitaka Itō
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Yuzuru Takeuchi
(bis 30. September 2013)
Shūgiin Kōmeitō
Yasuhiro Hanashi
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Kishida
Hiroshi Yamamoto
(ab 30. September 2013)
Sangiin Kōmeitō
Kultus und Wissenschaft Hideki Niwa
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Hiroyuki Yoshiie
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Tsutomu Tomioka
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Ishihara
Michiko Ueno
(ab 30. September 2013)
Sangiin LDP
Soziales und Arbeit Naomi Tokashiki
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Tamayo Marukawa
(bis 30. September 2013)
Sangiin LDP
Shūichi Takatori
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Machimura
Kiyomi Akaishi
(ab 30. September 2013)
Sangiin LDP Machimura
Landwirtschaft, Forsten und Fischerei Hisashi Inatsu
(bis 30. September 2013)
Shūgiin Kōmeitō
Yasuhiro Ozato
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Kishida/Tanigaki
Shin’ichi Yokoyama
(ab 30. September 2013)
Sangiin Kōmeitō
Landwirtschaft, Forsten und Fischerei, Wiederaufbau Tadayoshi Nagashima
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Wirtschaft und Industrie Yukari Satō
(bis 30. September 2013)
Sangiin LDP
Ryōsei Tanaka
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Wirtschaft und Industrie, Kabinettsamt Masaaki Taira
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Yoshihiko Isozaki
(ab 30. September 2013)
Sangiin LDP
Land und Verkehr Ryōsei Akazawa
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Shimpei Matsushita
(bis 30. September 2013)
Sangiin LDP
Tōru Doi
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Machimura
Yaichi Nakahara
(ab 30. September 2013)
Sangiin LDP Nikai
Land und Verkehr, Wiederaufbau Takeshi Tokuda
(bis Februar 2013)
Shūgiin LDP
Manabu Sakai
(ab 6. Februar 2013)
Shūgiin LDP
Umwelt Ken Saitō
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Hideki Makihara
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Umwelt, Kabinettsamt Kōzō Akino
(bis 30. September 2013)
Sangiin Kōmeitō
Tomoko Ukishima
(ab 30. September 2013)
Shūgiin Kōmeitō
Verteidigung Akira Satō
(bis 30. September 2013)
Shūgiin LDP
Masahisa Satō
(bis 30. September 2013)
Sangiin LDP
Minoru Kihara
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Nukaga
Kenji Wakamiya
(ab 30. September 2013)
Shūgiin LDP Nukaga

Rücktritt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • MLIT-Staatssekretär Tokuda trat im Februar 2013 zurück.[7]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Shūgiin: Legislativberichte, Sitzungsprotokolle, 182. Kokkai, Nr. 1 26. Dezember, Tagesordnungspunkt 9: Bestimmung eines Premierministers
  2. Sangiin: Plenarabstimmungsergebnisse ab 142. Kokkai, 182. Kokkai: Bestimmung eines Premierministers (1. Wahlgang) & Stichwahl (pdf)
  3. welt.de 9. August 2013: Japans Defizit erreicht unfassbare Dimension
  4. Jiji Tsūshin, 26. Dezember 2012: 第2次安倍内閣の顔触れ
  5. Jiji Tsūshin, 26. Dezember 2012: 官房副長官に加藤、世耕両氏=首相補佐官は衛藤氏ら4人-第2次安倍内閣
  6. Jiji Tsūshin, 27. Dezember 2012: [1]
  7. Land Parliamentary Secretary Resigned over Sex Scandal Involving a Minor. In: The Japan Times. 7. Februar 2013, abgerufen am 7. Februar 2013 (englisch).