Kolja Pusch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kolja Pusch
Pusch, Kolja Heidenheim 17-18 (3) WP.jpg
Kolja Pusch
Personalia
Geburtstag 12. Februar 1993
Geburtsort WuppertalDeutschland
Größe 181 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1998–2003 TSV 05 Ronsdorf
2003–2005 Grün-Weiß Wuppertal
2005–2012 Bayer 04 Leverkusen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012–2013 Bayer 04 Leverkusen II 19 0(2)
2012–2013 Bayer 04 Leverkusen 0 0(0)
2013–2014 Chemnitzer FC 22 0(2)
2013–2014 Chemnitzer FC II 12 0(0)
2015–2017 SSV Jahn Regensburg 81 (17)
2017 SSV Jahn Regensburg II 1 0(0)
seit 2017 1. FC Heidenheim 1 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2008–2009 Deutschland U-16 8 0(2)
2009–2010 Deutschland U-17 11 0(4)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 14. August 2017

Kolja Pusch (* 12. Februar 1993 in Wuppertal) ist ein deutscher Fußballspieler, der für den 1. FC Heidenheim spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er begann mit fünf Jahren beim TSV 05 Ronsdorf, wo sein Vater früher im Tor stand, und wechselte mit zehn Jahren zum Lokalrivalen Grün-Weiß Wuppertal.[1] Schnell wurden Scouts des Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen auf ihn aufmerksam und nahmen ihn in die Jugendabteilung auf. Pusch durchlief alle Junioren-Mannschaften und überzeugte vor allem in der A-Jugend. Schon mit 18 Jahren spielte er in der zweiten Mannschaft und wurde in der folgenden Saison ein Leistungsträger.

Am 22. November 2012 feierte er sein Profidebüt in der Gruppenphase der Europa League gegen Metalist Charkiw. Er stand in der Startaufstellung und spielte bei der 0:2-Niederlage durch.[2]

Zur Saison 2013/14 wechselte Pusch in die 3. Liga zum Chemnitzer FC, bei dem er einen bis zum 30. Juni 2015 gültigen Vertrag unterzeichnete.[3] In der Winterpause der Saison 2014/15 schloss er sich dem Ligakonkurrenten SSV Jahn Regensburg an. Sein Punktspieldebüt für die Regensburger gab er am 31. Januar 2015 beim 3:0-Sieg im Heimspiel gegen Borussia Dortmund II mit Einwechslung für Andreas Geipl in der 63. Minute; zwei Minuten später erzielte er das Tor zum 2:0.[4]

Im Sommer 2017 wechselte er zum 1. FC Heidenheim in die 2. Fußball-Bundesliga. Hier debütierte er am 5. August 2017, dem 2. Spieltag der Saison 2017/18, bei der 0:2-Niederlage gegen Eintracht Braunschweig.[5] Sein erstes Tor für Heidenheim erzielte er beim 4:0-Sieg gegen die SpVgg Unterhaching in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals 2017/18 am 12. August 2017.[6]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pusch absolvierte acht Länderspiele für die U-16-Nationalmannschaft; für die U-17-Nationalmannschaft absolvierte er elf Spiele, in denen er vier Tore erzielte.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lars Lenssen: Jugendfußball: Puschs Weg ist vorgezeichnet; www.wz-newsline.de vom 7. Oktober 2008
  2. Bayer Leverkusen verliert in Charkow, Hannover 96 lahmt, focus.de vom 22. November 2012
  3. CFC verpflichtet Kolja Pusch, chemnitzerfc.de vom 18. Juli 2013
  4. kicker.de: Kapitän Palionis geht mit gutem Beispiel voran (31. Januar 2015)
  5. Ein Eigentor entscheidet das Rasenschach, Spielbericht auf kicker.de, abgerufen am 14. August 2017.
  6. Beermann köpft den FCH in die zweite Runde, Spielbericht auf kicker.de, abgerufen am 14. August 2017.