Linac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Linac
Linac (Frankreich)
Linac
Region Okzitanien
Département Lot
Arrondissement Figeac
Kanton Figeac-2
Gemeindeverband Grand-Figeac
Koordinaten 44° 40′ N, 2° 7′ OKoordinaten: 44° 40′ N, 2° 7′ O
Höhe 210–467 m
Fläche 12,30 km2
Einwohner 221 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 18 Einw./km2
Postleitzahl 46270
INSEE-Code

Linac – Château de Puy-Launay

Linac ist eine südfranzösische Gemeinde mit 221 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Lot in der Region Okzitanien. Sie ist Teil des Regionalen Naturparks Causses du Quercy.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Linac liegt in einer Höhe von etwa 430 Metern ü. d. M. am südwestlichen Rand des Zentralmassives. Die nächste Stadt ist das etwa 14 Kilometer (Fahrtstrecke) südwestlich gelegene Figeac.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 300 283 264 242 220 218 196

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts hatte der Ort noch um die 1.000 Einwohner. Danach ging die Einwohnerzahl – verstärkt durch die Reblauskrise im Weinbau und die Mechanisierung der Landwirtschaft – kontinuierlich bis auf die Tiefststände der letzten Jahrzehnte zurück.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Haut-Quercy wurde die Landwirtschaft in erster Linie zur Selbstversorgung betrieben, zu der bis ins 19. Jahrhundert hinein auch der Weinbau gehörte, der aber nach der Reblauskrise nahezu gänzlich aufgegeben wurde. Heute spielt – neben Landwirtschaft, Kleinhandel und Handwerk – der Tourismus in Form der Vermietung von Ferienwohnungen (gîtes) eine wichtige Rolle im Wirtschaftsleben der Gemeinde.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Château de Puy-Launay stammt ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert; es wurde jedoch in den nachfolgenden Jahrhunderten immer wieder umgebaut – sein heutiges dreigeschossiges Erscheinungsbild geht im Wesentlichen auf das 16. Jahrhundert zurück. Der imposante Wohntrakt (corps de logis) wird talwärts von zwei Eckrundtürmen gerahmt. Der Bau wurde 1989 als Monument historique eingestuft.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Linac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Château de Puy-Launay, Linac in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)