Saint-Jean-Lespinasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Jean-Lespinasse
Saint-Jean-Lespinasse (Frankreich)
Saint-Jean-Lespinasse
Region Okzitanien
Département Lot
Arrondissement Figeac
Kanton Saint-Céré
Gemeindeverband Causses et Vallée de la Dordogne
Koordinaten 44° 52′ N, 1° 52′ OKoordinaten: 44° 52′ N, 1° 52′ O
Höhe 141–407 m
Fläche 5,99 km2
Einwohner 387 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 65 Einw./km2
Postleitzahl 46400
INSEE-Code

Schloss Montal

Saint-Jean-Lespinasse ist eine französische Gemeinde mit 387 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Lot in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Figeac und zum Kanton Saint-Céré

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 202 227 216 263 329 372 414

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Antoine de Plas de Tanes, Seigneur de Montal, 1789 Mitglied der Generalstände
  • Maurice Fenaille (1855–1937), Industrieller und Retter des Schlosses Montal
  • Anatole de Monzie (1876–1947), Politiker und Minister
  • Gérald Van der Kemp (1912–2001), Widerstandskämpfer, wirkte an der Sicherstellung der Werke aus dem Louvre mit (u. a. der Unterbringung der Mona Lisa im Schloss Montal); später Konservator im Schloss Versailles.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Jean-Lespinasse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien