Masny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Masny
Wappen von Masny
Masny (Frankreich)
Masny
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Douai
Kanton Aniche
Gemeindeverband Cœur d’Ostrevent
Koordinaten 50° 21′ N, 3° 12′ OKoordinaten: 50° 21′ N, 3° 12′ O
Höhe 18–58 m
Fläche 7,12 km2
Einwohner 4.121 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 579 Einw./km2
Postleitzahl 59176
INSEE-Code
Website http://www.ville-masny.fr/

Rathaus von Masny

Masny ist eine französische Gemeinde mit 4121 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Nord in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Douai und zum Kanton Aniche. Die Einwohner werden Masnysiens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Masny liegt etwa acht Kilometer ostsüdöstlich von Douai in der Landschaft Ostrevent. Umgeben wird Masny von den Nachbargemeinden Pecquencourt im Norden, Écaillon im Osten, Auberchicourt im Südosten, Erchin und Monchecourt im Süden, Lewarde im Südwesten, Loffre im Westen und Montigny-en-Ostrevent im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 4.158 4.554 4.304 4.485 4.688 4.571 4.497 4.268

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Martin
  • Kirche Saint-Martin, 1780 wieder errichtet an der Stelle der früheren Kirche, 1865 erneute Rekonstruktion
  • Schloss Masny, errichtet um 1337 für Wauthier de Mauny, während der Revolutionsjahre zur Ruine verkommen, erhalten ist nur noch der Turm
  • Zeche Vuillemin, heute als Gewerbezentrum umgenutzt

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Masny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien