Nissan Figaro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nissan
Nissan Figaro

Nissan Figaro

Figaro FK10 2+2
Produktionszeitraum: 1991
Klasse: Kleinwagen
Karosserieversionen: Cabriolimousine
Motoren: Ottomotor:
1,0 Liter (56 kW)
Länge: 3740 mm
Breite: 1630 mm
Höhe: 1365 mm
Radstand: 2300 mm
Leergewicht: 810 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines
Heckansicht

Der Nissan Figaro war ein auf der Tokyo Motor Show '89 vorgestelltes Fahrzeug des japanischen Herstellers Nissan.

Es handelt sich hierbei um eine kleine Cabriolimousine im Retro-Design auf der Plattform des Micra, der an Fahrzeuge aus den 1950er-Jahren wie den Gutbrod Superior erinnert. Angelehnt an die Jahreszeiten standen nur vier Farben zur Auswahl: ein Minzgrün namens Emerald Green, das pastellblaue Pale Aqua für den Sommer, Topaz Mist für den Herbst und Lapis Grey für den Winter. Trotz vieler Wünsche potentieller Kunden, den Figaro in Serie zu fertigen, produzierte Nissan im Jahre 1991 eine limitierte Auflage von nur 20.000 Exemplaren, die sehr schnell vergriffen war, so dass Besitzer teilweise über das Losverfahren ermittelt werden mussten.

Besonderheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Neuwagen wurden 1991 mit über 50.000 DM gehandelt. Der Neupreis in Japan betrug 1,8 Millionen Yen (umgerechnet knapp 23.000 DM). Auf dem deutschen Gebrauchtwagenmarkt erzielt der Figaro derzeit Preise zwischen 5000 und 14.000 EUR (Februar 2016).
  • Es wurden fast nur Exemplare mit Rechtslenkung gebaut. Links gesteuerte Fahrzeuge gab es nur 10.
  • 4-Zylinder-Ottomotor mit Turbolader 987 cm³, 56 kW (76 PS) bei 6000/min.
  • Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
  • Ein entsprechendes Autoradio im Retro-Design wurde von Clarion hergestellt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.clarion-service.co.uk/cs/Figaro.html

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nissan Figaro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien