Nissan S-Cargo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nissan
Nissan S-Cargo (1989)

Nissan S-Cargo (1989)

S-Cargo
Produktionszeitraum: 1989–1992
Klasse: Utilities
Karosserieversionen: Hochdachkombi
Motoren: Ottomotor:
1,5 l (54 kW)
Länge: 3480 mm
Breite: 1595 mm
Höhe: 1839 mm
Radstand: 2261 mm
Leergewicht: 950–970 kg

Der Nissan S-Cargo ist ein kleiner Hochdachkombi des japanischen Automobilherstellers Nissan. Das S-Cargo-Design wurde durch den Citroën 2CV Camionette inspiriert; sogar einschließlich des Lenkrads. Der 2CV war seinerzeit relativ beliebt in Japan. Die technischen Merkmale des S-Cargo sind weitgehend identisch mit denen des Nissan March bzw. Micra. Vom Micra wurden ebenfalls die in Kleinserie produzierten Nissan Pao und Nissan Figaro abgeleitet.

Das Auto wurde auf der Tokio Motor Show 1989 vorgestellt und zwischen 1989 und 1992 von der Pike Factory für Nissan hergestellt. Es wurden rund 12.000 Stück gefertigt. Alle S-Cargo sind Rechtslenker. Während sie zunächst nur in Japan angeboten wurden, gab es später auch Grauimporte.

Der kleine Mini-Van hat bereits Kult-Status erreicht, trotz seines ungewöhnlichen Designs, welches oftmals mit dem von Spielzeugautos verglichen wird. McDonald’s und KFC haben ihn als mobile Werbefläche genutzt.

Der S-Cargo ist mit einem Reihenvierzylindermotor mit 1487 cm3 Hubraum und einer Leistung von 73 PS (54 kW) ausgerüstet. Er besitzt eine 3-Stufen-Automatik und eine Klimaanlage.

Optional gibt es auch ovale Fenster in den Seiten des Laderaums und ein elektrisches Schiebedach.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nissan S-Cargo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Nissan S-Cargo (1989)