Oberschönrath

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oberschönrath ist ein Weiler im Grenzbereich zwischen dem Rheinisch-Bergischen Kreis und dem im Rhein-Sieg-Kreis in Nordrhein-Westfalen.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreisstraße 49 teilt die Siedlung in zwei Teile. Während der nördliche zum Rösrather Stadtgebiet (Rheinisch-Bergischer Kreis) gehört, ist der südliche Teil der Stadt Lohmar (Rhein-Sieg-Kreis) zugeordnet. Die Telefonvorwahl ist diejenige von Rösrath. Umliegende Ortschaften und Weiler sind Fußheide im Norden, Großenhecken und Kleinhecken im Nordosten, Knipscherhof im Osten, Burg Schönrath im Südosten, Rodderhof im Süden sowie Georgshof im Nordwesten bis Westen.[1]

Gewässer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Östlich von Oberschönrath entspringt ein namenloser orographisch rechter Nebenfluss des Gammersbach.[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Südöstlich von Oberschönrath liegt die Burg Schönrath.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oberschönrath liegt an der Kreisstraße 49 und nahe der Kreisstraße 39.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Topographische Karte 1:25000
  2. Topographische Karte 1:25000

Koordinaten: 50° 54′ N, 7° 13′ O