Olympische Winterspiele 2006/Teilnehmer (Weißrussland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Winterspiele 2006 logo.svg
Olympische Ringe

BLR

BLR
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1

Weißrussland nahm an den Olympischen Winterspielen 2006 im italienischen Turin mit einer Delegation von 28 Athleten teil.

Flaggenträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Biathlet Aljaksandr Papou trug die Flagge Weißrusslands während der Eröffnungsfeier, bei der Schlussfeier wurde sie vom Skilangläufer Aljaksandr Lasutkin getragen.

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biathlon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damen:

  • Ljudmila Ananka
    Sprint (7,5 km): 42. Platz; 24:36,1 min.; +2:04,7 min.
    Verfolgung (10 km): hat das Ziel nicht erreicht
    Staffel (4 × 6 km): 4. Platz
  • Kazjaryna Iwanowa
    Sprint (7,5 km): 37. Platz; 24:30,8 min.; +1:59,4 min.
    Verfolgung (10 km): 29. Platz; +5:31,9 min.
    Einzel (15 km): 44. Platz; 56:09,7 min.; +6:45,6 min.
    Staffel (4 × 6 km): 4. Platz
  • Wolha Nasarawa
    Sprint (7,5 km): 8. Platz; 22:53,2 min.; +21,8 s
    Verfolgung (10 km): 7. Platz; +2:26,1 min.
    Massenstart (12,5 km): 6. Platz; +1:14,0 min.
    Einzel (15 km): 7. Platz; 51:59,6 min.; +2:35,5 min.
    Staffel (4 × 6 km): 4. Platz
  • Ksenija Sikunkowa
    Einzel (15 km): 76. Platz; 1:02:17,5 h; +12:53,4 min.
  • Alena Subrylawa
    Sprint (7,5 km): 5. Platz; 22:40,5 min.; +9,1 s
    Verfolgung (10 km): 25. Platz; +4:59,3 min.
    Massenstart (12,5 km): 16. Platz; +2:35,8 min.
    Einzel (15 km): 14. Platz; 52:55,6 min.; +3:31,5 min.
    Staffel (4 × 6 km): 4. Platz

Herren:

  • Uladsimer Dratschou
    Sprint (10 km): 63. Platz; 29:48,3 min.; +3:36,7 min.
    Einzel (20 km): 43. Platz; 59:59,5 min.; +5:36,5 min.
  • Sjarhej Nowikau
    Verfolgung (12,5 km): 32. Platz; +3:29,4 min.
    Staffel (4 × 7,5 km): 11. Platz
  • Aleh Ryschankou
    Sprint (10 km): 30. Platz; 28:15,9 min.; +2:04,3 min.
    Verfolgung (12,5 km): 29. Platz; +3:17,6 min.
    Staffel (4 × 7,5 km): 11. Platz
  • Aljaksandr Syman
    Einzel (20 km): 72. Platz; 1:03:31,4 h; +9:08,4 min.
    Staffel (4 × 7,5 km): 11. Platz
  • Rustam Waliulin
    Sprint (10 km): 25. Platz; 28:08,4 min.; +1:56,8 min.
    Verfolgung (12,5 km): 28. Platz; +3:12,5 min.
    Einzel (20 km): 46. Platz; 1:00:04,1 h; +5:41,1 min.
    Staffel (4 × 7,5 km): 11. Platz

Eiskunstlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eisschnelllauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damen:

Shorttrack[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damen:

  • Julija Jelsakawa
    500 m: im Vorlauf ausgeschieden
    1000 m: im Vorlauf ausgeschieden
    1500 m: im Vorlauf ausgeschieden

Ski Freestyle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren:

Damen:

  • Assol Sliwez
    Springen: 5. Platz; 177,75 Punkte im Finale
  • Ala Zuper
    Springen: 10. Platz; 137,84 Punkte im Finale

Ski Nordisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Langlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damen:

Herren:

Skispringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]