Olympische Winterspiele 2006/Teilnehmer (Estland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Winterspiele 2006 logo.svg
Olympische Ringe

EST

EST
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
3

Estland nahm an den Olympischen Winterspielen 2006 im italienischen Turin mit einer Delegation von 28 Athleten teil. Die Hälfte ging bei Langlaufwettbewerben an den Start, in denen Estland alle drei bisher bei Olympischen Winterspielen gewonnenen Medaillen erzielt hat.

Flaggenträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Biathletin Eveli Saue trug die Flagge Estlands während der Eröffnungsfeier.[1] Bei der Abschlussfeier wurde sie von der Skilangläuferin Kristina Šmigun-Vähi getragen.

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biathlon Biathlon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer:

  • Dimitri Borovik
    10 km Sprint: 73. - 30:31,6 min. (4 Schießfehler)
    20 km Einzel: 70. - 1:03:25,8 h (5 Schießfehler)
    4 × 7,5 km Staffel: 15. - 1:27:48,9 h (2 Schießfehler + 16 Nachlader)
  • Roland Lessing
    10 km Sprint: 58. - 29:30,7 min. (2 Schießfehler)
    12,5 km Verfolgung: 51. - +6:33,2 min. (4 Schießfehler)
    20 km Einzel: 62. - 1:02:31,2 h (5 Schießfehler)
    4 × 7,5 km Staffel: 15. - 1:27:48,9 h (2 Schießfehler + 16 Nachlader)
  • Janno Prants
    10 km Sprint: 75. - 30:41,0 min. (2 Schießfehler)
  • Indrek Tobreluts
    10 km Sprint: 40. - 28:47,5 min. (1 Schießfehler)
    12,5 km Verfolgung: 43. - +5:05,6 min. (4 Schießfehler)
    20 km Einzel: 66. - 1:02:43,6 h (5 Schießfehler)
    4 × 7,5 km Staffel: 15. - 1:27:48,9 h (2 Schießfehler + 16 Nachlader)
  • Priit Viks
    20 km Einzel: 74. - 1:04:08,1 h (5 Schießfehler)
    4 V 7,5 km Staffel: 15. - 1:27:48,9 h (2 Schießfehler + 16 Nachlader)

Frauen:

  • Eveli Saue
    7,5 km Sprint: 47. - 24:55,4 min. (1 Schießfehler)
    10 km Verfolgung: ausgeschieden
    15 km Einzel: 73. - 1:00:53,6 h (5 Schießfehler)

Eiskunstlauf Eiskunstlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ski Alpin Ski alpin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer:

Frauen:

  • Tiiu Nurmberg
    Riesenslalom: 34. - 2:25,09 min.
    Slalom: 44. - 1:42,98 min.

Ski nordisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Skilanglauf Langlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer:

  • Erkki Jallai
  • Kaspar Kokk
    15 km klassisch: 35. Platz - 40:51,7 min
    Doppelverfolgung: 19. Platz - 1:17:22,2 h
    4 × 10 km Staffel: 8. Platz - 1:45:23,8 h
  • Peeter Kümmel
    Sprint Freistil: 38. Platz - 2:21,60 min (Qualifikation)
  • Jaak Mae
    15 km klassisch: 5. Platz - 38:35,2 min
    4 × 10 km Staffel: 8. Platz - 1:45:23,8 h
  • Priit Narusk
    Sprint Freistil: 41. Platz - 2:22,19 min (Qualifikation)
    15 km klassisch: 45. Platz - 41:35,8 min
    Teamsprint klassisch: im Halbfinale als 7. ausgeschieden
  • Raul Olle
  • Aivar Rehemaa
    Sprint Freistil: 54. Platz - 2:26,09 min (Qualifikation)
    50 km Freistil: 35. Platz - 2:08:00,8 h
    Doppelverfolgung: 32. Platz - 1:19:18,9 h
    4 10 km Staffel: 8. Platz - 1:45:23,8 h
  • Anti Saarepuu
    Sprint Freistil: 4. im B-Finale und somit 8. Platz
    Teamsprint klassisch: im Halbfinale als 7. ausgeschieden
  • Andrus Veerpalu
    15 km klassisch: Goldmedaille - 38:01,3 min
    4 × 10 km Staffel: 8. Platz - 1:45:23,8 h

Frauen:

  • Tatjana Mannima
    Sprint Freistil: 41. Platz - 2:10,44 min (Qualifikation)
    10 km klassisch: 51. Platz - 31:46,8 min
    30 km Freistil: 41. Platz - 1:30:42,1 h
    4 × 5 km Staffel: 17. Platz - 1:00:24,4 h
  • Piret Pormeister
    Sprint Freistil: 54. Platz - 2:24,67 min (Qualifikation)
    4 × 5 km Staffel: 17. Platz - 1:00:24,4 h
    Teamsprint klassisch: im Halbfinale als 8. ausgeschieden
  • Kaili Sirge
    Sprint Freistil: 47. Platz - 2:22,42 min (Qualifikation)
    10 km klassisch: 56. Platz - 32:06,6 min
    30 km Freistil: ausgeschieden
    4 × 5 km Staffel: 17. Platz - 1:00:24,4 h
    Teamsprint klassisch: im Halbfinale als 8. ausgeschieden
  • Kristina Šmigun
    Doppelverfolgung: Goldmedaille - 42:48,7 min
    10 km klassisch: Goldmedaille - 27:51,4 min
    30 km Freistil: 8. Platz - 1:23:22,5 h
  • Silja Suija
    10 km klassisch: 49. Platz - 31:40,9 min
    4 × 5 km Staffel: 17. Platz - 1:00:24,4 h

Nordische Kombination Nordische Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tambet Pikkor
    Einzel (Normalschanze K106 / 15 km): 33. Platz, +4:55,3 min.
    Sprint (Großschanze K140 / 7,5 km): 32. Platz, +1:45,1 min.

Skispringen Skispringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jaan Jüris
    Normalschanze, Einzel: 50. Platz - 88,5 Pkt.
    Großschanze, Einzel: 63. Platz - 52,2 Pkt. (Qualifikation)
  • Jens Salumäe
    Normalschanze, Einzel: 32. Platz - 112,0 Pkt.
    Großschanze, Einzel: 23. Platz - 203,8 Pkt.

Medaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympic rings without rims.svg Gold Silber Bronze Total
EstlandEstland Estland 3 0 0 3

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wachs-Roulette in Liberec: Veerpalu bezwingt Lokalmatador Bauer. www.xc-ski.de. 20. Februar 2009. Archiviert vom Original am 29. Oktober 2013. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.xc-ski.de Abgerufen am 20. Februar 2009.