Prosecco di Conegliano Valdobbiadene

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage der Provinz Treviso
Weinberge im Prosecco-Gebiet
Prosecco Valdobbiadene im Kübel mit zwei Gläsern

Prosecco di Conegliano Valdobbiadene ist ein italienischer Schaumwein („Spumante“), der in Conegliano oder Valdobbiadene (beide Provinz Treviso) und Umgebung angebaut wird. Der Name ist eine geschützte und garantierte Herkunftsbezeichnung (DOCG), die höchste Qualitätsstufe im italienischen Weinbau. Auch folgende Bezeichnungen sind laut Produktionsvorschriften möglich: Conegliano Valdobbiadene-Prosecco oder Conegliano-Prosecco oder Valdobbiadene-Prosecco.[1]

Anbaugebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Trauben für Prosecco di Conegliano Valdobbiadene dürfen nur auf den Gemeindegebieten der folgenden Gemeinden angebaut werden: Conegliano, San Vendemiano, Colle Umberto, Vittorio Veneto, Tarzo, Cison di Valmarino, San Pietro di Feletto, Refrontolo, Susegana, Pieve di Soligo, Farra di Soligo, Follina, Miane, Vidor und Valdobbiadene.[1]

Ortsappellationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Cartizze steht für eine Einzellage, die steil nach Süden ausgerichtet ist und sich auf dem Boden der Gemeinde Valdobbiadene befindet. Eine neu eingeführte Bezeichnung ist Rive. Mit dieser wird eine Ortsappellation (z. B. Prosecco Superiore DOCG Rive di San Pietro) hinzugefügt. Bei diesen Kennzeichnungen handelt es sich um Unterzonen (ital. Sottozone), für die im italienischen Weinrecht strengere Produktionsbedingungen im Vergleich zu den übrigen Flächen des Produktionsgebietes gelten.[2][3] (Vgl. Valtellina, Chianti).

Erzeugung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2014 erzeugten 3.264 Winzer auf 6.580 Hektar Rebfläche 589.107 Hektoliter Wein.[4] Als Rebsorten dürfen hauptsächlich Glera (neue Bezeichnung der Sorte Prosecco) (85–100 %) und maximal 0–15 % Verdiso, Bianchetta trevigiana, Perera und Glera Lunga (einzeln oder gemeinsam) verwendet werden.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Conegliano Valdobbiadene-Prosecco (Stillwein)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Farbe: mehr oder weniger intensives strohgelb, leuchtend[1]
  • Geruch: weinig, charakteristisch, mit leichten Fruchtnoten
  • Geschmack: angenehm bitter und würzig
  • Alkoholgehalt: mindestens 10,5 % Vol.
  • Säuregehalt: mind. 4,5 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 14 g/l

Conegliano Valdobbiadene-Prosecco Frizzante[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Perlage: mit offensichtlicher Entwicklung von Bläschen[1]
  • Farbe: mehr oder weniger intensives strohgelb, leuchtend
  • Geruch: weinig, charakteristisch, mit leichten Fruchtnoten
  • Geschmack: frisch, harmonisch, angenehm prickelnd, fruchtig
  • Alkoholgehalt: mindestens 10,5 % Vol.
  • Säuregehalt: mind. 4,5 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 14 g/l
  • Bei traditioneller Flaschengärung kann eine leichte Trübung auftreten. In diesem Fall ist es zwingend erforderlich, mit den Worten zu kennzeichnen „rifermentazione in bottiglia“ (deutsch: zweite Gärung in der Flasche). Die Anforderungen an Geruch, Geschmack und Gesamtsäuregehalt sind dann die folgenden:
* Geruch: angenehm und charakteristisch fruchtig mit einem Hauch von Brotkruste und Hefe
* Geschmack: frisch, harmonisch, angenehm prickelnd, fruchtig, mit einem Hauch von Brotkruste und Hefe
* Säuregehalt: mind. 4,0 g/l

Conegliano Valdobbiadene-Prosecco Spumante Superiore[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Perlage: anhaltend[1]
  • Farbe: mehr oder weniger intensives strohgelb, leuchtend
  • Geruch: angenehm und charakteristisch fruchtig
  • Geschmack: frisch, harmonisch, angenehm fruchtig, charakteristisch
  • Alkoholgehalt: mindestens 11,0 % Vol.
  • Säuregehalt: mind. 4,5 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 14 g/l

Conegliano Valdobbiadene-Prosecco Superiore di Cartizze oder Valdobbiadene Superiore di Cartizze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Perlage: anhaltend[1]
  • Farbe: mehr oder weniger intensives strohgelb, leuchtend
  • Geruch: angenehm und charakteristisch fruchtig
  • Geschmack:frisch, harmonisch, angenehm fruchtig, charakteristisch
  • Alkoholgehalt: mindestens 11,5 % Vol.
  • Säuregehalt: mind. 4,5 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 14 g/l

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Prosecco – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f Produktionsvorschriften und Beschreibungen. (PDF) wineacts.com (italienisch) abgerufen am 19. April 2016
  2. Homepage des Konsortiums.
  3. Zeitschrift Merum, 5/13, ISSN 1660-8062
  4. Weinbau in Zahlen 2014, (PDF, italienisch), auf federdoc.com