Valdobbiadene

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Valdobbiadene
Kein Wappen vorhanden.
Valdobbiadene (Italien)
Valdobbiadene
Staat Italien
Region Venetien
Provinz Treviso (TV)
Lokale Bezeichnung Valdobiàdene
Koordinaten 45° 54′ N, 12° 0′ OKoordinaten: 45° 54′ 0″ N, 12° 0′ 0″ O
Höhe 254 m s.l.m.
Fläche 60,71 km²
Einwohner 10.409 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 171 Einw./km²
Postleitzahl 31049
Vorwahl 0423
ISTAT-Nummer 026087
Volksbezeichnung Valdobbiadenesi
Schutzpatron San Gregorio Magno
Website Valdobbiadene

Die Gemeinde Valdobbiadene liegt in Norditalien in der Region Venetien in der Provinz Treviso. Sie hat 10.409 Einwohner (Stand 31. Dezember 2016) und liegt 254 m s.l.m..

Die Nachbargemeinden sind Alano di Piave (BL), Farra di Soligo, Lentiai (BL), Mel (BL), Miane, Pederobba, Segusino, Quero Vas (BL) und Vidor.

Weinanbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick auf den Ortsteil Santo Stefano und die umliegenden Weinberge

Der Ort ist, wie ganz Venetien, auch für seinen Weinanbau bekannt. Besonders die Glera-Rebe wird hier für die Herstellung von Proseccos angebaut.

Seit dem 1. August 2009 gibt es nur noch zwei Arten von Prosecco:

Städtepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2005 besteht eine Städtepartnerschaft mit der ungarischen Stadt Mór, die ebenfalls in einer bekannten Weinbauregion liegt.

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Valdobbiadene – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.