Valdobbiadene

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Valdobbiadene
Kein Wappen vorhanden.
Valdobbiadene (Italien)
Valdobbiadene
Staat: Italien
Region: Venetien
Provinz: Treviso (TV)
Lokale Bezeichnung: Valdobiàdene
Koordinaten: 45° 54′ N, 12° 0′ OKoordinaten: 45° 54′ 0″ N, 12° 0′ 0″ O
Höhe: 254 m s.l.m.
Fläche: 60,71 km²
Einwohner: 10.388 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 171 Einw./km²
Postleitzahl: 31049
Vorwahl: 0423
ISTAT-Nummer: 026087
Volksbezeichnung: Valdobbiadenesi
Schutzpatron: San Gregorio Magno
Website: Valdobbiadene

Die Gemeinde Valdobbiadene liegt in Norditalien in der Region Venetien in der Provinz Treviso. Sie hat 10.388 Einwohner (Stand 31. Dezember 2015) und liegt 254 m s.l.m..

Die Nachbargemeinden sind Alano di Piave (BL), Farra di Soligo, Lentiai (BL), Mel (BL), Miane, Pederobba, Segusino, Quero Vas (BL) und Vidor.

Weinanbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick auf den Ortsteil Santo Stefano und die umliegenden Weinberge

Der Ort ist, wie ganz Venetien, auch für seinen Weinanbau bekannt. Besonders die Glera-Rebe wird hier für die Herstellung von Proseccos angebaut.

Seit dem 1. August 2009 gibt es nur noch zwei Arten von Prosecco:

Städtepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2005 besteht eine Städtepartnerschaft mit der ungarischen Stadt Mór, die ebenfalls in einer bekannten Weinbauregion liegt.

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Valdobbiadene – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.