Bagnoli di Sopra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bagnoli di Sopra
Kein Wappen vorhanden.
Bagnoli di Sopra (Italien)
Bagnoli di Sopra
Staat: Italien
Region: Venetien
Provinz: Padua (PD)
Koordinaten: 45° 11′ N, 11° 53′ OKoordinaten: 45° 11′ 0″ N, 11° 53′ 0″ O
Höhe: m s.l.m.
Fläche: 34,93 km²
Einwohner: 3.618 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 104 Einw./km²
Postleitzahl: 35023
Vorwahl: 049
ISTAT-Nummer: 028008
Volksbezeichnung: Bagnolesi
Schutzpatron: San Michele Arcangelo
Website: Bagnoli di Sopra
Rathaus
Kirche San Michele
Palazzetto Widmann

Bagnoli di Sopra ist eine Gemeinde mit 3618 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Padua in der Region Venetien in Italien. Die Gemeinde liegt 39 km südlich der Provinzhauptstadt Padua und 75 km südwestlich von Venedig.

Nachbargemeinden sind: Agna, Anguillara Veneta, Arre, Conselve und Tribano.

Auf dem Gebiet der Gemeinde Bagnoli di Sopra siedelten bereits zur Römerzeit Menschen. Im Mittelalter gründeten die Benediktiner ein Kloster im Ort. Der Ort ist landwirtschaftlich geprägt; produziert werden hauptsächlich Weizen, Raps, Gerste, Mais, Soja und Zuckerrüben.

Sehenswert ist die Kirche von San Michele. Der Ursprung der Kirche geht auf das Jahr 954 zurück, ab 1424 wurde sie umgebaut. Ab 1662 wurde die Kirche nach einem teilweisen Abriss neu erbaut. Das Oratorio di San Daniele wurde 1474 erbaut. Der Bau der Villa Widmann begann 1647. Die Palazzetto Widmann wurde ab 1707 errichtet.

Wein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter dem Namen Bagnoli di Sopra werden auch Weine vermarktet, die in der Umgebung angebaut und vinifiziert werden. Seit 1995 haben sie eine geschützte Herkunftsbezeichnung („Denominazione di origine controllata“ – DOC), die zuletzt am 7. März 2014 aktualisiert wurde.[2]

Anbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Anbau der Weine ist in der Provinz Padua außer in Bagnoli di Sopra noch in folgenden Gemeinden gestattet: Agna, Arre, Battaglia Terme, Bovolenta, Candiana, Due Carrare, Cartura, Conselve, Monselice, Pernumia, San Pietro Viminario, Terrassa und Tribano. Weine mit dem Prädikat „Classico“ dürfen nur in der Gemeinde Bagnoli die Sopra angebaut werden.

Im Jahr 2013 wurden von 34 ha Rebfläche 1.687 hl DOC-Weine erzeugt.[3]

Erzeugung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Weintypen werden erzeugt:[2]

  • Bagnoli di Sopra Bianco, auch als „Classico“: mindestens 30 % Chardonnay, mindestens 20 % Tocai Friulano und oder Sauvignon Blanc, mindestens 10 % Raboso Piave und/oder Raboso Veronese (weiß ausgebaut). Höchstens 15 % andere weiße Rebsorten, die für den Anbau in der Provinz Padua zugelassen sind, dürfen zugesetzt werden.
  • Bagnoli di Sopra Rosso, auch als „Classico“ und „Riserva“: 15–60 % Merlot, mindestens 25 % Cabernet Franc und/oder Carmenère und/oder Cabernet Sauvignon, nicht mehr als 15 % Raboso Piave und/oder Raboso Veronese.
  • Bagnoli di Sopra Rosato, auch als „Classico“: mindestens 50 % Raboso Piave und/oder Raboso Veronese, höchstens 40 % Merlot. Höchstens 10 % andere Rebsorten, die für den Anbau in der Provinz Padua zugelassen sind, dürfen zugesetzt werden.
  • Bagnoli di Sopra Spumante (sowohl weiß als auch rosé), auch als „Storico“: mind. 90 % Raboso Piave. Höchstens 10 % andere rote Rebsorten, die für den Anbau in der Provinz Padua zugelassen sind, dürfen zugesetzt werden.
    • Für weitere Weine kommt zur Bezeichnung Bagnoli di Sopra … noch die jeweilige Rebsorte hinzu. Diese muss zu mindestens 85 % aus der jeweils genannten Rebsorte bestehen. Höchstens 15 % andere analoge Rebsorten, die für den Anbau in der Provinz Padua zugelassen sind, dürfen zugesetzt werden:[2]
  • Merlot, auch als „Classico“ und „Riserva“
  • Cabernet, auch als „Classico“ und „Riserva“
  • Cabernet Sauvignon, auch als „Classico“ und „Riserva“
  • Cabernet Franc, auch als „Classico“ und „Riserva“
  • Carménère, auch als „Classico“ und „Riserva“
  • Turchetta, auch als „Classico“
  • Refosco p.r., auch als „Classico“ und „Riserva“
  • Marzemina, auch als „Classico“
  • Corbina, auch als „Classico“
  • Cavrara, auch als „Classico“
  • Vin da Viajo (liquoroso), auch als „Classico“ und „Riserva“ (ein Dessertwein)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bagnoli di Sopra – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. a b c Produktionsvorschriften und Beschreibung, PDF (italienisch), auf wineacts.com, abgerufen am 22. April 2016
  3. Weinbau in Zahlen 2014. In: V.Q.P.R.D. d’Italia 2014. federdoc.com, abgerufen am 22. April 2016 (italienisch).