Robert Skov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Robert Skov
Dinamarca x África do Sul - Futebol masculino - Olimpíadas Rio 2016 (28731014422) (cropped).jpg
Personalia
Geburtstag 20. Mai 1996
Geburtsort MarbellaSpanien
Größe 185 cm
Position Flügelspieler
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012–2018 Silkeborg IF 99 (22)
2018–2019 FC Kopenhagen 56 (31)
2019– TSG 1899 Hoffenheim 11 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2013–2014 Dänemark U18 5 0(2)
2014–2015 Dänemark U19 9 0(2)
2016–2018 Dänemark U21 22 (10)
2019– Dänemark 10 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 26. November 2019

2 Stand: 10. Juni 2019

Robert Skov (* 20. Mai 1996 in Marbella, Spanien) ist ein dänischer Fußballspieler. Er steht in Deutschland bei der TSG 1899 Hoffenheim unter Vertrag und ist dänischer Nationalspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Skov wechselte im Alter von 13 Jahren von Sejs-Svejbæk IF in das „Talententwicklungssystem“ des Partnervereins Silkeborg IF[1] und gab am 16. Mai 2013 beim 1:1 am 32. Spieltag der Superliga-Saison 2012/13 gegen den FC Midtjylland sein Debüt im Herrenbereich.[2] Zum Saisonende stieg er mit Silkeborg IF in die 1. Division (zweithöchste dänische Spielklasse) ab und ein Jahr später wieder auf. In der Saison 2014/15 kam Skov zu 24 Einsätzen und einem Tor; Silkeborg IF stieg erneut in die 1. Division ab. In der Zweitligasaison 2015/16 eroberte sich Skov einen Stammplatz und spielte wie in der Vorsaison in 24 Partien; mit zwei Vorlagen und sechs Toren trug er zum direkten Wiederaufstieg bei. In der Folgesaison gelang Skov mit den Mitteljüten der Klassenerhalt und nach der Hinrunde der Saison 2017/18 verließ er den Verein.

Im Januar 2018 wechselte Skov zum FC Kopenhagen und unterschrieb einen Vertrag bis 2020.[3] Bei den Kopenhagenern erkämpfte sich Skov schnell einen Stammplatz, verpasste allerdings mit dem dänischen Spitzenverein den Meistertitel. In der Saison 2018/19 schoss er in 34 Partien in der regulären Saison sowie in der Meisterrunde 30 Tore, womit er Torschützenkönig wurde und maßgeblich zum Gewinn der dänischen Meisterschaft beitrug. Abzüglich der Spiele in der Qualifikation war Robert Skov in eineinhalb Jahren beim FC Kopenhagen zu acht Partien in der UEFA Europa League gekommen.

Im Juli 2019 wechselte der Stürmer nach drei Punktspielen in der dänischen Superliga in die deutsche Bundesliga zur TSG 1899 Hoffenheim[4], wo er einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juli 2024 erhielt.[5] In Hoffenheim wurde er im linken Mittelfeld ebenfalls schnell zum Stammspieler. Am 10. Spieltag erzielte er beim 3:0-Sieg gegen den SC Paderborn per direktem Freistoß seinen ersten Bundesligatreffer.[6]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Skov spielte in fünf Partien für die dänische U18-Nationalmannschaft und in neun für die U19. Am 20. Januar 2016 gab er beim torlosen Unentschieden im Testspiel im türkischen Belek gegen die Ukraine sein Debüt für die dänische U21-Nationalmannschaft.[7] Bei der U21-Europameisterschaft 2019 in Italien und San Marino kam er in allen drei Spielen seiner Mannschaft zum Einsatz, dabei gelang ihm in der Gruppenphase im Auftaktspiel gegen den späteren Finalisten Deutschland mit einem Strafstoß das Tor zum 1:3-Endstand. Die Dänen schieden als schlechtester Gruppenzweiter nach der Gruppenphase aus.

Im Juni 2019 lief der Angreifer erstmals für die A-Auswahl seiner Heimat auf.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren wurde Skov im spanischen Marbella, da sein Vater damals dort beschäftigt war.[8] Im Alter von sechs Monaten zog die Familie zurück nach Dänemark.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Silkeborg IF
FC Kopenhagen
Persönlich

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Silkeborg IF A/S (Hrsg.): SIF enig med FC København om Robert Skov-transfer. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Silkeborg IF. 19. Januar 2018, archiviert vom Original am 30. April 2018; abgerufen am 1. Mai 2018 (dänisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.silkeborgif.com
  2. Spieldaten auf transfermarkt.de
  3. FC København (Hrsg.): Robert Skov er ny løve i flokken. In: FC Kopenhagen. 19. Januar 2018, abgerufen am 1. Mai 2018 (dänisch).
  4. ROBERT SKOV FORVENTES SOLGT TIL HOFFENHEIM. In: FC Kopenhagen. FC København, 27. Juli 2019, abgerufen am 27. Juli 2019 (dänisch).
  5. Top-Torjäger Robert Skov stürmt für die TSG. In: TSG 1899 Hoffenheim. TSG 1899 Hoffenheim Fußball-Spielbetriebs GmbH, 27. Juli 2019, abgerufen am 27. Juli 2019.
  6. Spielbericht auf transfermarkt.de, abgerufen am 24. November 2019.
  7. Spieldaten auf der Webpräsenz des dänischen Fußballverbandes
  8. Robert Skov: Jeg kunne vel godt have spillet for et andet landshold auf tipsbladet.dk, abgerufen am 24. November 2019.