Dänische Superliga 2016/17

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dänische Superliga 2016/17
Logo der Superliga
Meister FC Kopenhagen
Champions-League-
Qualifikation
FC Kopenhagen
Europa-League-
Qualifikation
Brøndby IF
Lyngby BK
FC Midtjylland
Pokalsieger FC Kopenhagen
Relegation ↓ 8 Mannschaften
Absteiger Esbjerg fB
Viborg FF
Mannschaften 14
Spiele 250
Tore 662  (ø 2,65 pro Spiel)
Zuschauer 1.500.380  (ø 6002 pro Spiel)
Torschützenkönig Marcus Ingvartsen
(FC Nordsjælland)
Superliga 2015/16
1. Division 2016/17 ↓

Die Alka Superliga 2016/17 war die 27. Spielzeit der höchsten dänischen Spielklasse im Männerfußball.

Titelverteidiger war der FC Kopenhagen.

Seit dem 1. Januar 2015 trägt die Liga den Sponsorennamen Alka Superliga, nach dem dänischen Versicherungsunternehmen Alka. Der Vertrag hat eine Laufzeit bis Mitte 2018.[1]

Modusänderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Liga wurde auf 14 Vereine aufgestockt. Die drei Aufsteiger AC Horsens, Silkeborg IF und Lyngby BK kamen neu hinzu.

Die 14 Mannschaften traten zunächst je zweimal gegeneinander an, sodass 26 Spieltage zu absolvieren waren. Im Anschluss trafen die sechs bestplatziertesten in einer Meisterschaftsrunde erneut je zweimal aufeinander, die restlichen acht Teams bestritten aufgeteilt in zwei Gruppen Playoffs um den Klassenerhalt und um einen Europa-League-Platz.

Der Meister qualifizierte sich für die Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2017/18. Der Zweitplatzierte tritt in der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2017/18 an. Der Drittplatzierte und der Sieger der Partie "Viertplatzierter gegen Playoff-Sieger" spielt in der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2017/18.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine in der dänischen Superliga 2016/17
Verein Stadion Stadt Kapazität
Aalborg BK Nordjyske Arena Aalborg 13.797
Aarhus GF Ceres Park Aarhus 19.433
AC Horsens CASA Arena Horsens Horsens 10.400
Esbjerg fB Blue Water Arena Esbjerg 18.000
Lyngby BK Lyngby Stadion Lyngby 09.000
FC Nordsjælland Right to Dream Park Farum Kommune 10.100
Sønderjysk Elitesport Sydbank Park Haderslev 10.000
FC Midtjylland MCH-Arena Herning 11.800
Brøndby IF Brøndby Stadion Brøndby Kommune 29.000
FC Kopenhagen Telia Parken Kopenhagen 38.065
Odense BK TRE-FOR Park Odense 15.790
Randers FC BioNutria Park Randers Randers 12.000
Silkeborg IF MASCOT PARK Silkeborg 10.000
Viborg FF Energi Viborg Arena Viborg 09.566

Trainer und Sponsoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein Cheftrainer Ausrüster Trikotsponsor
Aalborg BK DanemarkDänemark Morten Wieghorst Hummel Spar Nord
Aarhus GF DanemarkDänemark Glen Riddersholm Hummel Ceres
AC Horsens DanemarkDänemark Bo Henriksen Hummel
Esbjerg fB DanemarkDänemark Lars Lungi Sørensen Nike Claus Sørensen Gruppen
Lyngby BK DanemarkDänemark David Nielsen Adidas Hellerup Finans
FC Nordsjælland DanemarkDänemark Kasper Hjulmand Diadora DHL
Sønderjysk Elitesport DanemarkDänemark Claus Nørgaard Hummel Frøs Herreds Sparekasse
FC Midtjylland DanemarkDänemark Jess Thorup Nike Det Faglige Hus
Brøndby IF DeutschlandDeutschland Alexander Zorniger Hummel Bet25.dk
FC Kopenhagen NorwegenNorwegen Ståle Solbakken Adidas Carlsberg
Odense BK DanemarkDänemark Kent Nielsen Hummel Carlsberg
Randers FC IslandIsland Olafur Kristjansson Puma Verdo
Silkeborg IF DanemarkDänemark Peter Sørensen Uhlsport Maskot
Viborg FF DanemarkDänemark Johnny Mølby Nike Peter Larsen Kaffe

Trainerwechsel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Verein Tabellen­platz Trainer Grund Nachfolger Amtsantritt
30.05.2016 Brondby IF.svg Brøndby IF Sommer­pause LitauenLitauen Auri Skarbalius Vertragsende DeutschlandDeutschland Alexander Zorniger 13.06.2016
30.06.2016 Randers FC.svg Randers FC EnglandEngland Colin Todd[2] Vertragsauflösung (einvernehmlich) IslandIsland Olafur Kristjansson 01.07.2016
30.06.2016 Esbjerg fB.svg Esbjerg fB DanemarkDänemark Jonas Dal[3] Entlassung EnglandEngland Colin Todd 08.07.2016
05.12.2016 Esbjerg fB.svg Esbjerg fB 14. Platz EnglandEngland Colin Todd[4] Entlassung DanemarkDänemark Lars Lungi Sørensen 05.12.2016
15.12.2016 Aalborg Boldspilklub.svg Aalborg BK 8. Platz DanemarkDänemark Lars Søndergaard Entlassung DanemarkDänemark Morten Wieghorst 02.01.2017
01.01.2017 Sønderjysk Elitesport.svg Sønderjysk Elitesport 6. Platz DanemarkDänemark Jakob Michelsen Wechsel zu Hammarby IF DanemarkDänemark Claus Nørgaard 05.01.2017

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FC Kopenhagen (M, P)  26  19  7  0 057:100 +47 64
 2. Brøndby IF  26  15  7  4 052:230 +29 52
 3. Lyngby BK (N)  26  11  6  9 025:230  +2 39
 4. Sønderjysk Elitesport  26  10  9  7 030:320  −2 39
 5. FC Midtjylland  26  10  8  8 044:290 +15 38
 6. FC Nordsjælland  26  9  8  9 041:410  ±0 35
 7. Randers FC  26  9  6  11 026:320  −6 33
 8. Aalborg BK  26  9  6  11 028:380 −10 33
 9. Silkeborg IF (N)  26  7  9  10 031:460 −15 30
10. AC Horsens (N)  26  7  8  11 029:450 −16 29
11. Odense BK  26  7  7  12 026:320  −6 28
12. Aarhus GF  26  6  7  13 033:400  −7 25
13. Viborg FF  26  6  7  13 029:400 −11 25
14. Esbjerg fB  26  5  9  12 028:480 −20 24

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

  • Teilnahme an den Meisterschafts-Playoffs
  • Teilnahme an den Abstiegs- bzw. Europa-League-Playoffs
  • (M) Meister der Vorsaison
    (P) Pokalsieger der Vorsaison
    (N) Aufsteiger aus der 1. Division 2015/16

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Heim / Auswärts[5] Aalborg Boldspilklub.svg Aarhus GF.svg AC Horsens.svg Esbjerg fB.svg Lyngby BK.svg FC Nordsjaelland.svg Sønderjysk Elitesport.svg FC Midtjylland.svg Brondby IF.svg Logo FC Kopenhagen.svg Odense BK.svg Randers FC.svg Silkeborg IF.svg Viborg FF.svg
    Aalborg BK -- 2:1 1:1 2:1 1:0 1:1 0:1 1:1 0:1 1:2 2:2 2:1 3:0 1:0
    Aarhus GF 1:2 -- 1:1 6:2 0:1 3:1 1:2 1:1 0:7 0:1 1:2 1:2 0:0 2:1
    AC Horsens 3:0 1:2 -- 1:0 2:1 0:0 1:1 1:5 0:2 0:2 1:1 1:0 3:3 1:2
    Esbjerg fB 3:0 2:2 2:2 -- 1:1 2:2 3:0 1:3 1:1 0:4 3:2 1:1 0:0 1:3
    Lyngby BK 1:0 0:0 0:1 0:0 -- 0:1 2:0 1:0 1:0 0:1 2:2 0:2 1:1 1:0
    FC Nordsjælland 1:2 3:2 2:1 3:0 0:1 -- 2:3 0:4 1:1 1:1 0:1 1:1 5:1 4:3
    Sønderjysk Elitesport 1:1 1:2 2:0 1:1 0:1 0:0 -- 1:0 1:2 1:1 1:0 1:0 2:2 1:0
    FC Midtjylland 2:0 0:1 5:2 3:0 1:1 1:2 0:0 -- 3:3 1:3 1:0 2:2 3:0 0:0
    Brøndby IF 2:0 1:0 2:2 4:0 3:2 2:3 4:0 2:1 -- 1:1 3:0 2:2 3:1 1:2
    FC Kopenhagen 1:1 2:0 5:0 2:0 3:0 4:0 4:0 3:1 0:0 -- 2:0 1:0 2:0 4:0
    Odense BK 4:0 2:1 0:1 0:1 1:2 3:1 0:2 0:1 1:0 0:3 -- 3:0 0:0 0:0
    Randers FC 0:1 1:1 1:0 0:2 2:0 2:1 0:1 0:2 0:1 2:2 3:0 -- 1:0 2:1
    Silkeborg IF 5:3 1:0 1:0 3:0 0:4 2:2 1:1 2:1 0:2 1:3 1:1 2:0 -- 1:5
    Viborg FF 2:1 1:1 2:4 2:1 0:1 0:4 2:2 0:0 1:2 0:0 1:1 0:1 1:3 --

    Meisterschaftsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Ergebnisse aus der Vorrunde wurden mit eingerechnet

    Abschlusstabelle
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte[5]
     1. FC Kopenhagen (M, P)  36  25  9  2 074:200 +54 84
     2. Brøndby IF  36  18  8  10 062:400 +22 62
     3. Lyngby BK (N)  36  17  7  12 042:350  +7 58
     4. FC Midtjylland  36  15  9  12 067:530 +14 54
     5. FC Nordsjælland  36  13  10  13 059:550  +4 49
     6. Sønderjysk Elitesport  36  12  10  14 044:540 −10 46
    Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore
  • Dänischer Meister und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2017/18
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2017/18
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2017/18
  • Teilnahme am Europa League-Playoff
  • (M) Meister der Vorsaison
    (P) Pokalsieger der Vorsaison
    (N) Aufsteiger aus der 1. Division 2015/16
    Kreuztabelle
    Meisterrunde Logo FC Kopenhagen.svg Brondby IF.svg FC Midtjylland.svg Lyngby BK.svg FC Nordsjaelland.svg Sønderjysk Elitesport.svg
    FC Kopenhagen 1:0 3:1 3:0 1:1 2:0
    Brøndby IF 0:1 3:2 0:2 1:2 1:1
    FC Midtjylland 3:2 4:2 0:3 3:1 3:1
    Lyngby BK 3:1 1:2 2:2 2:1 2:0
    FC Nordsjælland 1:1 0:1 2:3 2:0 4:1
    Sønderjysk Elitesport 1:2 3:0 5:2 1:2 1:4

    Abstiegsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Ergebnisse aus der Vorrunde wurden mit eingerechnet

    Abschlusstabelle
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Randers FC  32  11  8  13 033:350  −2 41
     2. Odense BK  32  10  9  13 033:380  −5 39
     3. AC Horsens (N)  32  9  9  14 034:530 −19 36
     4. Esbjerg fB  32  6  12  14 032:540 −22 30
    Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore
  • Teilnahme an Europa League-Playoffs
  • Teilnahme an Abstiegsplayoffs
  • (N) Aufsteiger aus der 1. Division 2015/16
    Kreuztabelle
    Gruppe 1 Randers FC.svg Odense BK.svg AC Horsens.svg Esbjerg fB.svg
    Randers FC 4:0 2:0 0:0
    Odense BK 1:0 2:1 3:0
    AC Horsens 2:1 0:0 1:3
    Esbjerg fB 0:0 1:1 0:1

    Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Ergebnisse aus der Vorrunde wurden mit eingerechnet

    Abschlusstabelle
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Silkeborg IF (N)  32  9  11  12 036:510 −15 38
     2. Aalborg BK  32  10  8  14 030:450 −15 38
     3. Aarhus GF  32  10  7  15 045:460  −1 37
     4. Viborg FF  32  8  9  15 035:470 −12 33
    Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore
  • Teilnahme an Europa League-Playoffs
  • Teilnahme an Abstiegsplayoffs
  • (N) Aufsteiger aus der 1. Division 2015/16
    Kreuztabelle
    Gruppe 2 Silkeborg IF.svg Aalborg Boldspilklub.svg Aarhus GF.svg Viborg FF.svg
    Silkeborg IF 0:0 0:2 1:2
    Aalborg BK 0:1 1:0 0:1
    Aarhus GF 1:3 4:0 1:0
    Viborg FF 0:0 1:1 2:4

    Qualifikationsspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    UEFA Europa League[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Runde 1

    Die beiden Gruppenersten und -zweiten der Abstiegsrunde spielten über Kreuz in zwei Runden einen Sieger aus, der dann in der 3. Runde gegen den Vierten der Meisterschaftsrunde einen weiteren Europa-League-Teilnehmer ermittelten.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    Odense BK 4:3  Silkeborg IF 3:1 1:2
    Aalborg BK 1:4  Randers FC 0:2 1:2
    Runde 2
    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    Odense BK 1:3  Randers FC 1:1 0:2
    Runde 3
    Vierter der Meisterschaftsrunde Ergebnis Sieger Runde 2
    FC Midtjylland 3:0 Randers FC

    Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Runde 1

    Die beiden Gruppendritten und -vierten der Abstiegsrunde spielten über Kreuz gegen den Abstieg.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    Viborg FF 3:1  AC Horsens 3:0 0:1
    Esbjerg fB 1:3  Aarhus GF 0:0 1:3
    Runde 2

    Die beiden Sieger, sowie die beiden Verlierer aus der 1. Runde trafen hier aufeinander.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    Viborg FF 2:3  Aarhus GF 2:2 0:1
    Esbjerg fB 3:4  AC Horsens 1:1 2:3
    Runde 3

    Der Dritte der First Division spielte gegen den Verlierer der ersten Partie der 2. Runde, der Sieger der zweiten Partie der 2. Runde spielte gegen den Zweiten der First Division jeweils um einen Startplatz für die folgende Saison.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    FC Helsingør (a)3:3(a)  Viborg FF 1:1 2:2 n. V.
    AC Horsens 2:1  Vendsyssel FF 0:0 3:1

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Name[6] Mannschaft Tore
    01. DanemarkDänemark Marcus Ingvartsen FC Nordsjælland 23
    02. FinnlandFinnland Teemu Pukki Brøndby IF 20
    03. NigeriaNigeria Paul Onuachu FC Midtjylland 17
    04. DanemarkDänemark Morten Rasmussen Aarhus GF 16
    05. PolenPolen Kamil Wilczek Brøndby IF 13
    06. DanemarkDänemark Andreas Cornelius FC Kopenhagen 12
    DanemarkDänemark Emiliano Marcondes FC Nordsjælland
    ParaguayParaguay Federico Santander FC Kopenhagen
    09. SchwedenSchweden Robin Söder Esbjerg fB 11
    DanemarkDänemark Jeppe Kjær Lyngby BK
    11. DanemarkDänemark Nicklas Helenius Silkeborg IF 10
    IslandIsland Kjartan Finnbogason AC Horsens

    Schiedsrichter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Name[7] Geboren Sp Yellow card.svg Yellow-red card.svg Red card.svg
    Mads-Kristoffer Kristoffersen 24.05.1983 26 1180 2 2
    Jørgen Burchardt 30.11.1982 24 98 4 0
    Anders Poulsen 04.06.1981 27 84 2 0
    Michael Tykgaard 07.06.1977 25 76 3 1
    Peter Kjærsgaard-Andersen 30.04.1984 20 90 0 0
    Michael Johansen 16.12.1975 17 82 1 1
    Jens Maae 10.03.1982 20 71 1 1
    Jakob Kehlert 05.09.1980 22 74 0 1
    Lars Christoffersen 14.10.1972 19 65 2 0
    Morten Krogh 19.03.1988 12 55 1 1
    Sandi Putros 27.10.1987 16 53 2 0
    Peter Munich Larsen 30.10.1982 13 49 1 0
    Dennis Mogensen 13.01.1982 08 33 0 1
    Peter Rasmussen 15.10.1975 03 04 0 0

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. dr.dk: Officielt: Superligaen bliver til Alka Superligaen Artikel vom 28. Oktober 2014 (dänisch)
    2. Colin Todd verlässt Randers. Abgerufen am 13. September 2016 (dänisch).
    3. Jonas Dahl bei Esbjerg fB entlassen. Abgerufen am 2. Januar 2017 (dänisch).
    4. Esbjerg fB beendet zusammenarbeit mit Colin Todd. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 2. Januar 2017; abgerufen am 2. Januar 2017 (dänisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/efb.dk
    5. a b Superliga 2016/17. In: danskfodbold.com. Abgerufen am 26. Mai 2017.
    6. Torschützen. In: LigaFodbold.dk. Abgerufen am 29. Mai 2017.
    7. Schiedsrichter–Statistik. In: danskfodbold.com. Abgerufen am 29. Mai 2017.