Peter Utaka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Peter Utaka
Peter Utaka 2011.jpg
Personalia
Name Peter Maduabuci Utaka
Geburtstag 12. Februar 1984
Geburtsort EnuguNigeria
Größe 177 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
0000–1997 UNTH Nigeria
1998 Ismaily SC
1999–2000 Dinamo Zagreb
2000–2003 UNTH Nigeria
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2004 Patro Eisden Maasmechelen 35 (17)
2005–2007 KVC Westerlo 73 (12)
2007–2008 Royal Antwerpen 46 (26)
2008–2011 Odense BK 108 (52)
2012–2013 Dalian Aerbin 43 (28)
2013–2014 Beijing Guoan 25 0(8)
2014 Shanghai Shenxin 12 0(2)
2015 Shimizu S-Pulse 28 0(9)
2016 Sanfrecce Hiroshima 33 (19)
2017 FC Tokyo 25 0(8)
2018 Vejle BK 6 0(0)
2018 Tokushima Vortis 18 0(6)
2019 Ventforet Kofu 41 (21)
2020– Kyōto Sanga 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2010–2011 Nigeria 8 0(3)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 30. Dezember 2019

Peter Maduabuci Utaka (* 12. Februar 1984 in Enugu) ist ein nigerianischer Fußballspieler auf der Position eines Stürmers. Er ist Bruder des 47-fachen nigerianischen Nationalspielers John Utaka.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Utaka begann seine aktive Karriere als Fußballspieler an der University of Nigeria Teaching Hospital (UNTH) in seiner Geburtsstadt Enugu. Im Jahre 1998 wechselte er zuerst in den Nachwuchsbereich von Ismaily SC in Ägypten und dann in die des kroatischen Klubs Dinamo Zagreb. Nach einem Jahr kehrte er wieder in seine Heimat zurück, wo er schließlich bis 2004 in der Offensivabteilung der Fußballmannschaft an der UNTH im Einsatz war.

Zur Zweitligasaison 2002/03 kam er zum belgischen Klub Patro Eisden Maasmechelen. In der Spielzeit 2003/04 kam er in der Herrenmannschaft des Vereins zu seinen ersten Pflichtspieleinsätzen. Aufgrund seiner guten Offensivleistungen und der Torgefährlichkeit wurden auch Vereine aus der Jupiler Pro League, der höchsten belgischen Fußballliga, auf ihn aufmerksam. In der Winterpause der Saison 2004/05 wechselte er zum Erstligisten KVC Westerlo.

Zum 1. Februar 2007 wechselte er zu Royal Antwerpen in die 2. Liga. Am Ende der Spielzeit konnte Utaka insgesamt 22 Ligatreffer bei 34 absolvierten Partien verzeichnen, wobei er gleich acht Mal im Doppelpack traf.

Im August 2008 wechselte Utaka zum dänischen Erstligisten Odense BK. Er unterschrieb er einen Vertrag mit einer Laufzeit von drei Jahren.[1] Insgesamt brachte es Utaka in der Saison 2008/09 auf 27 Einsätze, in denen er zwölf Treffer erzielte und sechs Torvorlagen gab. Mit der Mannschaft wurde er mit fünf Punkten Rückstand auf den FC Kopenhagen dänischer Vizemeister.[2]

In der Folgesaison wurde Utaka in allen 33 Meisterschaftsspielen eingesetzt und kam dabei auf eine Bilanz von 18 Toren und sechs Vorlagen und wurde Torschützenkönig der dänischen Superliga 2009/10.[3]

In der Winterpause der Saison 2011/12 wechselte Utaka für geschätzte 500.000 Euro Ablöse nach China zu Erstliga-Aufsteiger Dalian Aerbin. Seitdem spielte er für diverse Vereine in Asien und kehrte 2018 kurzzeitig zurück nach Dänemark und schloss sich Vejle BK an.

Seit dem Sommer 2018 spielt er wieder in Japan. Zuerst bei Tokushima Vortis, dann Ventforet Kofu und seit Anfang 2020 bei Kyōto Sanga.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im September 2009 wurde Utaka erstmals von Shaibu Amodu zu einem Qualifikationsspiel zur WM 2010 gegen Mosambik für die A-Nationalmannschaft Nigerias einberufen, kam aber nicht zum Einsatz.[4] Am 3. März 2010 gab Utaka sein Nationalmannschaftsdebüt unter dem neuen Cheftrainer Lars Lagerbäck.[5]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. OB køber nigeriansk angriber@1@2Vorlage:Toter Link/www.ob.dk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (dänisch), abgerufen am 26. Mai 2010
  2. SAS Ligaen 2008/2009 (dänisch), abgerufen am 26. Mai 2010
  3. Utaka slutter som topscorer@1@2Vorlage:Toter Link/www.ob.dk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (dänisch), abgerufen am 26. Mai 2010
  4. Utaka udtaget til landsholdet@1@2Vorlage:Toter Link/www.ob.dk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (dänisch), abgerufen am 26. Mai 2010
  5. Utaka på landsholdet@1@2Vorlage:Toter Link/www.ob.dk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (dänisch), abgerufen am 26. Mai 2010