Roissy-en-France

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Roissy-en-France
Wappen von Roissy-en-France
Roissy-en-France (Frankreich)
Roissy-en-France
Region Île-de-France
Département Val-d’Oise
Arrondissement Sarcelles
Kanton Villiers-le-Bel
Gemeindeverband Roissy Pays de France
Koordinaten 49° 0′ N, 2° 31′ OKoordinaten: 49° 0′ N, 2° 31′ O
Höhe 67–116 m
Fläche 14,09 km2
Einwohner 2.899 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 206 Einw./km2
Postleitzahl 95700
INSEE-Code

Kirche Saint-Éloi

Roissy-en-France ist eine französische Gemeinde mit 2899 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Val-d’Oise der Region Île-de-France; sie gehört zum Arrondissement Sarcelles und zum Kanton Villiers-le-Bel. Die Einwohner werden Roisséens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 20 Kilometer nordöstlich von Paris, an der Grenze zu den benachbarten Départements Seine-et-Marne und Seine-Saint-Denis. Nachbargemeinden sind:

Mit dem Flughafen Paris-Charles-de-Gaulle (offiziell Roissy-Charles-de-Gaulle), dessen Verwaltungstrakt auf dem Gemeindegebiet liegt, befinden sich hier auch der Sitz von Air France-KLM und deren Tochtergesellschaft Servair sowie ein Rechenzentrum von Equinix.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010 2011
Einwohner 1.359 1.362 1.410 2.054 2.367 2.564 2.750 2.869

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Val-d'Oise. Flohic Éditions, Band 1, Paris 1999, ISBN 2-84234-056-6, S. 321–324.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Roissy-en-France – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Église Saint-Éloi in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  2. Château de Caramans in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)