Vahlde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Vahlde
Vahlde
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Vahlde hervorgehoben
Koordinaten: 53° 11′ N, 9° 38′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Rotenburg (Wümme)
Samtgemeinde: Fintel
Höhe: 38 m ü. NHN
Fläche: 17,53 km2
Einwohner: 674 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 38 Einwohner je km2
Postleitzahl: 27389
Vorwahlen: 04265, 04267
Kfz-Kennzeichen: ROW, BRV
Gemeindeschlüssel: 03 3 57 049
Gemeindegliederung: 3 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Gartenweg 10
27389 Lauenbrück
Webpräsenz: www.fintel.de
Bürgermeister: Jürgen Rademacher (WG)
Lage der Gemeinde Vahlde im Landkreis Rotenburg (Wümme)
Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Landkreis Cuxhaven Landkreis Diepholz Landkreis Harburg Landkreis Osterholz Landkreis Stade Landkreis Heidekreis Landkreis Verden Ahausen Alfstedt Anderlingen Basdahl Rotenburg (Wümme) Bötersen Bothel (Niedersachsen) Breddorf Bremervörde Brockel Bülstedt Deinstedt Ebersdorf (Niedersachsen) Elsdorf (Niedersachsen) Farven Fintel Gnarrenburg Groß Meckelsen Gyhum Hamersen Hamersen Hassendorf Heeslingen Hellwege Helvesiek Hemsbünde Hemslingen Hepstedt Hipstedt Horstedt (Niedersachsen) Horstedt (Niedersachsen) Kalbe (Niedersachsen) Kirchtimke Kirchwalsede Klein Meckelsen Lauenbrück Sittensen Lengenbostel Oerel Ostereistedt Reeßum Rhade Rotenburg (Wümme) Sandbostel Scheeßel Seedorf (bei Zeven) Selsingen Sittensen Sittensen Sottrum Stemmen (Landkreis Rotenburg) Tarmstedt Tiste Tiste Vahlde Vahlde Vierden Visselhövede Vorwerk (Niedersachsen) Westertimke Westerwalsede Wilstedt Wohnste ZevenKarte
Über dieses Bild

Vahlde ist eine Gemeinde im Landkreis Rotenburg (Wümme) in Niedersachsen.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch den Ort fließen Fintau und Ruschwede, die sich westlich von Vahlde zur Fintau vereinen. Zur Gemeinde gehören neben dem Hauptort Vahlde auch die Orte Benkeloh und Riepe. Der Ort ist im Wesentlichen landwirtschaftlich geprägt und ist eingebettet in ein attraktives Landschaftsbild.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die drei Ortsteile befinden sich in zwei politisch gesehen voneinander getrennten Gebieten. Im südlichen Teil liegen der Hauptort Vahlde und das Dorf Benkeloh. Der Ortsteil Riepe ist eine nördliche davon liegende, durch die Gemeinde Lauenbrück vom restlichen Gemeindegebiet getrennte, Exklave.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1180 erfolgt die erste Erwähnung von Vahlde als Valentlo in einer Urkunde des Bischofs von Verden. Vahlde und die Ortsteile Benkeloh und Riepe waren bis 1940 Teile des Scheeßler Kirchspiels und gehören seitdem zur Kirchengemeinde Fintel. Bis 1973 hatte der Ort eine Dorfschule.

Eingemeindungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vahlde wurde 1970 durch freiwilligen Zusammenschluss mit vier weiteren Gemeinden Mitglied in der Samtgemeinde Fintel.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 9 Sitze des Gemeinderates verteilen sich wie folgt:

Partei Sitze
WG Vahlde 4
SPD 4
GRÜNE 1

Stand: Kommunalwahl 11. September 2016

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: Das Wappen zeigt die Silhouetten dreier fliegender Vögel in der Farbe Schwarz auf gelbem Grund. Darunter zu sehen sind blaue Bänder, die sich, vom linken und rechten Rand kommend, am unteren Ende des Wappens vereinen.
Bedeutung: Die drei Vögel symbolisieren die drei Ortsteile, die blauen Bänder stellen den Zusammenfluss von Fintau und Ruschwede westlich von Vahlde dar.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vahlde – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, 100 Bevölkerungsfortschreibung – Basis Zensus 2011, Stand 31. Dezember 2015 (Hilfe dazu).