Val de Lambronne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Val de Lambronne
Val de Lambronne (Frankreich)
Val de Lambronne
Region Okzitanien
Département Aude
Arrondissement Limoux
Kanton La Haute-Vallée de l’Aude
Gemeindeverband Pyrénées Audoises
Koordinaten 43° 5′ N, 1° 59′ OKoordinaten: 43° 5′ N, 1° 59′ O
Höhe 314–530 m
Fläche 12,00 km2
Einwohner 195 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 16 Einw./km2
Postleitzahl 11230
INSEE-Code

Schloss von Caudeval

Val de Lambronne ist eine französische Gemeinde mit 195 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Aude in der Region Okzitanien (vor 2016 Languedoc-Roussillon). Sie gehört zum Arrondissement Limoux und zum Kanton La Haute-Vallée de l’Aude (bis 2015 zum Kanton Chalabre).

Val de Lambronne entstand als Commune nouvelle mit Wirkung vom 1. Januar 2016 durch die Zusammenlegung der bisherigen Gemeinden Caudeval und Gueytes-et-Labastide. Diese sind seither Communes déléguées.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl zum
1. Januar 2016[1]
Caudeval (Verwaltungssitz) 11080 6,87 162
Gueytes-et-Labastide 11171 4,35 36

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt in der Luftlinie genau zwischen Foix und Carcassonne. Val de Lambronne liegt 33 Kilometer nordöstlich von Foix und 34 Kilometer südwestlich von Carcassonne. Die Ambronne durchquert die Gemeinde und bildet streckenweise die Gemeindegrenze. Weite Teile von Val de Lambronne sind bewaldet. Die Gemeinde besteht aus dem Dorf Caudeval, dem Weiler Guyetes sowie Kleinsiedlungen und Einzelgehöften. Nachbargemeinden sind Seignalens im Norden, Lignairolles im Norden und Nordosten, Escueillens-et-Saint-Just-de-Bélengard im Nordosten, Peyrefitte-du-Razès im Osten und Südosten, Corbières und Tréziers im Süden, Moulin-Neuf (im Département Ariège) im Westen sowie Cazals-des-Baylès (im Département Ariège) im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1861 1911 1921 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2015
Einwohner 440 523 364 283 193 179 176 165 169 180 204 206
Quelle: Cassini und INSEE; heutiges Gemeindegebiet

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Val de Lambronne liegt fernab von bedeutenden überregionalen Verkehrswegen. Die Bahnlinien von Carcassonne nach Rivesaltes weiter östlich und die Bahnlinie von Portet-Saint-Simon nach Puigcerda (in Spanien) weiter westlich sind von überregionalenr Bedeutung. In Limoux und Pamiers gibt es gute Verkehrsverbindungen auf der Schiene. Wenige Kilometer nördlich führt die E80 vorbei. Der nächstgelegene Anschluss ist in Villesiscle. Für den regionalen Verkehr sind die D18, die D320 und die D626 wichtig.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Val de Lambronne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. aktuelle Einwohnerzahlen gemäß INSEE