Verrières-le-Buisson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verrières-le-Buisson
Wappen von Verrières-le-Buisson
Verrières-le-Buisson (Frankreich)
Verrières-le-Buisson
Region Île-de-France
Département Essonne
Arrondissement Palaiseau
Kanton Gif-sur-Yvette
Gemeindeverband Communauté Paris-Saclay
Koordinaten 48° 45′ N, 2° 16′ OKoordinaten: 48° 45′ N, 2° 16′ O
Höhe 52–174 m
Fläche 9,91 km²
Einwohner 15.709 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 1.585 Einw./km²
Postleitzahl 91370
INSEE-Code
Website www.verrieres-le-buisson.fr

Gotische Pfarrkirche Notre-Dame de l’Assomption

Verrières-le-Buisson ist eine französische Stadt mit 15.709 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013), etwa 14 km südwestlich von Paris.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung:
Geteilt: oben in Silber eine grüne bewurzelte Eiche, unten in Blau ein kleiner schwarzer Schild, belegt mit drei silbernen Kugeln und begleitet von drei goldenen Lilien.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt in der Île-de-France in der Naturregion Le Hurepoix südwestlich von Paris und wird vom Fluss Bièvre durchquert.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Henri Honoré d’Estienne d’Orves (1901–1941), französischer Marineoffizier, gilt als „erster Märtyrer für ein freies Frankreich“ und Held der französischen Résistance.
  • Daniel Wildenstein (1917–2001), Kunsthistoriker, Kunsthändler, Autor und Kunstsammler und ein renommierter Züchter von Vollblutpferden und erfolgreicher Rennstallbesitzer

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Verrières-le-Buisson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien