Vierschanzentournee 1982/83

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Skispringen 31. Vierschanzentournee FIS.svg
Sieger
Tourneesieger FinnlandFinnland Matti Nykänen
Oberstdorf KanadaKanada Horst Bulau
Garmisch-Partenkirchen OsterreichÖsterreich Armin Kogler
Innsbruck FinnlandFinnland Matti Nykänen
Bischofshofen Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Jens Weißflog
1981/82 1983/84

Die 31. Vierschanzentournee 1982/83 war Teil des Skisprung-Weltcups 1982/1983.

Das Springen in Oberstdorf fand am 30. Dezember 1982 statt, am 1. Januar 1983 das Springen in Garmisch-Partenkirchen und am 4. Januar 1983 das Springen in Innsbruck. Die Abschlussveranstaltung in Bischofshofen wurde am 6. Januar 1983 durchgeführt.

Oberstdorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Springer Land Punkte
01 Horst Bulau KanadaKanada Kanada 264,9
02 Matti Nykänen FinnlandFinnland Finnland 261,8
03 Armin Kogler OsterreichÖsterreich Österreich 255,2
04 Richard Schallert OsterreichÖsterreich Österreich 251,6
05 Steinar Braaten NorwegenNorwegen Norwegen 251,0
06 Hubert Neuper OsterreichÖsterreich Österreich 248,7
07 Olav Hansson NorwegenNorwegen Norwegen 248,1
07 Per Bergerud NorwegenNorwegen Norwegen 248,1
09 Piotr Fijas PolenPolen Polen 247,0
010 Ole Bremseth NorwegenNorwegen Norwegen 245,0

Garmisch-Partenkirchen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Springer Land Punkte
01 Armin Kogler OsterreichÖsterreich Österreich 242,3
02 Steinar Braaten NorwegenNorwegen Norwegen 242,2
03 Jens Weißflog Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 241,5
04 Jari Puikkonen FinnlandFinnland Finnland 238,5
04 Matti Nykänen FinnlandFinnland Finnland 238,5
06 Horst Bulau KanadaKanada Kanada 236,5
07 Per Bergerud NorwegenNorwegen Norwegen 235,9
08 Klaus Ostwald Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 234,7
09 Pentti Kokkonen FinnlandFinnland Finnland 234,5
010 Pavel Ploc TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 232,2

Innsbruck[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Springer Land Punkte
01 Matti Nykänen FinnlandFinnland Finnland 249,5
02 Jens Weißflog Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 243,3
03 Horst Bulau KanadaKanada Kanada 241,9
04 Ernst Vettori OsterreichÖsterreich Österreich 238,6
05 Pentti Kokkonen FinnlandFinnland Finnland 236,4
06 Per Bergerud NorwegenNorwegen Norwegen 234,3
07 Hansjörg Sumi SchweizSchweiz Schweiz 228,4
07 Ole Bremseth NorwegenNorwegen Norwegen 228,4
09 Jari Puikkonen FinnlandFinnland Finnland 226,5
10 Richard Schallert OsterreichÖsterreich Österreich 225,4

Bischofshofen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jens Weißflog
Pos. Springer Land Punkte
01 Jens Weißflog Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 256,7
02 Olav Hansson NorwegenNorwegen Norwegen 249,7
03 Richard Schallert OsterreichÖsterreich Österreich 248,7
04 Klaus Ostwald Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 245,0
05 Pentti Kokkonen FinnlandFinnland Finnland 242,2
06 Per Bergerud NorwegenNorwegen Norwegen 241,2
07 Matti Nykänen FinnlandFinnland Finnland 240,0
08 Steinar Bråten NorwegenNorwegen Norwegen 239,1
09 Ole Bremseth NorwegenNorwegen Norwegen 237,8
10 Ivar Mobekk NorwegenNorwegen Norwegen 233,0

Endstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Springer Land Punkte
01 Matti Nykänen FinnlandFinnland Finnland 989,8
02 Jens Weißflog Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 972,2
03 Horst Bulau KanadaKanada Kanada 960,9
04 Per Bergerud NorwegenNorwegen Norwegen 959,5
05 Steinar Braaten NorwegenNorwegen Norwegen 955,1
06 Richard Schallert OsterreichÖsterreich Österreich 954,9
07 Pentti Kokkonen FinnlandFinnland Finnland 952,1
08 Olav Hansson NorwegenNorwegen Norwegen 945,9
09 Ole Bremseth NorwegenNorwegen Norwegen 936,8
010 Klaus Ostwald Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 929,1