Vierschanzentournee 1990/91

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skispringen 39. Vierschanzentournee FIS.svg
Sieger
Tourneesieger DeutschlandDeutschland Jens Weißflog
Oberstdorf DeutschlandDeutschland Jens Weißflog
Garmisch-Partenkirchen DeutschlandDeutschland Jens Weißflog
OsterreichÖsterreich Andreas Felder
Innsbruck FinnlandFinnland Ari-Pekka Nikkola
Bischofshofen OsterreichÖsterreich Andreas Felder
1989/90 1991/92

Die 39. Vierschanzentournee 1990/91 war Teil des Skisprung-Weltcups 1990/1991.

Das Springen in Oberstdorf fand am 31. Dezember 1990 statt, am 1. Januar 1991 das Springen in Garmisch-Partenkirchen und am 4. Januar 1991 das Springen in Innsbruck. Die Abschlussveranstaltung in Bischofshofen wurde am 6. Januar 1991 durchgeführt.

Oberstdorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Springer Land Punkte
01 Jens Weißflog DeutschlandDeutschland Deutschland 203,9
02 Andreas Felder OsterreichÖsterreich Österreich 202,0
03 Heinz Kuttin OsterreichÖsterreich Österreich 198,7
04 Christof Duffner DeutschlandDeutschland Deutschland 197,7
05 Mikael Martinsson SchwedenSchweden Schweden 195,5
06 Sylvain Freiholz SchweizSchweiz Schweiz 192,6
07 Staffan Tällberg SchwedenSchweden Schweden 187,3
08 Ernst Vettori OsterreichÖsterreich Österreich 181,8
09 Stefan Horngacher OsterreichÖsterreich Österreich 181,2
10 Ari-Pekka Nikkola FinnlandFinnland Finnland 180,6
10 Josef Heumann DeutschlandDeutschland Deutschland 180,6

Garmisch-Partenkirchen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischenstand nach 2 Springen
Pos. Springer Punkte
01. Weißflog 408,2
02. Felder 406,3
03. Duffner 378,2
Pos. Springer Land Punkte
01 Jens Weißflog DeutschlandDeutschland Deutschland 204,3
01 Andreas Felder OsterreichÖsterreich Österreich 204,3
03 Stefan Horngacher OsterreichÖsterreich Österreich 186,5
04 Mikael Martinsson SchwedenSchweden Schweden 181,9
05 Christof Duffner DeutschlandDeutschland Deutschland 180,5
06 Vesa Hakala FinnlandFinnland Finnland 178,3
07 Dieter Thoma DeutschlandDeutschland Deutschland 178,3
08 Ernst Vettori OsterreichÖsterreich Österreich 174,6
09 Staffan Tällberg SchwedenSchweden Schweden 173,2
10 Andrei Werweikin Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 168,3

Innsbruck[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischenstand nach 3 Springen
Pos. Springer Punkte
01. Weißflog 627,3
02. Felder 579,8
03. Thoma 564,6
Pos. Springer Land Punkte
01 Ari-Pekka Nikkola FinnlandFinnland Finnland 221.6
02 Jens Weißflog DeutschlandDeutschland Deutschland 219,1
03 Dieter Thoma DeutschlandDeutschland Deutschland 210,4
04 Ernst Vettori OsterreichÖsterreich Österreich 199,7
05 Andi Rauschmeier OsterreichÖsterreich Österreich 194,4
06 Stefan Horngacher OsterreichÖsterreich Österreich 190,4
07 Franci Petek Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 185,9
08 Mikael Martinsson SchwedenSchweden Schweden 183,9
09 Stephan Zünd SchweizSchweiz Schweiz 181,4
10 Espen Bredesen NorwegenNorwegen Norwegen 176,4

Bischofshofen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Springer Land Punkte
01 Andreas Felder OsterreichÖsterreich Österreich 225,8
02 Ernst Vettori OsterreichÖsterreich Österreich 218,7
03 Ari-Pekka Nikkola FinnlandFinnland Finnland 216,7
04 Dieter Thoma DeutschlandDeutschland Deutschland 215,0
05 Stefan Horngacher OsterreichÖsterreich Österreich 211,4
06 Franci Petek Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 210,9
07 Sylvain Freiholz SchweizSchweiz Schweiz 210,8
08 Pavel Ploc TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 193,7
09 Ole Gunnar Fidjestøl NorwegenNorwegen Norwegen 193,7
10 Jens Weißflog DeutschlandDeutschland Deutschland 192,4

Gesamtwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang
Name Nation Gesamt-
wertung
Oberst-
dorf
[1]
Garmisch-
Partenk.-
[2]
Inns-
bruck
[3]
Bischofs-
hofen
[4]
01 Jens Weißflog DeutschlandDeutschland Deutschland 819,7 203,9 / 01. 204,3 / 01. 219,1 / 02. 192,4 / 10.
02 Andreas Felder OsterreichÖsterreich Österreich 805,6 202,0 / 02. 204,3 / 01. 173,5 / 13. 225,8 / 01.
03 Dieter Thoma DeutschlandDeutschland Deutschland 779,6 175,9 / 13. 178,3 / 07. 210,4 / 03. 215,0 / 04.
04 Ernst Vettori OsterreichÖsterreich Österreich 774,8 181,8 / 08. 174,6 / 08. 199,7 / 04. 218,8 / 02.
05 Stefan Horngacher OsterreichÖsterreich Österreich 773,1 181,2 / 09. 186,5 / 03. 194,0 / 06. 211,4 / 05.
06 Ari-Pekka Nikkola FinnlandFinnland Finnland 772,7 180,6 / 10. 153,8 / 24. 221,6 / 01. 216,7 / 03.
07 Mikael Martinsson SchwedenSchweden Schweden 751,9 195,5 / 05. 181,9 / 04. 183,9 / 09. 190,6 / 13.
08 Sylvain Freiholz SchweizSchweiz Schweiz 729,5 192,6 / 06. 157,3 / 19. 168,8 / 15. 210,8 / 07.
09 Vesa Hakala FinnlandFinnland Finnland 696,8 169,8 / 17. 180,2 / 06. 171,2 / 14. 175,6 / 24.
10 Risto Laakkonen FinnlandFinnland Finnland 676,7 172,6 / 15. 163,8 / 14. 173,9 / 12. 166,4 / 28.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FIS-Resultatsliste
  2. FIS-Resultatsliste
  3. FIS-Resultatsliste
  4. FIS-Resultatsliste