Winkelhaid (gemeindefreies Gebiet)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage des gemeindefreien Gebietes Winkelhaid im Landkreis Nürnberger Land

Das gemeindefreie Gebiet Winkelhaid liegt im mittelfränkischen Landkreis Nürnberger Land.

Der 18,36 km² große Staatsforst ist der nördlich von Winkelhaid, östlich des Nürnberger Ortsteiles Brunn und rund um den Winkelhaider Ortsteil Ungelstetten gelegene Teil des Lorenzer Reichswaldes. Die Autobahnen A3 und A6 verlaufen durch das Gebiet und bilden zwischen Ungelstetten und Winkelhaid das Autobahnkreuz Altdorf. Am östlichen Rand des Gebietes liegt die Anschlussstelle Altdorf/Leinburg. Im Areal befinden sich acht Exklaven, die zur Gemeinde Winkelhaid gehören. Ein namenloser Berg nördlich von Moosbach (49° 24′ 16,16″ N, 11° 15′ 54,5″ O) ist mit 434 m ü. NHN die höchste Erhebung.

Gewässer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch den Forst zieht sich eines der schönsten Flusslandschaften im Nürnberger Land, das Tal des Röthenbaches mit seinen zahlreichen Zuflüssen, wie dem Ludergraben oder dem Haidelbach. Zwischen Ungelstetten und Moosbach befindet sich die kleine Schichtquelle Kalter Brunnen (49° 24′ 23,98″ N, 11° 17′ 7,91″ O).

Schutzgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NSG Flechten-Kiefernwälder südlich Leinburg

Ein Großteil ist Bestandteil des EU-Vogelschutzgebietes-Gebiets Nürnberger Reichswald[1][2]. Im Norden liegt ein großer Teil des Naturschutzgebietes Flechten-Kiefernwälder südlich Leinburg.

Naturdenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet wird durchzogen von einigen Rad- und Wanderwegen. So durchquert auch der Fränkische Dünenweg das Gebiet.

Sühnekreuze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Winkelhaid (gemeindefreies Gebiet) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.protectedplanet.net, Nürnberger Reichswald (Abgerufen am 4. August 2017)
  2. 6533-471 Nürnberger Reichswald.  (EU-Vogelschutzgebiet) Steckbriefe der Natura-2000-Gebiete. Herausgegeben vom Bundesamt für Naturschutz. Abgerufen am 18. November 2017.
  3. Eintrag im Verzeichnis Monumentaler Eichen. Abgerufen am 10. Januar 2017
  4. www.suehnekreuz.de, Zimmermannskreuz (Abgerufen am 8. August 2017)
  5. www.suehnekreuz.de, Sühnekreuz bei Röthenbach/Ludersheim (Abgerufen am 8. August 2017)
  6. Bayerische Staatsforsten, Denkmäler im Nürnberger Reichswald

Koordinaten: 49° 24′ 15″ N, 11° 17′ 56″ O