Bonnie und Clyde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bonnie und Clyde im März 1933; von der Polizei im Versteck in Joplin, Missouri, gefundenes Foto

Bonnie und Clyde (Bonnie Elizabeth Parker, * 1. Oktober 1910 in Rowena, Texas; † 23. Mai 1934 im Bienville Parish, Louisiana; Clyde Chestnut Barrow, * 24. März 1909 in Telico, Texas; † 23. Mai 1934 im Bienville Parish, Louisiana) waren US-amerikanische Kriminelle.

Bonnie und Clyde waren ein Gangsterduo, das während der Weltwirtschaftskrise durch den Mittleren Westen der Vereinigten Staaten reiste und mit anderen bandenmäßig Lebensmittelgeschäfte, Tankstellen und kleinere Banken auf dem Land überfiel und dabei vierzehn Morde verübte. Ihre Verbrechen sorgten neben denen von anderen wie John Dillinger und Alvin Karpis in der Zeit der Wirtschaftskrise von 1931 bis 1935 in den USA für erhebliches Aufsehen. Diese Periode wurde auch als die „Ära der Staatsfeinde“ (Public Enemy Era) bezeichnet.

Die historischen Personen[Bearbeiten]

Bonnie Parker wurde in Rowena, Texas, geboren. Ihr Vater Charles Parker war Maurer. Als er 1914 starb, zog Bonnies Mutter Emma Krause Parker mit Bonnie, deren älterem Bruder Hubert und der jüngeren Schwester Billie Jean Moon in einen Vorort von West Dallas, die sogenannte Cement City. Bonnie war eine gute Schülerin. Als sie sechzehn war, heiratete sie ihre Sandkastenliebe Roy Thornton. Obwohl es keine gute Ehe war, ließ sie sich nicht scheiden, auch nicht, als Thornton 1929 zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt wurde. Bonnie hatte oberhalb des rechten Knies die Aufschrift Roy and Bonnie eintätowiert. Sie hatte eine Vorliebe für die Schriftstellerei und die Künste. Ihr Gedicht The Story of Bonnie and Clyde ist eine persönliche Beschreibung ihrer Eskapaden.

Clyde Barrow wurde in Telico nahe Dallas geboren. Er war eines von mehreren Kindern armer Landarbeiter. Polizeilich aktenkundig wurde er erstmals 1926, als er einen Mietwagen nicht zeitgerecht zurückstellte und nach einer Flucht festgenommen wurde. Bald darauf wurde er gemeinsam mit seinem Bruder Marvin „Buck“ Barrow wegen Besitzes gestohlener Truthähne verhaftet. Von 1927 bis 1929 ging er verschiedenen Arbeiten nach, brach aber parallel dazu Tresore auf, überfiel Geschäfte und stahl Autos. Nach Festnahmen 1928 und 1929 kam er im April 1930 in die Gefängnisfarm Eastham. Dort wurde er von einem Mithäftling mehrfach sexuell missbraucht, und dieses für ihn traumatische Erlebnis sollte sein weiteres Leben verändern. Es machte aus einem Kleinkriminellen einen brutalen Gangster und Mörder. Er erschlug zunächst seinen Vergewaltiger im Gefängnis, und ein Mithäftling, der lebenslang einsaß, nahm die Schuld auf sich. Dann schwor er der Polizei und Justiz in Texas Rache und Vergeltung für das, was er mitgemacht hatte. Als er im Februar 1932 auf Bewährung entlassen wurde, war er ein anderer Mensch. Seine Schwester Marie erkannte ihn nicht wieder. Es war der Beginn einer Serie schwerer Straftaten und eines Katz-und-Maus-Spiels mit der Polizei, durch das er und Bonnie zu Berühmtheit gelangten.

Noch vor seinem zweijährigen Gefängnisaufenthalt, im Januar 1930, begegnete er Bonnie zufällig in Oak Cliff bei Dallas, und die beiden wurden ein Paar. Als er zwei Monate später ins Gefängnis kam, besorgte ihm Bonnie eine Pistole und schmuggelte sie an den Wachen vorbei. Mit der Waffe gelang es ihm auszubrechen, er wurde jedoch eine Woche später in Ohio wieder gefasst. Nach seiner Entlassung 1932 blieb Bonnie stets an seiner Seite.

Nach einem gescheiterten Raubüberfall im März 1932 wurde sie in Kaufman, Texas, zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, aber bereits im Juni wieder freigelassen. Das Duo führte eine kleine Gruppe Gleichgesinnter an, die bald als „Barrow-Bande“ bekannt wurde. Clydes Bruder Buck und dessen Frau Blanche waren zwei besonders berüchtigte Mitglieder. Insgesamt tötete die Bande in den Jahren 1932 bis 1934 neun Polizeibeamte. Während eines Zugriffs der Polizei 1933 in der Nähe von Platte City, Missouri, wurde Buck tödlich verletzt und seine Frau festgenommen.

Inzwischen heftete sich der ehemalige Texasranger Frank Hamer an die Fersen des Gangsterduos. Er fuhr dasselbe Fordmodell wie Clyde und arbeitete eng mit dem FBI zusammen. In Dallas wurden die Telefone von Bonnies und Clydes Familien abgehört, und bald wusste Hamer alles über die Gewohnheiten der beiden.

1934 kam es zu Clydes wohl symbolträchtigstem Racheakt: Er überfiel die Gefängnisfarm Eastham. Dabei wurden zwei Wärter getötet und etliche Häftlinge befreit. Mit einem von ihnen, Henry Methvin, waren Bonnie und Clyde schwer bewaffnet unterwegs, als sie am 1. April 1934 in der Nähe von Grapevine in Texas von zwei Autobahnpolizisten angehalten wurden. Methvin begann zu schießen, und am Ende waren die Beamten tot. Fünf Tage danach erschoss die Gruppe einen weiteren Polizisten bei Commerce in Oklahoma.

Gedenkstein an der Stelle, wo Bonnie und Clyde erschossen wurden.

Nach der Befreiung von Henry Methvin hatte Hamer im Geheimen mit dessen Familie verhandelt und Vater Methvin für die Mitarbeit gewonnen. Mit seiner Hilfe wurden Bonnie und Clyde in eine Falle gelockt. Vater Methvin, den sie kannten, täuschte am 23. Mai 1934 beim Black Lake32.440307-93.093302 in Louisiana eine Reifenpanne vor, wo die Fahnder mit schweren Waffen und in eindeutiger Tötungsabsicht einen Hinterhalt aufgebaut hatten. Als Parker und Barrow um 9:15 Uhr vorbeifuhren und bei Methvins Vater anhielten, wurde ihr Ford von den Fahndern mit 167 Kugeln aus automatischen Waffen, Schrotflinten und Pistolen durchsiebt und jeder von ihnen von ca. 50 Kugeln tödlich getroffen. Das Paar wurde in Dallas, Texas, auf zwei verschiedenen Friedhöfen begraben. Bonnie Parker liegt im Crown Hill Memorial Park und Clyde Barrow auf dem Western Height Cemetery.[1][2]

Bonnie und Clyde entwischten der Polizei immer wieder, weil die Sicherheitsbehörden zur Zeit der Depression schlecht bezahlt und schlecht koordiniert waren und Clyde die Polizei mit seinem Ford V8 (Modell 18, Baujahr 1932), der neuesten Entwicklung des Autobauers, bei jeder Verfolgungsjagd abhängte. Er soll auch einen Brief an die Ford Motor Company geschrieben haben, in dem er die Vorzüge des V8 lobte. Ein an Henry Ford persönlich adressierter und mit „Clyde Champion Barrow“ unterschriebener Brief ging dort ein.[3] Die Echtheit dieses Briefes ist zweifelhaft. Etwa zur selben Zeit erhielt Ford einen ähnlichen Brief von jemandem, der behauptete, John Dillinger zu sein. Das Unternehmen benutzte beide Briefe in seiner Werbung. Bonnies oben erwähntes Gedicht The Story of Bonnie and Clyde wurde von etlichen Zeitungen veröffentlicht.

Gegenstände aus dem Besitz des Paares, wie Parkers Revolver Colt 38 und Barrows Pistole Colt M1911, wurden am 30. September 2012 für 504.000 Dollar versteigert.[4]

Künstlerische Rezeption[Bearbeiten]

Die kriminelle Laufbahn des Paares Bonnie und Clyde inspirierte Autoren aus mehreren Genres zu mehr oder weniger freien Interpretationen des Themas. Weil die dort dokumentierten Ereignisse und besonders das Verhältnis der Täter zueinander teilweise in romantisierender Weise dargestellt wurden, sahen sich einige von ihnen der Kritik der Verherrlichung von Verbrechen und Gewalt ausgesetzt.

Infolge der romantischen Verklärung der Geschichte des umherziehenden und gejagten Gangsterpärchens ist der Begriff „wie Bonnie und Clyde“ sprichwörtlich geworden für Unzertrennlichkeit angesichts widriger Umstände, für unverbrüchliche Liebe und Zusammenhalt selbst bis in den Tod (lieber tot als getrennt oder gefangen) und für „wir beide gegen den Rest der Welt“. Diese Metapher wurde von zahlreichen Autoren und Künstlern aufgegriffen.

Spielfilme[Bearbeiten]

  • Bereits 1937 entstand der erste Film You Only Live Once von Fritz Lang.
  • Im Jahr 1958 kam der Film The Bonnie Parker Story mit Dorothy Provine heraus.
  • 1967 produzierte Warren Beatty, der auch die Rolle des Clyde übernahm, den Film Bonnie und Clyde. Die Regie führte Arthur Penn, Bonnie wird von Faye Dunaway dargestellt. Der Film stellt die Figuren in einem romantischen Licht dar. Er erhielt einerseits viele positive Kritiken und trug beträchtlich zum glamourösen Image des kriminellen Pärchens bei, andererseits löste er auch eine Kontroverse wegen möglicher Gewaltverherrlichung aus. Estelle Parsons, in der Rolle der Blanche, wurde mit einem Oscar für die beste Nebendarstellerin ausgezeichnet. Einen weiteren Oscar erhielt Burnett Guffey für seine Kameraführung.
  • 1972: Sergio Corbuccis J. and S. - storia criminale del far west (deutscher Titel: Die rote Sonne der Rache) verlegt die Geschichte in die Zeit des Wilden Westens.
  • 1982: Bonnie und Clyde auf italienisch (Bonnie e Clyde all'italiana) - Regie: Stefano Vanzina
  • 1992 erschien die Fernsehverfilmung Bonnie & Clyde: The True Story. Im Gegensatz zu der romantisierten Version von Warren Beatty bemühte man sich hier um größtmögliche Authentizität. So wurde, abgesehen davon, dass es sich bei den beiden Hauptakteuren um Teenager handelt, auch an Originalschauplätzen in Texas gedreht.
  • 1993 kam der Film Teenage Bonnie and Klepto Clyde heraus, der das Thema nicht nur in die heutige Zeit transportiert, sondern auch jugendliche Protagonisten aufweist. Ein junges Pärchen beschließt, seine Kleinstadt-Langeweile über Bord zu werfen, und macht sich auf eine blutige Tour. Der Titel des Films setzte die Erwartungen des Publikums sehr herab. Die Story und die Umsetzung an sich sind jedoch durchaus gelungen, wie auch verschiedene Kommentare – etwa in der IMDb – zeigen.
  • 1994 erschien der Film Natural Born Killers von Oliver Stone, der Elemente der Geschichte von Bonnie und Clyde frei interpretiert in eine verfremdete Gegenwart versetzt.
  • Bollywood hat diese Geschichte 2005 in dem indischen Film Bunty Aur Babli ebenfalls romantisierend adaptiert.

Serien[Bearbeiten]

  • In der Episode 412 Die Liebe in Springfield (Staffel 19, Episode 12) der Serie Die Simpsons wird die Geschichte von Bonnie & Clyde komödiantisch durch Homer und Marge nacherzählt.
  • In der 37. Folge der ersten Staffel der Serie Lilo & Stitch werden die Experimente #149 und #150 von Lilo nach Bonnie und Clyde benannt.
  • In Staffel 6, Episode 13 von Criminal Minds überfiel ein Pärchen mehrere Tankstellen und Drug Stores, weswegen sie mit Bonnie und Clyde verglichen wurden.
  • 2013 erschien in den USA eine TV-Miniserie über Bonnie & Clyde mit Emile Hirsch und Holliday Grainger in den Titelrollen. [5]
  • In Staffel 2, Episode 12 von Flashpoint überfiel ein Pärchen einen Juwelier, bezahlte nicht in einem Restaurant und nahm bei einer Hochzeitsgesellschaft Geiseln, weswegen sie mit Bonnie und Clyde verglichen wurden.

Musik[Bearbeiten]

  • Das älteste Lied zu diesem Thema stammt von Georgie Fame (Ballad of Bonnie & Clyde) und erschien im März 1968.
  • Im Jahr 1984 erschien eine Dancehall-Reggae-Version von Papa Levi, deren Text lose auf der Ballade von Georgie Fame aufbaut.
  • 1968 kam Merle Haggard mit seinem Lied The Legend of Bonnie and Clyde auf Platz 6 der US Country Charts.
  • Die Toten Hosen veröffentlichten 1996 das Stück Bonnie & Clyde auf dem Album Opium fürs Volk. Hier fordert ein Mann eine Frau auf, es dem Gangsterpaar nachzutun.
  • 1999 veröffentlichte Eminem das Lied 97' Bonnie & Clyde (just the two of us), worin es aber nicht um das Leben des Gangsterpaares, sondern um einen Mord geht.
  • Außerdem gibt es von Serge Gainsbourg einen Song mit dem Titel Bonnie and Clyde, gesungen zusammen mit Brigitte Bardot. Eine weitere Version dieses Songs gibt es von Mick Harvey. Und auch auf dem 1999 erschienenen Album der Walkabouts (Trail of Stars, Glitterhouse Rocords) findet sich eine Interpretation des Songs von Serge Gainsbourg als zwölfter, nicht dokumentierter Titel (Hidden Track).
  • Ein Duett des Rappers Jay-Z mit der ehemaligen Destiny's-Child-Sängerin Beyoncé Knowles, trägt den Titel Bonnie and Clyde und greift sowohl im Text als auch im Musikvideo die Bonnie-und-Clyde-Thematik romantisierend auf.
  • Stereolab nahmen Ende der neunziger Jahre ein Lied namens Bonnie and Clyde auf, das später auch als Remix veröffentlicht wurde.
  • Matthew Herbert veröffentlichte im Jahr 2002 ein Lied auf dem Album Secondhand Sounds/ Herbert Remixes, auf dem Label Peacefrog Records, in dem er den Titel von Serge Gainsbourg neu abmischte. Dieser Remix trägt den Titel - Serge Gainsbourg - Bonnie & Clyde (Herbert's Fred & Ginger Mix)
  • Auf der Nordwind-CD Eure kranke Welt ist unsere Bühne von 2004 ist ein Lied über Bonnie und Clyde vertreten.
  • Auf dem 2007 veröffentlichten Album Jörn Schlönvoigt des gleichnamigen Sängers und Schauspielers befindet sich ebenfalls ein Titel mit dem Namen Bonnie und Clyde.
  • 2008 veröffentlichte Bushido zusammen mit Cassandra Steen den Titel Bonnie and Clyde auf seinem Album Heavy Metal Payback.
  • Auf dem 2010 erschienenen Hoodtape des Rappers Kollegah, ist der Titel 2010 Bonnie und Clyde enthalten.
  • Außerdem veröffentlichte der Rapper Tupac Amaru Shakur sein Lied Me and My Girlfriend - Bonnie and Clyde danach wurde es von Jay-Z kopiert, der Text ein wenig geändert und erneut veröffentlicht.
  • Des Weiteren existiert auf dem 2010 erschienenen Album 10 Deadly Shots Vol. 1 der amerikanische Reggae-Formation 10 ft. Ganja Plant ein Lied desselben Titels.
  • 2013 erschien das Debütalbum von Liquit Walker – Unter Wölfen auf dem Album gibt es den Song „Bonnie Parker“.[6]
  • Außerdem wird das Musikvideo zu dem 2013 erschienenen Lied Hinterland auf dem gleichnamigen Album von Casper als eine Hommage an das Leben von Bonny und Clyde gesehen.
  • Des Weiteren wurde 2012 auf dem Album Rivals von der schwedischen Band Her Bright Skies ein Titel namens Bonnie & Clyde (The Revolution) veröffentlicht.
  • Das koreanische Duo Trouble Maker, bestehend aus 4minute‘s Hyuna und B2st's Hyunseung, veröffentlichte am 28. Oktober 2013 ihr Musikvideo zu ihrem Comebacklied Now. Die Handlung der Story im Musikvideo erzählt ebenfalls einen Teil der Geschichte von Bonny und Clyde.
  • Moses Pelham und Cora E. machten gemeinsam einen Track mit dem Titel Bonnie und Clyde 2000. Erschienen auf Evolution.
  • Beyoncé und Jay Z widmeten 2014 ihr Promo-Video "RUN" zu ihrer gemeinsamen Tour "ON THE RUN" dem Verbrecherduo Bonnie & Clyde. Im 3:44 Minuten langen Video mit Jake Gyllenhaal, Sean Penn und weiteren Stars geht es um das Duo Bonnie & Clyde.

Theater[Bearbeiten]

  • 2006 wurde vom Jungen Ensemble Stuttgart das Stück Bonnie und Clyde – ein Stück für drei Schauspieler und einen Fluchtwagen von Thomas Richhardt uraufgeführt, das mit den Biographien von Bonnie Parker und Clyde Barrow arbeitet.
  • Am 1. Oktober 2008 wurde beim Uraufführungsfestival WERKSTATT 08 in Oberzeiring, Steiermark, das Stück Clyde und Bonnie von Holger Schober uraufgeführt. Schauplatz der Aufführung war ein Autohaus in Unterzeiring. Das Stück wurde 2009 auch vom Theater Erlangen im Theater in der Garage mit Linda Foerster und Steffen Riekers und in der Saison 2010/2011 am Theater Aachen mit Emilia Rosa de Fries und Philipp Manuel Rothkopf aufgeführt. 2011 wird das Stück am E.T.A.-Hoffmann-Theater in Bamberg aufgeführt.
  • Mit dem Mythos des Paares Bonnie und Clyde beschäftigt sich auch die Komödie Zwei wie Bonnie und Clyde – denn sie wissen nicht, wo sie sind! von Sabine Misiorny und Tom Müller. Hier versucht ein dilettantisches Gaunerpärchen, seinen Vorbildern nachzueifern. Aufgrund mangelnder Intelligenz und geringer krimineller Energie gelingt es ihnen jedoch nicht, eine Bank auszurauben. Uraufgeführt wurde die Komödie am 25. März 1999 von den Autoren selbst mit ihrem m&m theater im Rotationstheater in Remscheid-Lennep. Seit Herbst 2007 ist die Komödie auch in zahlreichen anderen Produktionen auf vielen deutschen Bühnen zu sehen.
  • Im Februar 2010 inszenierte die Schweizer Regisseurin Barbara Weber in den Münchner Kammerspielen das Projekt: Bonnie und Clyde.
  • Am 19. Mai 2012 fand im Stadttheater Landshut die Premiere des Stücks Bonnie und Clyde statt. Unter der Leitung von Dramaturg und Autor des Stücks Peter Oberdorf setzten sich hier 14 Jugendliche des Jugendclubs mit der gemeinsamen Zeit von Bonnie und Clyde auseinander.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bonnie and Clyde – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Das Grab von Bonnie Parker auf knerger.de
  2. Das Grab von Clyde Barrow auf knerger.de
  3. Originalbrief und Text auf jeffreysward.com
  4. Eine halbe Million Dollar für Waffen von Bonnie und Clyde. In: Spiegel Online, 1. Oktober 2012.
  5. Bonnie & Clyde in der IMDb
  6. Liquit Walker – Unter Wölfen auf meinrap.de