Katsushika

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Stadtbezirk von Tokio. Zum japanischen Holzschneider siehe Katsushika Hokusai.
Katsushika-ku
葛飾区
Katsushika (Japan)
Red pog.svg
Geographische Lage in Japan
Region: Kantō
Präfektur: Tokio
Koordinaten: 35° 45′ N, 139° 51′ O35.743491666667139.84721111111Koordinaten: 35° 44′ 37″ N, 139° 50′ 50″ O
Basisdaten
Fläche: 34,84 km²
Einwohner: 442.836
(1. November 2014)
Bevölkerungsdichte: 12.711 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 13122-9
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Katsushika
Baum: Trauerweide
Blume: Japanische Sumpf-Schwertlilie
Rathaus
Adresse: Katsushika City Hall
5-13-1, Tateishi
Katsushika-ku
Tōkyō 124-8555
Webadresse: http://www.city.katsushika.lg.jp
Lage Katsushikas in der Präfektur Tokio
Lage Katsushikas in der Präfektur

Katsushika (jap. 葛飾区, -ku, die offizielle Schreibung verwendet die Kyūjitai-Form von , deren untere Komponente der von entspricht) ist einer der 23 Stadtbezirke Tokios, der Hauptstadt Japans.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Stadtbezirk Katsushika der Stadt Tokio entstand am 1. Oktober 1932 aus dem Zusammenschluss von 7 Kleinstädten (Machi) und Dörfern (Mura) im Katsushika-gun. Am 15. März 1947 wurde es zu einem Sonderbezirk (tokubetsu-ku).

Verkehr[Bearbeiten]

Politik[Bearbeiten]

Fraktionen im Parlament[1]
      
Von 40 Sitzen entfallen auf:
  • LDP: 13
  • Kōmeitō: 11
  • KPJ: 5
  • Seisaku Katsushika: 4
  • DPJ: 3
  • Fraktionslos: 4
Das Rathaus in Tateishi

40-köpfiges Kommunalparlament und Bürgermeister von Katsushika wurden beide zuletzt im November 2013 gewählt. Als Bürgermeister wurde der seit 2009 amtierende Katsunori Aoki mit LDP-DPJ-Kōmeitō-Unterstützung gegen einen KPJ-gestützten Herausforderer wiedergewählt.[2]

Katsushika ist Viermandatswahlkreis für das Präfekturparlament Tokio, bei der letzten Wahl im Juni 2013 erhielt die Kōmeitō-Kandidatin Junko Nogami die meisten Stimmen, gefolgt von den Liberaldemokraten Tatehiko Izumi und Chikao Funasaka und der Kommunistin Naomi Izumi.

Für das Unterhaus der Nationalversammlung bildet der Bezirk zusammen mit einem kleinen Teil von Edogawa den 17. Wahlkreis Tokio, der seit der ersten Wahl nach der Einführung der Einmandatswahlkreise 1996 durchgehend von dem Liberaldemokraten Katsuei Hirasawa vertreten wird.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Katsushika – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bezirksparlament Katsushika: Abgeordnete nach Fraktion
  2. 東京・葛飾区長に青木氏再選(10日の市区長選). In: Asahi Shimbun Digital. 11. November 2013, abgerufen am 18. Februar 2014 (japanisch).