Songai Hoken Japan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: siehe Diskussionsseite

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

K.K. Songai Hoken Japan
Logo Songai Hoken Japan
Rechtsform K.K.
ISIN JP3932400009
Gründung 1887
Sitz Shinjuku, Japan
Leitung Masatoshi Satō (Vorsitzender )
Mitarbeiter rund 16.000 Mitarbeiter (2008)
Branche Versicherungswesen
Website www.sompo-japan.com
Sompo Japan Firmensitzgebäude in Shinjuku, Tokyo.

K.K. Songai Hoken Japan (jap. 株式会社損害保険ジャパン, engl. Sompo Japan Insurance, Inc.), kurz Sompo Japan (損保ジャパン), ist ein japanisches Unternehmen mit Firmensitz in Shinjuku, Tokio.

Sompo Japan bietet Versicherungen verschiedener Art für seine Kunden weltweit an. Das Unternehmen wurde 1887 als Tōkyō Kasai Hoken (engl. Tokyo Fire Insurance) gegründet. 1893 wurde die Versicherung von Zenjirō Yasuda erworben und in das Zaibatsu Yasuda integriert. Juli 2002 fusionierten die japanischen Versicherungsunternehmen Yasuda Kasai Kaijō Hoken (Yasuda Fire) und Nissan Shōgai Hoken (Nissan Fire & Marine Insurance) zum Versicherungskonzern Sompo Japan.

Sompo Japan Museum of Art[Bearbeiten]

Fünfzehn Sonnenblumen (Januar 1889) Sompo Japan Museum of Art, Tokio

Der Versicherungskonzern hat in den vergangenen Jahrzehnten weltweit verschiedene Kunstwerke erworben. Diese Kunstwerke befinden sich gegenwärtig im Sompo Japan Nipponkoa Museum of Art in Tokio. Unter anderem wurde das Gemälde Sonnenblumen von Vincent van Gogh 1987 bei Christie’s durch das Unternehmen ersteigert. [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sompo Japan Museum of Art

Weblinks[Bearbeiten]