Coquainvilliers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Coquainvilliers
Wappen von Coquainvilliers
Coquainvilliers (Frankreich)
Coquainvilliers
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Lisieux
Kanton Pont-l’Évêque
Gemeindeverband Lisieux Normandie
Koordinaten 49° 12′ N, 0° 13′ OKoordinaten: 49° 12′ N, 0° 13′ O
Höhe 22–146 m
Fläche 11,9 km2
Einwohner 859 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 72 Einw./km2
Postleitzahl 14130
INSEE-Code
Website http://pagesperso-orange.fr/coquainvilliers/

Coquainvilliers ist eine französische Gemeinde mit 859 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) des Départements Calvados in der Region Normandie. Administrativ ist sie dem Kanton Pont-l’Évêque und dem Arrondissement Lisieux zugeteilt. Die Einwohner werden Coquainvillais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Coquainvilliers liegt etwa 33 Kilometer südsüdöstlich von Le Havre in der Landschaft Pays d’Auge. Umgeben wird Coquainvilliers von den Nachbargemeinden Le Torquesne im Norden und Nordwesten, Le Breuil-en-Auge im Norden und Nordosten, Norolles im Osten, Ouilly-le-Vicomte im Süden sowie Manerbe im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 415 427 523 669 712 765 809 864
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin aus dem 17. Jahrhundert
  • Herrenhaus von Le Pontif, seit 2005 Monument historique

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der britischen Gemeinde Creech Saint Michael in Somerset (England) besteht seit 1995 eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Coquainvilliers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien