Deutscher Fernsehpreis 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 14. Verleihung des Deutschen Fernsehpreises fand am 2. Oktober 2012 im Kölner Coloneum statt und wurde zwei Tage später im ZDF ausgestrahlt, moderiert von Oliver Welke und Olaf Schubert.[1]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael Kessler mit seinem „Danke Dirk“-Sticker

Den Juryvorsitz hatte 2012 die Produzentin Christiane Ruff, stellvertretende Juryvorsitzende war die freie Journalistin Klaudia Wick. Die weiteren Jurymitglieder waren: Dieter Anschlag, Chefredakteur Funkkorrespondenz, Else Buschheuer, Schriftstellerin und Moderatorin, Lutz Carstens, Chefredakteur TV Spielfilm, Annette Frier, Schauspielerin, Leopold Hoesch, Geschäftsführer Broadview TV, Christoph Keese, Geschäftsführer Public Affairs der Axel Springer AG und Torsten Körner, Journalist.[2]

Die Verleihung wurde vom Tod des TV-Moderators und Schauspielers Dirk Bach einen Tag vor der Verleihung überschattet. Viele Prominente trugen einen Sticker, auf dem ein Foto von Dirk Bach mit den Worten „Danke Dirk“ aufgedruckt war.

Preisträger und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Preis Preisträger Nominierungen Laudatio
Bester Fernsehfilm

Das Ende einer Nacht (ZDF)

Iris und Oliver Berben

Bester Mehrteiler

Der Mann mit dem Fagott (ARD/ORF)

Katharina Wackernagel und Hans-Werner Meyer

Beste Serie

Der letzte Bulle (SAT.1.)

Martina Hill

Bester Schauspieler

Wotan Wilke Möhring für Der letzte schöne Tag (ARD/WDR)

Annette Frier

Beste Schauspielerin

Barbara Auer und Ina Weisse für Das Ende einer Nacht (ZDF)

Dietmar Bär

Beste Dokumentation

Nine Eleven (ZDF/3sat/Arte)

Oliver Welke

Beste Reportage

ZDFzoom: Mr. Karstadt (ZDF)

  • Günter Wallraff deckt auf. Der neueste Fall des Undercover-Spezialisten von Günter Wallraff (RTL)
  • Ich, Putin – Ein Portrait (ARD/NDR/MDR/RBB)

Dirk Steffens

Beste Information

stern TV (RTL)

Friedrich Nowottny

Beste Sportsendung

Matthias Opdenhövel und Mehmet Scholl für ihre Spielanalysen zur Fußball-Europameisterschaft 2012 (ARD/WDR)

Rudi Cerne

Beste Unterhaltung Show

The Voice of Germany (ProSieben/SAT.1)

Steven Gätjen

Beste Comedy

Knallerfrauen mit Martina Hill (SAT.1)

Olaf Schubert

Beste Unterhaltung Doku/Dokutainment

Cover my Song (VOX)

Oliver Kalkofe

Bestes Frühstücksfernsehen/Morgenmagazin (Publikumspreis)

Moma – Das Erste am Morgen (ARD/WDR)

Nazan Eckes

Ehrenpreis der Stifter Frank Elstner[3]

Norbert Blüm

Besondere Leistung Fiktion

Hermann Joha

Oliver Welke und Olaf Schubert

Besondere Leistung Information

Stephan Lamby

Frank Plasberg

Besondere Leistung Unterhaltung

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf

Oliver Welke und Olaf Schubert

Förderpreis

Philipp Käßbohrer und Matthias Schulz für Roche & Böhmermann (ZDFkultur)

Charlotte Roche und Jan Böhmermann

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Deutscher Fernsehpreis 2012 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutscher Fernsehpreis: ARD bei Nominierungen vorn, dwdl.de vom 18. September 2012, abgerufen am 25. September 2012
  2. Deutscher Fernsehpreis 2012: Jury, abgerufen am 5. Oktober 2012
  3. Fernsehpreis: Frank Elstner erhält den Ehrenpreis, DWDL.de vom 28. September 2012, abgerufen am 28. September 2012