Niederrheinpokal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Diebels-Niederrheinpokal)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Niederrheinpokal
Logo Fußballverband Niederrhein.svgVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat
Voller Name RevierSport-Niederrheinpokal
Abkürzung NRP
Verband FVN
Gründung 1980
Mannschaften 64
Spielmodus K.-o.-System
Titelträger KFC Uerdingen 05
Rekordsieger Rot-Weiss Essen (9)
Website Niederrheinpokal
Qualifikation für DFB-Pokal
↓ Kreispokale im FV Niederrhein

Der Niederrheinpokal ist der Fußball-Verbandspokal am Niederrhein. Er wird jährlich vom Fußballverband Niederrhein ausgerichtet. Derzeit wird der Pokal unter dem Namen RevierSport-Niederrheinpokal ausgetragen.
Zuvor war der Wettbewerb von 2016 bis 2018 offiziell als DERWESTEN.de-Niederrheinpokal, von 2013 bis 2016 als otelo-Niederrheinpokal, von 2008 bis 2013 als Diebels-Niederrheinpokal und davor seit 1994 als ARAG-Pokal bekannt.

Qualifikation und Spielmodus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo von 2008 bis 2013
Logo von 2013 bis 2016

Die Teilnehmer, deren Anzahl zur Saison 2010/11 von 32 auf 64 aufgestockt wurde, stellen sich aus den verbandsangehörigen Vereinen der 3. Liga, der Regionalliga West und der Oberliga Niederrhein, die allesamt automatisch für die erste Runde qualifiziert sind, und den Qualifikanten aus den 14 Kreispokalen zusammen. Die Anzahl der Qualifikanten pro Kreispokal, in denen die Mannschaften ab den sechstklassigen Landesligen antreten, hängt von der Größe des jeweiligen Kreises ab.

Der Gewinner des Niederrheinpokals ist zur Teilnahme am DFB-Pokal berechtigt.

Endrunden seit der Saison 2012/13[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wettbewerb 2018/19[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Viertelfinale
24. November 2018
Halbfinale
2.-10. April 2019
Finale
25. Mai 2019
                           
  Coats of arms of None.svg SC Union Nettetal 0        
Logo Rot-Weiss Essen.svg Rot-Weiss Essen 3  
Logo Rot-Weiss Essen.svg Rot-Weiss Essen 0
  Kfc 05 uerdingen.svg KFC Uerdingen 05 2  
ETB SW Essen Logo.svg Schwarz-Weiß Essen 1
Kfc 05 uerdingen.svg KFC Uerdingen 05 4  
Kfc 05 uerdingen.svg KFC Uerdingen 05 2
  WuppertalerSVLogo.svg Wuppertaler SV 1
VfB Homberg.svg VfB Homberg 0    
WuppertalerSVLogo.svg Wuppertaler SV 1  
Coats of arms of None.svg 1. FC Monheim 1
  WuppertalerSVLogo.svg Wuppertaler SV 3  
Coats of arms of None.svg 1. FC Monheim 3
  TV Jahn Hiesfeld.png TV Jahn Hiesfeld 1  

1 Sieg nach Verlängerung
2 Sieg im Elfmeterschießen

Wettbewerb nach Saisons[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte der Endspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Endspiel 2014 zwischen dem MSV Duisburg und dem TV Jahn Hiesfeld wurde mit 24.002 Zuschauern der Niederrheinpokal-Bestwert hinsichtlich der Zuschauerzahl aufgestellt.[1]

Datum Sieger Finalist Ergebnis Spielort
27. Mai 1981 Wuppertaler SV Kevelaerer SV 1:0
25. Mai 1982 Bayer 05 Uerdingen Am. Wuppertaler SV 5:2
31. Juli 1983 1. FC Bocholt Rot-Weiß Oberhausen 2:0 Stadion Niederrhein (Oberhausen)
  1984 nicht ermittelt, da die beiden potenziellen Finalteilnehmer,
Duisburger FV 08 und Olympia Bocholt, bereits für den DFB-Pokal qualifiziert waren
30. Mai 1985 Wuppertaler SV Schwarz-Weiß Essen 1:0
15. Mai 1986 SV Viktoria Goch Wuppertaler SV 4:0 Hubert-Houben-Stadion (Goch)
  1987 Schwarz-Weiß Essen Hamborn 07 5:3 Uhlenkrugstadion (Essen)
  1988 nicht ermittelt, da die beiden potenziellen Finalteilnehmer,
MSV Duisburg und Sportfreunde Hamborn 07, bereits für den DFB-Pokal qualifiziert waren
  19891
  1990 FC Remscheid SV Hilden-Nord
15. Juli 1991 FC Remscheid VfB Lohberg 5:4 n. E. Dorotheen-Kampfbahn (Lohberg)
  1992 nicht ermittelt, da die beiden potenziellen Finalteilnehmer,
Wuppertaler SV und Fortuna Düsseldorf Am., bereits für den DFB-Pokal qualifiziert waren
  1993 Rot-Weiss Essen 1. FC Bocholt
 Mai 1994 FC Remscheid Preussen Krefeld 2:0
 Mai 1995 Rot-Weiss Essen 1. FC Bocholt 3:1 Georg-Melches-Stadion (Essen)
23. Mai 1996 Rot-Weiß Oberhausen FC Remscheid 2:0 Stadion Niederrhein (Oberhausen)
  1997 Borussia Mönchengladbach Am. Rot-Weiß Oberhausen 5:4 n. E. Grenzlandstadion (Mönchengladbach)
09. Apr. 1998 Rot-Weiß Oberhausen SV Straelen 2:0 n. V. Stadion Niederrhein (Oberhausen)
13. Mai 1999 Wuppertaler SV SuS 09 Dinslaken 3:2 n. V. BSA Voerder Straße (Dinslaken)
01. Mai 2000 Wuppertaler SV Borussia Mönchengladbach Am. 1:0 n. V. Grenzlandstadion (Mönchengladbach)
01. Mai 2001 KFC Uerdingen 05 SSVg Velbert 3:0 Grotenburg-Stadion (Krefeld)
09. Mai 2002 Rot-Weiss Essen SV Straelen 4:2 Sportplatz Römerstraße (Straelen)
01. Mai 2003 SSVg Velbert Fortuna Düsseldorf 1:0 Stadion zur Sonnenblume (Velbert)
12. Mai 2004 Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf 2:0 Grotenburg-Stadion (Krefeld)
03. Mai 2005 Wuppertaler SV SSVg Velbert 5:0 Stadion am Zoo (Wuppertal)
24. Mai 2006 SSVg Velbert Wuppertaler SV 1:0 Stadion zur Sonnenblume (Velbert)
15. Mai 2007 Wuppertaler SV SSVg Velbert 2:0 Stadion am Zoo (Wuppertal)
08. Apr. 2008 Rot-Weiss Essen Fortuna Düsseldorf 1:0 MSV-Arena (Duisburg)
27. Mai 2009 VfB Speldorf Rot-Weiss Essen 3:2 Georg-Melches-Stadion (Essen)
19. Mai 2010 Schwarz-Weiß Essen Rot-Weiss Essen 2:1 Georg-Melches-Stadion (Essen)
26. Mai 2011 Rot-Weiss Essen SSVg Velbert 1:0 Stadion zur Sonnenblume (Velbert)
16. Mai 2012 Rot-Weiss Essen SV Hönnepel-Niedermörmter 3:2 Georg-Melches-Stadion (Essen)
29. Mai 2013 Sportfreunde Baumberg Rot-Weiß Oberhausen 1:0 Stadion Niederrhein (Oberhausen)
15. Mai 2014 MSV Duisburg TV Jahn Hiesfeld 5:2 MSV-Arena (Duisburg)
14. Mai 2015 Rot-Weiss Essen Rot-Weiß Oberhausen 0:0 n. V., 6:5 i. E. Stadion Essen (Essen)
28. Mai 2016 Rot-Weiss Essen Wuppertaler SV 3:0 Stadion Essen (Essen)
25. Mai 2017 MSV Duisburg Rot-Weiss Essen 2:0 Stadion Essen (Essen)
21. Mai 2018 Rot-Weiß Oberhausen Rot-Weiss Essen 2:1 Stadion Niederrhein (Oberhausen)
25. Mai 2019 KFC Uerdingen 05 Wuppertaler SV 2:1 Stadion am Zoo
1 Möglicherweise gewann der MSV Duisburg im Jahre 1989 den Pokal gegen den Düsseldorfer SV 04 durch ein 7:1.
0.Die Quelle hierzu gilt jedoch laut dem Verband selbst als nicht gesichert.[2]

Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Verein Siege Jahr(e)
1 Rot-Weiss Essen Rot-Weiss Essen 9 1993, 1995, 2002, 2004, 2008, 2011, 2012, 2015, 2016
2 WuppertalerSVLogo.svg Wuppertaler SV 6 1981, 1985, 1999, 2000, 2005, 2007
3 FC Remscheid FC Remscheid 3 1990, 1991, 1994
Rot-Weiß Oberhausen Rot-Weiß Oberhausen 3 1996, 1998, 2018
KFC Uerdingen 05 KFC Uerdingen 05 3 1982, 2001, 2019
6 MSV Duisburg MSV Duisburg 2 2014, 2017
Schwarz-Weiß Essen Schwarz-Weiß Essen 2 1987, 2010
SSVg Velbert SSVg Velbert 2 2003, 2006
9 1. FC Bocholt 1. FC Bocholt 1 1983
Viktoria Goch Viktoria Goch 1 1986
Borussia Mönchengladbach Borussia Mönchengladbach 1 1997
VfB Speldorf VfB Speldorf 1 2009
Sportfreunde Baumberg Sportfreunde Baumberg 1 2013

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. MSV holt den ersten Titel nach 27 Jahren. In: rp-online.de. Rheinische Post, 15. Mai 2014, abgerufen am 30. August 2019.
  2. Endspiele und Titelgewinner im Niederrheinpokal. In: fvn.de. FVN, abgerufen am 30. August 2019.