Hochschule für Rechtspflege Schwetzingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Fachhochschule Schwetzingen)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hochschule für Rechtspflege Schwetzingen
Gründung 14. Juli 1953
Trägerschaft staatlich
Ort Schwetzingen
Bundesland Baden-Württemberg
Land Deutschland
Rektor Frank Haarer
Studierende 467 WS 2014/15[1]
Website www.hfr-schwetzingen.de
Hochschule für Rechtspflege

Die Hochschule für Rechtspflege Schwetzingen ist eine staatliche Einrichtung des Landes Baden-Württemberg in Schwetzingen. Sie ist eine interne Hochschule, an der Rechtspflegeranwärter der Bundesländer Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland in einem dreijährigen Studiengang zu Diplom-Rechtspflegern (FH) ausgebildet werden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1953 eröffnete das Land Baden-Württemberg in Schwetzingen eine justizeigene Rechtspflegerschule, in der Justizbeamte des mittleren Dienstes zusammen mit Abiturienten zu Rechtspflegern ausgebildet wurden. 1979 wurde die Rechtspflegerschule in eine Fachhochschule des Landes Baden-Württemberg nach dem Fachhochschulgesetz übergeleitet. 1994 ist das Studium an der Fachhochschule hochschulorientiert reformiert worden.

Standort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hochschule bzw. deren Vorgängereinrichtungen sind seit ihrer Gründung im südlichen Schlossflügel des Schwetzinger Schlosses untergebracht. Nach umfangreichen Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen im Jahre 2013 konnte der Lehrbetrieb nach vorübergehender Auslagerung der Hochschule wieder am gewohnten Standort aufgenommen werden.

Studium[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Fachwissenschaftliche Studium an der Hochschule erfolgt in zwei Studienabschnitten.

Fachwissenschaftliches Studium I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dauer: 12 Monate
  • Zeitraum: September des ersten Ausbildungsjahres bis Juli des ersten Ausbildungsjahres

In diesem ersten Studienabschnitt an der Hochschule werden die für die Berufspraxis erforderlichen grundlegenden Rechtskenntnisse vermittelt.

Fachwissenschaftliches Studium II[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dauer: 12 Monate
  • Zeitraum: September des dritten Ausbildungsjahres bis August des dritten Ausbildungsjahres

Studienpraxis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dauer: 12 Monate
  • Zeitraum: September des zweiten Ausbildungsjahres bis August des zweiten Ausbildungsjahres

Hierbei soll erlerntes Wissen aus dem fachwissenschaftlichen Studium I in der Praxis vertieft und dabei Arbeitsweisen erlernt werden. Diese Phase wird an Amtsgerichten und bei Staatsanwaltschaften durchgeführt. In Baden-Württemberg besteht die Möglichkeit, die Praxiszeit auch bei Notariaten und/oder Grundbuchämtern zu absolvieren.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistische Berichte Baden-Württemberg, Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Artikel-Nr. 3234 15001 B III 1 - j/15, Unterricht und Bildung vom 1. September 2015 (Memento des Originals vom 7. Oktober 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.statistik.baden-wuerttemberg.de

Koordinaten: 49° 23′ 0,6″ N, 8° 34′ 20,5″ O