FinTech Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FinTech Group AG

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN DE000FTG1111
Gründung 1999
Sitz Frankfurt am Main, DeutschlandDeutschland Deutschland
Mitarbeiterzahl 453 (2017)[1]
Umsatz 107 Mio. Euro (2017)[1]
Branche Finanztechnologie, Bankwesen
Website www.fintechgroup.com
Stand: 31. Dezember 2017

Die FinTech Group AG ist ein deutscher börsennotierter Anbieter von Finanztechnologien mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Unternehmen wurde im Juli 1999 gegründet und unterhält mehrere weitere Standorte in Deutschland (Andernach, Berlin, Zwickau, Kulmbach, Willich, Neuss, Düsseldorf) und Österreich (Wien).

Details[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das hundertprozentige Tochterunternehmen Flatex Bank AG übernimmt mit einer Vollbanklizenz die Bankdienstleistungen der FinTech Group. Unter der Marke Flatex[2] betreut sie im deutschen und österreichischen Online-Brokerage-Markt rund 250.000 B2C-Privatkunden, die ca. 12 Millionen Handelstransaktionen pro Jahr papierlos ausführen.

Die Mehrheitsbeteiligung XCOM AG, die ab 1988 als Software- und Systemhaus am Markt war, wurde am 31. August 2017 mit der FinTech Group AG verschmolzen. Mit dem selbst entwickelten modularen Kernbanksystem (FTG:CBS) betreut die Flatex Bank als Outsourcing-Partner außerdem B2B-Kunden im sogenannten White-Label-Banking.[3] Dazu gehören Unternehmen mit staatlicher Infrastruktur und etablierte Finanzdienstleister.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Geschäftsbericht 2017 der FinTech Group AG
  2. FinTech Group startet europäische Expansion und prognostiziert mehr als 138 Millionen EUR Umsatz für 2019. Pressemitteilung der FinTech Group AG, 27. Dezember 2018 (PDF).
  3. FinTech Group sichert sich EUR 20 Mio. Auftrag der Vall Banc. Pressemitteilung der FinTech Group AG, 2. Januar 2019.