Franka Batelić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Franka Batelić (2018)

Franka Batelić (* 7. Juni 1992 in Rijeka) ist eine kroatische Sängerin, die durch ihren Sieg in der ersten Staffel der Castingshow Showtime in Kroatien bekannt wurde. Sie tritt unter ihrem Vornamen Franka auf.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Batelic wuchs in der Kleinstadt Rabac auf. Sie singt seit sie drei Jahre alt ist, zuerst als Solistin im Chor „Minicantanti“, welcher auf zahlreichen Festivals und Veranstaltungen in Kroatien und im Ausland auftrat. Sie kann Klavier und Gitarre spielen.[2]

Sie gewann 2009 mit dem Tänzer Ištvan Varga die vierte Staffel des kroatischen Let’s Dance (Ples sa zvijezdama).

Sie ist gegenwärtig mit dem kroatischen Fußballspieler Vedran Ćorluka liiert.

Am 13. Februar 2018 wurde bekanntgegeben, dass Franka Kroatien beim Eurovision Song Contest 2018 in Portugal mit dem Song "Crazy" vertreten wird. [3] Sie konnte sich nach ihrer Teilnahme am ersten Halbfinale allerdings nicht für das Finale des Wettbewerbs qualifizieren.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Charts Anmerkungen
HR
2009 Franka[4] - Erstveröffentlichung: Dezember 2009
Verkäufe:

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Charts
HR
2007 Ovaj dan (Dieser Tag)
Franka
-
2008 Ruža u kamenu (Rose im Stein)
Franka
4[5]
2009 Pjesma za kraj (Lied für das Ende)
Franka
2[6]
2009 Možda volim te (Vielleicht liebe Ich dich)
Franka
1[7]
2009 Moje najdraže (Mein Liebling)[8]
Franka
1
2010 Na tvojim rukama (In deinen Händen) 3
2010 Cijeli svijet (Die ganze Welt) -
2011 Crna duga (Schwarzer Regenbogen) -
2011 On fire feat. Eric Destler -

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Music Award "HR Top 20" für die Hoffnung des Jahres.[9]
  • Batelić verlor die Wahl zur „Künstler des Jahres“ beim „Porin“ gegen Lana Jurčević.[10]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivlink (Memento des Originals vom 15. Juli 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.zvijezde.hr
  2. http://www.franka.com.hr/biografija/
  3. Total verrückt – Franka Batelić für Kroatien nach Lissabon | Eurovision Song Contest Lissabon 2018. Abgerufen am 13. Februar 2018 (deutsch).
  4. http://www.index.hr/xmag/clanak/franka-batelic-snima-debitantski-album-i-zeli-na-hrf/376283.aspx
  5. Archivlink (Memento des Originals vom 21. Juli 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hrtop20.info
  6. Archivlink (Memento des Originals vom 21. Juli 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hrtop20.info
  7. Archivlink (Memento des Originals vom 12. Mai 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hrtop20.info
  8. http://www.franka.com.hr/fankutak/3/
  9. http://www.labin.com/web/vijest.asp?id=5470
  10. Archivlink (Memento des Originals vom 12. Februar 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.javno.com