Mont-Saint-Sulpice

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mont-Saint-Sulpice
Wappen von Mont-Saint-Sulpice
Mont-Saint-Sulpice (Frankreich)
Mont-Saint-Sulpice
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Yonne
Arrondissement Auxerre
Kanton Saint-Florentin
Gemeindeverband Serein et Armance
Koordinaten 47° 57′ N, 3° 38′ OKoordinaten: 47° 57′ N, 3° 38′ O
Höhe 87–192 m
Fläche 19,62 km2
Einwohner 802 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 41 Einw./km2
Postleitzahl 89250
INSEE-Code
Website http://www.mont-saint-sulpice.eu/

Mont-Saint-Sulpice ist eine französische Gemeinde mit 802 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Yonne in der Region Bourgogne-Franche-Comté; sie gehört zum Arrondissement Auxerre und zum Kanton Saint-Florentin (bis 2015: Kanton Seignelay). Die Einwohner werden Montois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mont-Saint-Sulpice liegt etwa 17 Kilometer nordnordöstlich von Auxerre. Der Fluss Armançon begrenzt die Gemeinde im Norden. Umgeben wird Mont-Saint-Sulpice von den Nachbargemeinden Brienon-sur-Armançon im Norden, Saint-Florentin im Nordosten, Vergigny im Osten, Héry im Süden und Südosten, Hauterive im Süden und Südwesten sowie Ormoy im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 601 564 598 709 768 807 781 816
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche, teilweise aus dem 10. Jahrhundert, weitgehend 16. Jahrhundert, Umbauten im 19. Jahrhundert
  • Mehrere archäologische Fundstätten, durch die Gemeinde zieht die alte Römerstraße Via Agrippa

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der schweizerischen Gemeinde Baulmes im Kanton Waadt besteht eine Partnerschaft.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mont-Saint-Sulpice – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien