Vermenton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vermenton
Wappen von Vermenton
Vermenton (Frankreich)
Vermenton
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Yonne
Arrondissement Auxerre
Kanton Joux-la-Ville
Gemeindeverband Chablis Villages et Terroirs
Koordinaten 47° 40′ N, 3° 44′ OKoordinaten: 47° 40′ N, 3° 44′ O
Höhe 112–284 m
Fläche 53,34 km2
Einwohner 1.320 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 25 Einw./km2
Postleitzahl 89270
INSEE-Code
Website http://mairie.vermenton.free.fr/

Rathaus (Mairie) von Vermenton

Vermenton ist eine französische Gemeinde mit 1.320 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Yonne in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie gehört zum Arrondissement Auxerre und zum Kanton Joux-la-Ville (bis 2015: Kanton Vermenton). Die Einwohner werden Vermentonnais genannt.

Sie entstand als gleichnamige Commune nouvelle mit Wirkung vom 1. Januar 2016 durch die Integration der bisherigen Gemeinde Sacy, die in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée hat. Der Verwaltungssitz befindet sich in Vermenton.[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vermenton liegt 19 Kilometer südöstlich von Auxerre auf einem waldreichen Plateau zwischen den Flüssen Cure und Serein. Umgeben wird Vermenton von den Nachbargemeinden Cravant im Norden und Nordwesten, Saint-Cyr-les-Colons und Lichères-près-Aigremont im Nordosten, Nitry im Osten, Joux-la-Ville im Südosten, Lucy-sur-Cure und Bessy-sur-Cure im Süden sowie Accolay im Westen und Südwesten.

Vermenton wird durch den etwa vier Kilometer langen Stichkanal des Canal d’Accolay mit dem Canal du Nivernais verbunden.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1.391 1.319 1.261 1.166 1.105 1.199 1.203 1.361
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame in Vermenton aus dem 12./13. Jahrhundert, Monument historique seit 1920
  • Kirche Saint-Jean-Baptiste in Sacy
  • Kloster Reigny, erbaut 1120, Monument historique seit 1920
  • Turm Le Méridien
  • Zwei Siechenhäuser

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit den deutschen Gemeinden Zerf und Greimerath in Rheinland-Pfalz bestehen seit 1985 Partnerschaften.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vermenton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur No. PREF/DCPP/SRCL/2015/0513 über die Bildung der Commune nouvelle Vermenton vom 11. Oktober 2018.