Vergigny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vergigny
Vergigny (Frankreich)
Vergigny
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Yonne
Arrondissement Auxerre
Kanton Saint-Florentin
Gemeindeverband Serein et Armance
Koordinaten 47° 58′ N, 3° 43′ OKoordinaten: 47° 58′ N, 3° 43′ O
Höhe 90–178 m
Fläche 38,01 km2
Einwohner 1.558 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 41 Einw./km2
Postleitzahl 89600
INSEE-Code
Website http://www.vergigny.fr/

Rathaus (Mairie) von Vergigny

Vergigny ist eine französische Gemeinde mit 1.558 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Yonne in der Region Bourgogne-Franche-Comté; sie gehört zum Arrondissement Auxerre und zum Kanton Saint-Florentin.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vergigny liegt etwa 18 Kilometer nordnordöstlich von Auxerre. Der Canal de Bourgogne fließt am Nordrand der Gemeinde, eben so wie der kleine Fluss Armançon, entlang. Umgeben wird Vergigny von den Nachbargemeinden Saint-Florentin im Norden, Chéu im Osten und Nordosten, Ligny-le-Châtel im Osten und Südosten, Pontigny im Süden, Rouvray im Süden und Südwesten, Héry im Südwesten sowie Mont-Saint-Sulpice im Westen.

Durch die Gemeinde verläuft die Route nationale 77.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 625 610 1.402 1.421 1.487 1.508 1.530 1.565
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Gervais und Saint-Protais
  • Kirche Saint-Jacques-le-Majeur im Ortsteil Rebourseaux
  • Kirche Saint-Pierre-ès-Liens im Ortsteil Bouilly

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vergigny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien