Mourèze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mourèze
Morese
Mourèze (Frankreich)
Mourèze
Region Okzitanien
Département Hérault
Arrondissement Lodève
Kanton Clermont-l’Hérault
Gemeindeverband Clermontais
Koordinaten 43° 37′ N, 3° 21′ OKoordinaten: 43° 37′ N, 3° 21′ O
Höhe 160–537 m
Fläche 13,44 km2
Einwohner 187 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km2
Postleitzahl 34800
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Mourèze

Mourèze (okzitanisch: Morese) ist ein Ort und eine südfranzösische Gemeinde mit 187 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Hérault in der Region Okzitanien. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Lodève und zum Kanton Clermont-l’Hérault. Die Einwohner werden Mourèzois genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mourèze liegt etwa 41 Kilometer westlich von Montpellier. Umgeben wird Mourèze von den Nachbargemeinden Liausson im Norden, Clermont-l’Hérault im Osten, Villeneuvette im Osten und Südosten, Cabrières im Süden, Valmascle im Südwesten, Salasc im Westen sowie Octon im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 71 81 79 76 100 128 163 185
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Sainte-Marie
  • Felslandschaft (der Cirque de Mourèze) mit der sog. Sphynx

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mourèze – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien