Montarnaud

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montarnaud
Wappen von Montarnaud
Montarnaud (Frankreich)
Montarnaud
Region Okzitanien
Département Hérault
Arrondissement Lodève
Kanton Gignac
Gemeindeverband Vallée de l’Hérault
Koordinaten 43° 39′ N, 3° 42′ OKoordinaten: 43° 39′ N, 3° 42′ O
Höhe 95–315 m
Fläche 27,53 km2
Einwohner 3.456 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 126 Einw./km2
Postleitzahl 34570
INSEE-Code
Website http://www.montarnaud.com/

Montarnaud ist eine französische Gemeinde mit 3456 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Hérault in der Region Okzitanien; sie gehört zum Arrondissement Lodève und zum Kanton Gignac. Sie liegt am Oberlauf des Flusses Mosson.

Montarnaud grenzt im Norden an Argelliers, im Osten an Vailhauquès, im Südosten an Grabels und Saint-Georges-d’Orques, im Süden an Murviel-lès-Montpellier und im Westen an Saint-Paul-et-Valmalle und La-Boissière.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 518 602 675 1.016 1.689 2.350 2.451

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montarnaud – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien