Olympische Sommerspiele 1928/Teilnehmer (Australien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe

AUS

AUS
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1 2 1

Australien nahm an den Olympischen Sommerspielen 1928 in Amsterdam in den Niederlanden teil. Wegen wirtschaftlichen Problemen konnte der Staat Australien nur die Finanzierung für zehn Athleten übernehmen, da die Kosten für die Reise 720 Australische Dollar betrug. Trotzdem durften weitere Sportler teilnehmen, unter der Bedingung, dass die Kosten entweder von privaten oder städtischen Spendern gedeckt wurden. Somit konnten acht weitere Athleten teilnehmen, auch Dunc Gray, der später eine Bronzemedaille gewann.

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldmedaille – Olympiasieger Gold[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Sportart Wettkampf
Henry Pearce Rudern Einer

Silbermedaille Silber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Sportart Wettkampf
Andrew Charlton Schwimmen 400 Meter Freistil & 1500 Meter Freistil

Bronzemedaille Bronze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Sportart Wettkampf
Dunc Gray Radsport 1000-Meter-Zeitfahren

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leichtathletik Leichtathletik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • George Hyde
    1500 Meter: Vorläufe
    5000 Meter: Vorläufe
  • Alf Watson
    110 Meter Hürden: Vorläufe
    400 Meter Hürden: Vorläufe
  • Edie Robinson
    Frauen, 100 Meter: Halbfinale
    Frauen, 800 Meter: Vorläufe

Straßenradsport Radsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dunc Gray
    1000-Meter-Einzelzeitfahren: Bronze Bronze

Ringen Ringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rudern Rudern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schwimmen Schwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bonnie Mealing
    Frauen, 100 Meter Freistil: Vorläufe
    Frauen, 100 Meter Rücken: Vorläufe
  • Edna Davey
    Frauen, 100 Meter Freistil: Vorläufe
    Frauen, 400 Meter Freistil: Vorläufe

Wasserspringen Wasserspringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Malcolm Andrews: Australia at the Olympics. Revised edition. ABC Books for the Australian Broadcasting Corporation, Sydney 2000, ISBN 0-7333-0884-8.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]