Olympische Sommerspiele 1988/Teilnehmer (Australien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

AUS

AUS
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
3 6 5

Australien nahm an den Olympischen Sommerspielen 1988 in Seoul, Südkorea mit einer Delegation von 252 Sportlern (180 Männer und 72 Frauen) teil.

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldmedaille – Olympiasieger Gold[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name(n) Sportart Wettkampf
Kathleen Partridge, Elspeth Clement, Liane Tooth, Lee Capes, Loretta Dorman, Lorraine Hillas, Michelle Capes, Deborah Bowman, Sandra Pisani, Kim Small, Sally Carbon, Jacqueline Pereira, Tracey Belbin, Rechelle Hawkes, Sharon Patmore, Maree Fish Hockey Damenturnier
Debbie Flintoff-King Leichtathletik Frauen, 400 Meter Hürden
Duncan Armstrong Schwimmen 200 Meter Freistil

Silbermedaille Silber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Sportart Wettkampf
Grahame Cheney Boxen Halbweltergewicht
Grant Davies Kanu Einer-Kajak, 1000 Meter
Lisa Martin-Ondieki Leichtathletik Frauen, Marathon
Martin Vinnicombe Radsport 1.000 Meter Zeitfahren
Dean Woods Radsport 4.000 Meter Einzelverfolgung
Duncan Armstrong Schwimmen 400 Meter Freistil

Bronzemedaille Bronze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name(n) Sportart Wettkampf
Peter Foster und Kelvin Graham Kanu Zweier-Kajak, 1.000 Meter
Gary Neiwand Radsport Sprint
Dean Woods, Brett Dutton, Steve McGlede und Wayne McCarney Radsport 4.000 Meter Mannschaftsverfolgung
Julie McDonald Schwimmen Frauen, 800 Meter Freistil
Elizabeth Smylie und Wendy Turnbull Tennis Frauen, Doppel

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Basketball Basketball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herren
    4. Platz


  • Damen
    4. Platz

Bogenschießen Bogenschießen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boxen Boxen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fechten Fechten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußball Fußball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herren
    5. Platz

Gewichtheben Gewichtheben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hockey Hockey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herren
    4. Platz
  • Damen
    Gold Gold

Judo Judo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kanu Kanu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Peter Foster
    Zweier-Kajak, 500 Meter: Halbfinale
    Zweier-Kajak, 1.000 Meter: Bronze Bronze
  • Kelvin Graham
    Zweier-Kajak, 500 Meter: Halbfinale
    Zweier-Kajak, 1.000 Meter: Bronze Bronze

Leichtathletik Leichtathletik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mark Garner
    200 Meter: Viertelfinale
    4 × 400 Meter: 6. Platz
  • Miles Murphy
    400 Meter: Viertelfinale
    4 × 400 Meter: 6. Platz
  • Andrew Lloyd
    5.000 Meter: Halbfinale
    10.000 Meter: Vorläufe
  • Leigh Miller
    400 Meter Hürden: Vorläufe
    4 × 400 Meter: 6. Platz
  • Simon Baker
    20 Kilometer Gehen: 11. Platz
    50 Kilometer Gehen: 6. Platz
  • Andrew Jachno
    20 Kilometer Gehen: 28. Platz
    50 Kilometer Gehen: 6. Platz
  • Kerry Johnson
    Frauen, 100 Meter: Viertelfinale
    Frauen, 200 Meter: Viertelfinale
  • Jane Flemming
    Frauen, 100 Meter Hürden: Vorläufe
    Frauen, Siebenkampf: 7. Platz

Moderner Fünfkampf Moderner Fünfkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Radsport Radsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stephen Fairless
    Straßenrennen: ??
    100 Kilometer Mannschaftszeitfahren: 9. Platz
  • Scott Steward
    Straßenrennen: ??
    100 Kilometer Mannschaftszeitfahren: 9. Platz
  • Bruce Keech
    100 Kilometer Mannschaftszeitfahren: 9. Platz
  • Dean Wood
    4.000 Meter Einzelverfolgung: Silber Silber
    4.000 Meter Mannschaftsverfolgung: Bronze Bronze

Reiten Reiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • George Sanna
    Springreiten, Einzel: Finale
    Springreiten, Mannschaft: 10. Platz
  • Rodney Brown
    Springreiten, Einzel: Finale
    Springreiten, Mannschaft: 10. Platz
  • Jeffrey McVean
    Springreiten, Einzel: 53. Platz
    Springreiten, Mannschaft: 10. Platz
  • Andrew Hoy
    Vielseitigkeit, Einzel: 8. Platz
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 5. Platz
  • Scott Keach
    Vielseitigkeit, Einzel: 23. Platz
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 5. Platz
  • David Green
    Vielseitigkeit, Einzel: 24. Platz
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 5. Platz
  • Barry Roycroft
    Vielseitigkeit, Einzel: 25. Platz
    Vielseitigkeit, Mannschaft: 5. Platz

Ringen Ringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rudern Rudern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schießen Schießen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Philip Adams
    Luftpistole: 15. Platz
    Freie Scheibenpistole: 19. Platz
  • Donald Brook
    Kleinkaliber Dreistellungskampf: 40. Platz
    Kleinkaliber liegend: 41. Platz
  • Alan Smith
    Kleinkaliber Dreistellungskampf: 46. Platz
    Kleinkaliber liegend: 11. Platz
  • Valerie Winter
    Frauen, Luftpistole: 25. Platz
    Frauen, Sportpistole: 30. Platz
  • Alison Feast
    Frauen, Luftgewehr: 22. Platz
    Frauen, KK-Sportgewehr Dreistellungskampf: 28. Platz

Schwimmen Schwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Andrew Baildon
    50 Meter Freistil: 8. Platz
    100 Meter Freistil: 6. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: 6. Platz
  • Thomas Stachewicz
    50 Meter Freistil: 27. Platz
    100 Meter Freistil: 9. Platz
    200 Meter Freistil: 11. Platz
    4 × 200 Meter Freistil: 4. Platz
  • Duncan Armstrong
    200 Meter Freistil: Gold Gold
    400 Meter Freistil: Silber Silber
    4 × 200 Meter Freistil: 4. Platz
  • Ian Brown
    400 Meter Freistil: 13. Platz
    4 × 200 Meter Freistil: 4. Platz
  • Jason Plummer
    1.500 Meter Freistil: 14. Platz
    4 × 200 Meter Freistil: 4. Platz
  • Martin Roberts
    200 Meter Schmetterling: 16. Platz
    4 × 200 Meter Freistil: 4. Platz
  • Carl Wilson
    100 Meter Rücken: 27. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: 6. Platz
  • Simon Upton
    100 Meter Rücken: 32. Platz
    200 Meter Rücken: 22. Platz
  • Ian McAdam
    100 Meter Brust: 22. Platz
    200 Meter Brust: 21. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: 6. Platz
  • Jonathan Sieben
    100 Meter Schmetterling: 4. Platz
    4 × 100 Meter Lagen: 6. Platz
  • David Wilson
    100 Meter Schmetterling: 20. Platz
    200 Meter Schmetterling: 6. Platz
  • Robert Bruce
    200 Meter Lagen: 6. Platz
    400 Meter Lagen: 11. Platz
  • Karen Van Wirdum
    Frauen, 50 Meter Freistil: 8. Platz
    Frauen, 100 Meter Freistil: 14. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 4. Platz
  • Suzanne Baumer
    Frauen, 100 Meter Freistil: 22. Platz
    Frauen, 200 Meter Freistil: 26. Platz
  • Janelle Elford
    Frauen, 400 Meter Freistil: 5. Platz
    Frauen, 800 Meter Freistil: 6. Platz
  • Karen Lord
    Frauen, 100 Meter Rücken: 17. Platz
    Frauen, 200 Meter Rücken: 14. Platz
  • Lara Hooiveld
    Frauen, 100 Meter Brust: 15. Platz
    Frauen, 200 Meter Brust: 30. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 4. Platz
  • Fiona Alessandri
    Frauen, 100 Meter Schmetterling: 13. Platz
    Frauen, 4 × 100 Meter Lagen: 4. Platz
  • Donna Procter
    Frauen, 200 Meter Schmetterling: 17. Platz
    Frauen, 200 Meter Lagen: 19. Platz
    Frauen, 400 Meter Lagen: 8. Platz
  • Judith Clatworthy
    Frauen, 200 Meter Lagen: 4. Platz
    Frauen, 400 Meter Lagen: 6. Platz

Segeln Segeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchronschwimmen Synchronschwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tennis Tennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tischtennis Tischtennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kerri Tepper
    Frauen, Einzel: 25. Platz
    Frauen, Doppel: 15. Platz
  • Nadia Bisiach
    Frauen, Einzel: 33. Platz
    Frauen, Doppel: 15. Platz

Turnen Turnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kenneth Meredith
    Einzelmehrkampf: 80. Platz
    Barren: 80. Platz
    Bodenturnen: 64. Platz
    Pferdsprung: 67. Platz
    Reck: 84. Platz
    Ringe: 73. Platz
    Seitpferd: 74. Platz
  • Monique Allen
    Frauen, Einzelmehrkampf: 65. Platz
    Frauen, Bodenturnen: 52. Platz
    Frauen, Pferdsprung: 51. Platz
    Frauen, Schwebebalken: 55. Platz
    Frauen, Stufenbarren: 77. Platz
  • Leanne Rycroft
    Frauen, Einzelmehrkampf: 75. Platz
    Frauen, Bodenturnen: 79. Platz
    Frauen, Pferdsprung: 79. Platz
    Frauen, Schwebebalken: 70. Platz
    Frauen, Stufenbarren: 55. Platz

Wasserball Wasserball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herren
    8. Platz

Wasserspringen Wasserspringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Graeme Banks
    Kunstspringen: 23. Platz in der Qualifikation
    Turmspringen: 19. Platz in der Qualifikation
  • Julie Kent
    Frauen, Turmspringen: 14. Platz in der Qualifikation

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]