Olympische Sommerspiele 1992/Radsport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Radsport bei den
Olympischen Sommerspielen 1992
Barcelona 1992.svg
Cycling (road) pictogram.svgCycling (track) pictogram.svg
Information
Austragungsort SpanienSpanien Barcelona, Sant Sadurní d’Anoia
Wettkampfstätte Bahnradsport Velòdrom d’Horta
Straßenradsport Sant Sadurní Cycling Circuit
Nationen 62
Athleten 451 (375 Blue Mars symbol.svg, 76 Symbol venus.svg)
Datum 26. bis 31. Juli 1992
Entscheidungen 10
Seoul 1988

Bei den XXV. Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona wurden zehn Wettkämpfe im Radsport ausgetragen.

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprint[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 DeutschlandDeutschland GER Jens Fiedler
2 AustralienAustralien AUS Gary Neiwand
3 KanadaKanada CAN Curt Harnett

1000 m Zeitfahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athlet Zeit
1 SpanienSpanien ESP José Moreno Periñan 1:03,342 min
2 AustralienAustralien AUS Shane Kelly 1:04,288 min
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Erin Hartwell 1:04,753 min

4000 m Einerverfolgung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR Chris Boardman
2 DeutschlandDeutschland GER Jens Lehmann
3 NeuseelandNeuseeland NZL Gary Anderson

Punktefahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 ItalienItalien ITA Giovanni Lombardi
2 NiederlandeNiederlande NED Léon van Bon
3 BelgienBelgien BEL Cédric Mathy

4000 m Mannschaftsverfolgung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit
1 DeutschlandDeutschland GER Guido Fulst
Michael Glöckner
Jens Lehmann
Stefan Steinweg
Andreas Walzer
4:08,791 min
2 AustralienAustralien AUS Brett Aitken
Stephen McGlede
Stuart O’Grady
Shaun O’Brien
4:10,218 min
3 DanemarkDänemark DEN Ken Frost
Jimmi Madsen
Klaus Nielsen
Jan Bo Petersen
Michael Sandstød
4:15,860 min

Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straßenrennen (194 km)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athlet Zeit
1 ItalienItalien ITA Fabio Casartelli 4:35:21 h
2 NiederlandeNiederlande NED Erik Dekker 4:35:22 h
3 LettlandLettland LAT Dainis Ozols 4:35:24 h

In diesem Rennen wurden Erik Zabel Vierter und Lance Armstrong Vierzehnter.

Mannschaftszeitfahren (102,8 km)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit
1 DeutschlandDeutschland GER Bernd Dittert
Christian Meyer
Uwe Peschel
Michael Rich
2:01:39 h
2 ItalienItalien ITA Flavio Anastasia
Luca Colombo
Gianfranco Contri
Andrea Peron
2:02:39 h
3 FrankreichFrankreich FRA Hervé Boussard
Didier Faivre-Pierret
Philippe Gaumont
Jean-Louis Harel
2:05:25 h

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprint[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athletin
1 EstlandEstland EST Erika Salumäe
2 DeutschlandDeutschland GER Annett Neumann
3 NiederlandeNiederlande NED Ingrid Haringa

3000 m Einzelverfolgung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athletin Zeit
1 DeutschlandDeutschland GER Petra Rossner 3:41,753 min
2 AustralienAustralien AUS Kathryn Watt 3:43,438 min
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Rebecca Twigg 3:52,429 min

Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straßenrennen (81 km)

Platz Land Athletin Zeit
1 AustralienAustralien AUS Kathryn Watt 2:04:42 h
2 FrankreichFrankreich FRA Jeannie Longo 2:05:02 h
3 NiederlandeNiederlande NED Monique Knol 2:05:03 h

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]