Pontassieve

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pontassieve
Wappen
Pontassieve (Italien)
Pontassieve
Staat Italien
Region Toskana
Metropolitanstadt Florenz (FI)
Koordinaten 43° 46′ N, 11° 26′ OKoordinaten: 43° 46′ 28″ N, 11° 25′ 45″ O
Höhe 108 m s.l.m.
Fläche 114 km²
Einwohner 20.607 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 181 Einw./km²
Stadtviertel Acone, Colognole, Doccia, Le Falle, Le Sieci, Fornello, Lubaco, Madonna del Sasso, Molino del Piano, Montebonello, Monteloro, Monterifrassine, Petroio, Podere Prato, San Martino, San Martino a Quona, Santa Brigida
Angrenzende Gemeinden Bagno a Ripoli, Borgo San Lorenzo, Dicomano, Fiesole, Pelago, Rignano sull’Arno, Rufina, Vicchio
Postleitzahl 50065 Pontassieve, 50060 Cusio, 50060 Molino del Piano, 50060 Santa Brigida, 50069 Sieci (Le Sieci), 50065 Pontassieve (übrige Stadtteile)
Vorwahl 055
ISTAT-Nummer 048033
Volksbezeichnung Pontassievesi
Schutzpatron San Michele Arcangelo
(29. September)
Website Gemeinde Pontassieve

Pontassieve ist eine Stadt in der Metropolitanstadt Florenz, Toskana, in Italien mit 20.607 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage von Pontassieve in der Metropolitanstadt Florenz
Palazzo Vittorio Emanuele II in Pontassieve

Der Ort erstreckt sich über etwa 114 km². Er liegt rund 15 km östlich der Provinz- und Regionalhauptstadt Florenz am Zusammenfluss von Arno und Sieve und ist Teil der Comunità montana Montagna Fiorentina.

Zu den Ortsteilen gehören Acone, Colognole, Doccia, Le Falle, Le Sieci, Fornello, Lubaco, Madonna del Sasso, Molino del Piano, Montebonello, Monteloro, Monterifrassine, Petroio, Podere Prato, San Martino, San Martino a Quona und Santa Brigida.

Die Nachbargemeinden sind Bagno a Ripoli, Borgo San Lorenzo, Dicomano, Fiesole, Pelago, Rignano sull’Arno, Rufina und Vicchio.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name bedeutet Brücke über den Sieve. Diese Brücke verband Florenz mit dem Sievetal und hatte früher strategische Bedeutung. Sie wurde durch das Castello di San Michele Arcangelo geschützt, das auch den alten Stadtkern bildet. Drei der alten Tore sind erhalten.

Informationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeisterin: Monica Marini, Partito Democratico (2014)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Brücke über den Sieve wurde 1555 gebaut. Sie ruht auf Steinpfeilern, die Bögen bestehen aus Ziegeln.
  • Der Palazzo Sansoni Trombetta, heute das Rathaus, erbaut im 17.–19. Jahrhundert. Ein Saal ist mit Fresken von Ferdinando Folchi ausgemalt, die berühmte Heldinnen zeigen.
  • Der Uhrturm, ein Teil der Befestigung aus dem 14. Jahrhundert.
  • Der nach „Fabrizio De André“ benannte Parco Fluviale (Flusspark) dient auch als Ort für Veranstaltungen, wie Konzerte und Open-Air Kino.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städtepartnerschaften gibt es mit folgenden Städten:

Pontassieve hat Freundschaftspakte mit folgenden Städten:

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pontassieve – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.