Sture Ohlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sture Ohlin Biathlon
Voller Name Bo Sture Roland Ohlin
Verband SchwedenSchweden Schweden
Geburtstag 3. Mai 1935
Geburtsort Arjeplog
Karriere
Verein Arjeplogs Skytteförening
Debüt im Europacup/IBU-Cup
Debüt im Weltcup
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 1 × Gold 1 × Silber 2 × Bronze
WeltmeisterschaftenVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
0Gold0 1958 Saalfelden Staffel
0Silber0 1959 Courmayeur Staffel
0Bronze0 1966 Garmisch-Partenkirchen Einzel
0Bronze0 1967 Altenberg Staffel
Weltcupbilanz
letzte Änderung: 15. März 2012

Bo Sture Roland Ohlin (* 3. Mai 1935 in Arjeplog, Norrbottens län) ist ein früherer schwedischer Biathlet.

Sture Ohlin startete in seiner aktiven Zeit für den Verein Arjeplogs Skytteförening. In Saalfelden trat er 1958 bei der ersten Weltmeisterschaft an, belegte im Einzel den 4. Platz und gewann mit dem ersten Einzel-Weltmeister Adolf Wiklund sowie Olle Gunneriusson und Sven Nilsson im noch inoffiziellen Mannschaftswettbewerb. Auch bei der 1959 war er Teil des erfolgreichen schwedischen Teams, mit dem er neben Wiklund und Sven Agge hinter der Vertretung der UdSSR beim weiterhin inoffiziellen Wettbewerb Zweiter wurde. 1962 konnte er sich als Siebtplatzierter des Einzels in Hämeenlinna wieder gut in einem Einzelrennen platzieren. Karrierehöhepunkt wurden die Olympischen Winterspiele 1964 in Innsbruck, bei denen Ohlin 12. wurde. Mit Olle Petrusson, Tore Eriksson und Holmfrid Olsson gewann Ohlin zum Ende seiner Karriere bei den Biathlon-Weltmeisterschaften 1966 in Garmisch-Partenkirchen wie auch im Jahr darauf in Altenberg bei den mittlerweile zum offiziellen Programm gehörenden Staffelwettbewerben als Schlussläufer die Bronzemedaillen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]